Homepage Suche Newsletter-Archiv Podcast Reise-Videos Impressum Datenschutz Newsletter bestellen Hefttitel Das Magazin Kleinanzeigen Heft bestellen Register Abo-Bereich Homepage Urlaubplaner Flüge Forum Hotels Reisen buchen Flugbewertungen TV Tipps Kataloge Reiseberichte Reisenews Traumurlaub Reiserecht Linktipps Reisetipps Service-Text Klima Traumstrände Redaktion

Japan Mai 2010

Russland (östlich vom Ural), Mongolei, China, Hongkong, Taiwan, Tibet, Korea, Japan und ehemalige GUS-Staaten östlich vom Kaspischen Meer

Heinz-Bernd Noack alias Benno hat wieder zugeschlagen

Beitragvon admin » So 7. Feb 2010, 11:02

Hallo Heinz-Bernd Noack alias Opa Benjamin alias Bin Jamin alias Benno,

Deine ergoogelte Adressensammlung widerlegt nicht meinen völlig neutralen Hinweis auf eine Buchungsmöglichkeit des Japan Rail Pass zum Originalpreis ohne jeden Aufpreis. Deshalb flüchtest Du Dich mal wieder in ein durchschaubares Ablenkungsmanöver mit erneuten Diffamierungen, um darüber zu täuschen, dass Du ohne irgendwelche eigenen Erkenntnisse über Japan (entlarvendes Zitat in gestelztem Deutsch: „Meine persoenlichen Hobbys erbrachten bisher leider noch keine zwingenden Gruende,dass ich in Japan einen Urlaub verbringen muesste.“) zum Thema dieses Threads und zu den konkreten Fragen von Ulli besser geschwiegen hättest.

Happy travelling

Olli

P.S. Für den Fall, dass sich das bis zu Dir in Ipoh/Malaysia noch nicht herumgesprochen haben sollte: Googeln kann man überall sonst auf dieser Welt auch, dafür braucht man Dich nicht und dafür bist Du überflüssig!

11
admin
Administrator
 
Beiträge: 31949
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:09

RE: Heinz-Bernd Noack alias Benno hat wieder zugeschlagen

Beitragvon admin » So 7. Feb 2010, 13:49

"dafür braucht man Dich nicht und dafür bist Du überflüssig!" >@Olli20

Ueberfluessig sind deine von Anfang an staendig erneuerten Diffamierungen.
Vom 1.Bericht an dient dir das ergoogelte Feigenblatt "Japan Rail Pass" mit der Website "jaltour.de" als Ablenkungsmanoever um darueber hinwegzutaeuschen,dass du ansonsten keinerlei eigene Erkenntnisse ueber Japan besitzt und dieses Thema lediglich fuer dich ein willkommener Anlass ist um deinem krankhaften Hobby Mobbing zu froenen.
Waere ich nicht auf den Gedanken zu kommen dem "aussiefan" aus der Forumshistory heraus und von eigenen Erkenntnissen durch Informationen von einem befreundeten Japaner zu berichten,waere vom "Olli20" hier in diesem Thread kein einziger Buchstabe zu lesen gewesen.

Happy travelling - OB
12
admin
Administrator
 
Beiträge: 31949
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:09

Heinz-Bernd Noack alias Benno hat wieder zugeschlagen

Beitragvon admin » So 7. Feb 2010, 15:21

Hallo Heinz-Bernd Noack alias Opa Benjamin alias Bin Jamin alias Benno,

es ist Dir wieder einmal gelungen, mit einem sinnentstellt verkürzten Teilzitat von mir (siehe oben) Deinen verbalen Feldzug gegen mich fortzusetzen, statt zuzugeben, dass Deine aus dem Archiv dieses Forums hervorgekramten Zitate und Deine ergoogelten Links für die konkret gestellten Fragen keine sinnvolle Hilfe und unbrauchbar sind.

Dafür wiederholst zu Deine unbewiesenen sowie erlogenen und von mir bereits widerlegten Behauptungen, mein auf eigenen Erfahrungen beruhender Hinweis zum Japan Rail Pass sei ergoogelt und ich besitze „keinerlei eigene Erkenntnisse über Japan“. Wie bereits mitgeteilt, ist das Gegenteil richtig, aber anders als Du melde ich mich nur zu Wort, wenn ich zu einem Thema oder zu gestellten Fragen selbst etwas was Aktuelles beitragen kann.

Richtig ist allein, dass ich es mit meinem Hinweis zum Japan Rail Pass hätte bewenden lassen, wenn Du nicht wieder mit Deinem Versuch Anlass gegeben hättest, Dich mit Deinem „Wissen“ aus dem Internet und aus dritter Hand von „einem befreundeten Japaner“ als Wichtigtuer aufzuspielen und in Szene zu setzen. Es fehlen eigentlich nur noch Deine Erkenntnisse aus den E-Mails Deines Freundes „Pattaya-Ritchie“ mit seinen Erlebnissen.

