Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen Reiserücktrittsversicherungen im Test
Folgen:
Mein R&P
Madeira, Portugals grüne Blumeninsel

Madeira, Portugals grüne Blumeninsel (Foto: Flickr.com, anybookers)

Madeira-Portugal

Madeira - Portugals Insel des ewigen Frühlings

Reisen nach Madeira führen auf Portugals Blumeninsel. Exotische Blütenpracht, imposante Berge und spektakuläre Wanderwege und dazu frühlingshafte Temperaturen selbst im Winter machen die Atlantikinsel zu einem idealen Ziel für Aktivurlauber.

Noblesse oblige. Stilvoll serviert der Ober den Nachmittagstee, dazu Sandwiches und Scones. Der Blick schweift über den großen Garten auf den Atlantik. Im »Reid‘s Palace Hotel« lässt sich noch heute die gediegene britische Atmosphäre des 19. Jh. genießen. Das 1891 erbaute Hotel gilt als Wiege des Madeira-Tourismus. Damals kamen britische Adlige und Reiche, um hier im milden Klima zu überwintern. Noch heute haftet Madeira das Image eines Reiseziels für Ältere und Wohlhabende an – völlig zu unrecht. Das Preisniveau der Hotels und Restaurants ist ausgesprochen günstig und mit ihrer wildromantischen Bergwelt und den dramatischen Steilküsten ist die Vulkaninsel vor allem für Aktivurlauber ein lohnendes Ziel.

Naturliebhaber können durch uralte Lorbeerwälder streifen und an Wasserkanälen entlangwandern. Obwohl Portugals Atlantikinsel Madeira nur 57 Kilometer lang und 22 Kilometer breit ist, bietet es so vielfältige Landschaften wie kaum eine andere Insel. Das reicht von der wüstenartigen Halbinsel Ponta de São Lourenço im Osten über den subtropischen Süden bis zum hochalpinen Zentralmassiv im Inselinneren. Vor 20 Jahren war der Norden nur über abenteuerliche Bergstraßen zu erreichen, heute ist die Insel von Tunneln geradezu durchlöchert, lassen sich die meisten Orte in einer guten Stunde von Funchal erreichen. Dörfer und Siedlungen gibt es viele – aber nur eine richtige Stadt: Funchal.

Toogle Right