Homepage Suche Newsletter-Archiv Podcast Reise-Videos Impressum Datenschutz Newsletter bestellen Hefttitel Das Magazin Kleinanzeigen Heft bestellen Register Abo-Bereich Homepage Urlaubplaner Flüge Forum Hotels Reisen buchen Flugbewertungen TV Tipps Kataloge Reiseberichte Reisenews Traumurlaub Reiserecht Linktipps Reisetipps Service-Text Klima Traumstrände Redaktion

Maestro-Karte in Indien

Indien, Pakistan, Sri Lanka, Malediven, Bangladesh, Nepal und Bhutan

Maestro-Karte in Indien

Beitragvon admin » Mo 7. Nov 2005, 21:30

Hallo,
weiß jemand, ob es mittlerweile problemlos möglich ist, mit der maestro-Karte in Indien Geld zu ziehen (Verbreitung auf dem Land???)
Vielen Dank für alle Antworten.

Charlotte
4
admin
Administrator
 
Beiträge: 31949
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:09

RE: Maestro-Karte in Indien

Beitragvon admin » Di 8. Nov 2005, 13:47

Hallo Charlotte,

kann zwar nur bezüglich Städten (Delhi, Agra, Jaipur, Jodhpur, Jaisalmer, Udaipur und Bombay) Info´s liefern (2 Jahre alte), aber dort war es PROBLEMLOS möglich, mit der Maestrocard Geld zu ziehen.

Auf dem Land habe ich gar nicht geschaut. Sorry!

Gruß
Marlies
:D
admin
Administrator
 
Beiträge: 31949
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:09

RE: Maestro-Karte in Indien

Beitragvon admin » Di 8. Nov 2005, 16:18

In den Staedten gibt's heutzutage genuegend ATMs, an denen man damit Geld holen kann. Je nach Bank, der der ATM gehoert, gibt es aber unterschiedliche Hoechstsummen, die man in einer Aktion entnehmen kann. Die kleinste Summe, die mir untergekommen ist, war 5000 Rs., die hoechste 20 000.
1
admin
Administrator
 
Beiträge: 31949
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:09

RE: Maestro-Karte in Indien

Beitragvon admin » Do 10. Nov 2005, 00:30

Auf dem Land gibt es kaum Banken,aber ich denke du meinst die touristischen Landregionen,dort gibt es ausnahmslos überall ATM Automaten.
Indien ist heute weiterentwickelt als die meisten Europäer immer noch denken und es gibt mehr reiche Inder als reiche Europäer(ich spreche nicht von Deutschen!!) und gegenüber dem Reichtum vieler Inder würde ein Herr Krupp heute als eine "arme Kirchenmaus" gelten,trotz Villa Hügel etc. .
5
admin
Administrator
 
Beiträge: 31949
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:09

RE: Maestro-Karte in Indien

Beitragvon admin » Do 10. Nov 2005, 17:17

Die ICICI-Bank gibt sogar 25.000 Rupien heraus.

Alle ATMs mit Maestro/Cirrus-Schild funktionieren.

Mit einer citibank-Maestro-Karte zieht man bei allen citibank-ATMs das Geld gebührenfrei. Filialen gibt es in vielen großen Städten: http://www.citibank.com/locations/ap/in/in/in.htm.
3
admin
Administrator
 
Beiträge: 31949
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:09

RE: Maestro-Karte in Indien

Beitragvon admin » Do 10. Nov 2005, 22:03

Bin schon sehr gespannt auf die Veränderungen in Indien! Die Banken sind aber doch nicht etwa schon so modernisiert, dass die Akten, sprich: Lose-Blatt-Sammlungen,nicht mehr aus den Regalen quellen und der herumlungernde Polizist mit seiner Knarre durch Sicherheitsschleusen ersetzt wurde... Ganz ausgeschlossen ist das allerdings nicht, denn ich erinnere mich, dass von einem zum anderen Jahr die Ambassadors und alle stinkenden Lastwagen von den Straßen Bombays verschwunden waren.
6
admin
Administrator
 
Beiträge: 31949
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:09

RE: Maestro-Karte in Indien

Beitragvon admin » Fr 11. Nov 2005, 08:15

Hallo Charlotte,

ich habe bei meinen "Transaktionen" festgestellt, dass genau wie bei uns neben der Bank ein separater Eingang für den/die GA ist. Leicht zu erkennen an einer kleinen (meist) Schlange (4 -5 Wartende), hin und wieder noch ein Wachmann.

Meist war nur ein GA drinnen, so daß man noch in aller Ruhe das Geld (soweit bei den Riesenbündelsn möglich) im Bauchgurt verschwinden lassen konnte.

Ich war diesbezüglich jedenfalls positiv überrascht von indien.:*
2
admin
Administrator
 
Beiträge: 31949
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:09


Zurück zu Indischer Subkontinent

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot], Yahoo [Bot]