So, jetzt bist mit der Fortsetzung Deiner Verleumdungen Du wieder dran …

Happy travelling

Olli

13
admin
Administrator
 
Beiträge: 31949
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:09

mir geht das gewaltig auf den keks.........

Beitragvon admin » Mo 8. Feb 2010, 19:59

so ihr lieben..............ganz ehrlich, ich wollte hier nur einige fragen beantwortet bekommen!!!
Mir geht es kräftig auf den keks, ständig irgenwelche blöden antworten, und diskusionen über irgenwelche zwistigkeiten lesen zu müssen.
ENTWEDER ihr habt wichtige, wertvolle tipps (bitte ohne irgendwelche dämlichen kommentare!!!!) oder schreibt einfach NIX!!!!!

jetzt bin ich auch nicht schlauer als vorher.............

konkrete antworten wären das, was jemand sucht, der sich hier im forum anmeldet!!!!
Also lasst die wortklauberreien und beantwortet einfach nur die fragen!!!!
zwistigkeiten könnt ihr ja privat austragen via email!!!!

ulli
admin
Administrator
 
Beiträge: 31949
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:09

RE: Japan Mai 2010

Beitragvon admin » Mi 10. Feb 2010, 14:34

Hallo aussiefan,

ich hatte ein bisschen Bargeld dabei, das ich dann nach der Ankunft am Flughafen getauscht habe um mir das Ticket für den Naritaexpress zu kaufen und mein Hotel bezahlen zu können.
Ab da hab ich dann immer mit meiner EC Karte abgehoben. Aber vorsicht, die meisten Geldautomaten funktionieren nicht mit EC Karten, auch wenn da das Maestro Zeichen drauf ist wie z.b. die Automaten in den 7/11 Läden! Am besten gehst Du in die Postfilialen, die mit einem T gekennzeichnet sind, da gingen bei mir die Automaten immer mit meiner EC Karte. Aber wieder vorsicht, die haben nur unter der Woche auf und das auch nur bis 17.00Uhr! Am WE geht da leider nix, also immer genug einstecken haben :-)
Hotels habe ich auch meistens mit meiner VISA oder Master Card bezahlt. Ging auch immer problemlos, auch ohne PIN! Nur bei privat Unterkünften solltest Du lieber bar zahlen. Und es ist auch nicht gefährlich grössere Geldbeträge mitzuschleppen, hab mich noch nirgends so sicher Gefühlt wie in Japan. Solltest Du also in ländliche Gegenden kommen, wo zu befürchten ist, dass es keine Postfiliale gibt, dann lieber etwas mehr Geld mitnehmen. Aber selbst am Koyasan gab es einen Geldautomaten in der Postfiliale :-)
Übrigends sehr zu empfehlen Koyasan (Wakayama Halbinsel südlich von Osaka, Übernachtung nur in Klöstern möglich, aber sehr eindrucksvoll), dort gibt es den berühmten Friedhof Okunoin, traumhaft schön!

Gruß,
Frank

5
admin
Administrator
 
Beiträge: 31949
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:09

RE: Japan Mai 2010

Beitragvon admin » Fr 9. Apr 2010, 14:29

Unglaublich, Benno hat meine Beiträge komplett raus gesucht und hier gepostet, wenn man seine dummen Anmerkungen raus lässt, ist es immer noch lesenswert. Also brauche ich das nicht mehr zu schreiben.

Zum JR Pass:
Bei knapp 3 Wochen kannst du auch zwei Pässe mit jeweils 1 Woche nehmen und die 5 Tage dazwischen an einem Ort verbringen, so sparst du einiges. Ob meine Empfehlung mit dem 1. Klasse Pass noch so gilt weiß ich nicht, aber ich würde annehmen, dass sich nicht viel änderte. Der Pass in der 1. Klasse (Green) garantiert dir immer, auch spontan einen freien Platz. In der 2. Klasse muss man reservieren oder kann nur die übervollen wenigen freien Wagen nutzen. Ich würde dir also statt 3 Wochen 2. Klasse zwei Mal 1 Woche 1. Klasse empfehlen, wobei du den zweiten Pass so ausstellen lassen solltest, dass du damit noch den Flieger erreichst. Vielleicht ist es auch interessant die Pässe in West und East Japan zu splitten.

Zu Flügen:
Nicht immer ist ein Flug von FRA nach Tokyo zu empfehlen. Es gibt immer mal Angebote nach Osaka oder Nagoya von der LH, die bei weitem günstiger sind.

Zu Hotels:
HRS.de hat gerade super gute Angebote für Japan im Internet. Ich würde auf jeden Fall einen Computer mitnehmen, damit du ins Internet kommst und buchen kannst.

Zu Reiseführern:
DK hat einen schönen VisàVis raus gegeben.

Zum Geld:
In Japan ist alles anders. In Japan wird nicht geklaut, in der Regel, also kein Problem mit Bargeld. Die Maestro Karte konnte man damals bei der Post einsetzen, was ich dir empfehlen würde. Ein Visakarte ohne PIN sollte es eigentlich nicht geben, wäre mir neu. Mit der könntest du in der Schweiz kein Bahnticket ziehen, also lasse dir eine PIN senden, da du den vielleicht auch bei normalem Zahlen benötigst.

Gruß Werner. :+
16
admin
Administrator
 
Beiträge: 31949
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:09

RE: Japan Mai 2010

Beitragvon admin » Do 15. Apr 2010, 14:26

http://www.tokyo-weekly-hotel.com/
Hotel in Tokyo (Asakusa)- 5100 Yen, in Yokohama- 3500 Yen

2
admin
Administrator
 
Beiträge: 31949
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:09

RE: Japan Mai 2010

Beitragvon admin » Do 15. Apr 2010, 14:28

http://www.tokyo-weekly-hotel.com/
Hotel in Tokyo (Asakusa)- 5100 Yen, in Yokohama- 3500 Yen

6
admin
Administrator
 
Beiträge: 31949
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:09

Re: Japan Mai 2010

Beitragvon kasusha » Di 19. Jul 2011, 16:05

Ich würde gern mit meiner Ec-Karte dort geld abheben wollen. Ist das denn möglich an allen ATM´s oder nur an bestimmten. Hab einiges im Reiseführer gelesen, und dort steht es könnte problematisch werden??? v.a. in ländlichen Gebieten!!!


Ganz ehrlich, ich würde lieber eine Kreditkarte einpacken. Ich kann dir die DKB Kreditkarte empfehlen. Ich habe sie mir damals zugelegt, weil ich relativ oft im Ausland war und da war es einfach nicht mehr tragbar, mit meiner normalen EC-Karte im Ausland abzuheben, denn: 1. entweder habe ich ziemlich hohe Gebühren gezahlt oder 2. die Akzeptanz der Karte war beschränkt und so wurde die Suche zum "passenden" Geldautomaten zum Glücksspiel bzw. zur Ostereiersuche. Mit der DKB ists wirklich stressfreier, unabhängig vom Zielland hat das bisher immer gut geklappt und nichts gekostet. Mittlerweile gibt es noch weitere Karten mit ähnlich guten Konditionen von anderen Banken, für weitere Infos schau mal bei DKB Bank oder beim Kreditkartenvergleich der Direkt banken.

kasusha
kasusha
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 13. Jul 2011, 16:52

Re: Japan Mai 2010

Beitragvon Konni & Matt » Mo 2. Sep 2013, 02:34

Hello Japanreisende:
Dieser thread ist einer der wenigen im Forum ueber Japan, enthaelt eine Menge sehr hilfreicher Informationen und ist es, trotz der interessanten Kommunikationsdynamik, wert erneut aufgegriffen zu werden.
Wir hatten bisher auch die Vorstellung, dass Japan fuer Individualtouristen mit kleinem Budget unerschwinglich sei. Um es konkret herauszufinden habe ich meinen Rueckflug von Korea ueber Osaka gebucht und mir einige Tage lang Kyoto und Nara vorsichtig angeschaut und “getestet”. Viele Fakten, Details, Preise, Fotos und meine subjektiven Eindruecke darueber findet ihr hier:
Ueber Kyoto: http://www.konniandmatt.blogspot.com/20 ... kyoto.html
Ueber Nara: http://www.konniandmatt.blogspot.com/20 ... -nara.html
Fazit: Japan ist superinteressant, es ist finanziell durchaus machbar (viele erstklassige Backpacker-Hostels und Gaestehaeuser, sehr gute Dorms, DIY kitchen, alles online buchbar mit z.B. http://www.booking.com, oeffentlicher Transport ist bezahlbar, im Supermarkt hat es viele Specials und Deals nach 17:00 Uhr, jede Menge kleine guenstige Restaurants fuer japanische Snacks), wenn auch c. 30 % - 50 % teurer als z.B. Malaysia, und hat sehr freundliche und hilfsbereite Menschen. Mit Englisch kommt man erstaunlich gut voran.
Japan ist, auch mit kleinem Budget, eine laengere Reise wert und durchaus machbar.
Safe travels, Matt.
Konni & Matt, Perpetual Travellers
http://konniandmatt.blogspot.com
Konni & Matt
 
Beiträge: 53
Registriert: Do 1. Sep 2011, 05:53

Vorherige

Zurück zu Zentralasien/Fernost

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Yahoo [Bot]

cron