Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen So finden Sie Ihr Wunschziel
Folgen:
Mein R&P
Eurowings fliegt ab sofort zwei Mal am Tag von Berlin-Tegel nach Karlsruhe. Dazu kommt unter anderem eine Verbindung nach Cornwall ab dem 28. April

 

Eurowings fliegt ab sofort zwei Mal am Tag von Berlin-Tegel nach Karlsruhe. Dazu kommt unter anderem eine Verbindung nach Cornwall ab dem 28. April

Neue Flugstrecke

Eurowings fliegt von Berlin nach Karlsruhe

Die Airline Eurowings fliegt ab sofort zwei Mal täglich von Berlin nach Karlsruhe. Darüber hinaus dürfen sich England-Freunde auf neue Verbindungen ins malerische Cornwall freuen. Eurowings bietet jetzt Flüge zwischen Berlin-Tegel und Karlsruhe/Baden-Baden an - in der Regel zweimal täglich. Darauf macht der Flughafen Berlin Brandenburg aufmerksam. Außerdem erhöht Eurowings in Berlin-Tegel auf weiteren innerdeutschen Verbindungen die Frequenzen: Unter anderem nach Stuttgart und Düsseldorf gibt es jetzt bis zu 14 tägliche Verbindungen. Hinzu kommen neue Strecken ins Ausland: Vom 28. April an fl

Kambodscha

 

Kambodscha

Südostasien

In Kambodscha besser nicht den König kritisieren

Reisende in Kambodscha sollten sich nur sehr zurückhaltend über die königliche Familie äußern. Seit Februar steht Majestätsbeleidigung in dem Land unter Strafe, informiert das Auswärtige Amt in seinen Reisehinweisen für Kambodscha. Abfällige oder kritische Bemerkungen über die Königsfamilie könnten somit als Straftat gewertet werden. Geld- und Haftstrafen von bis zu fünf Jahren seien möglich. Kambodscha liegt in Südostasien. Die bekannteste Sehenswürdigkeit des Landes sind die Tempel von Angkor - der berühmteste von ihnen ist Angkor Wat. (13.04.2018, dpa)

Die Klagemauer und der Felsendom in der Altstadt von Jerusalem sind bekannte Sehenswürdigkeiten - für die israelische Stadt gibt es im Sommer einen neuen Besucherpass

 

Die Klagemauer und der Felsendom in der Altstadt von Jerusalem sind bekannte Sehenswürdigkeiten - für die israelische Stadt gibt es im Sommer einen neuen Besucherpass

Israel-Reise

Erleichterung für Urlauber durch neuen Besucherpass

Der neue Besucherpass ermöglicht Touristen in Jerusalem einen vergünstigten Eintritt. Für Jerusalem gibt es vom Sommer an einen neuen Besucherpass. Er ermöglicht Israel-Urlaubern freien Eintritt zu drei Sehenswürdigkeiten, ermäßigten Zugang zu weiteren Attraktionen und die kostenlose Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel in der Stadt. Zudem sind die Hin- und Rückfahrt zum Ben-Gurion-Airport nahe Tel Aviv im Ticket enthalten, wie die Jerusalem Development Authority mitteilt. Der Jerusalem City Pass kostet 48 Euro für sieben Tage und ist online erhältlich. (13.04.2018, dpa)

Reiserecht

 

Reiserecht

Wet-Lease

Anmietende Airline muss entschädigen

Wer muss im Falle einer Wet-Lease-Vereinbarung bei einem Flugausfall die Passagiere entschädigen? Bei einer sogenannten Wet-Lease-Vereinbarung mietet eine Airline ein Flugzeug samt Besatzung von einer anderen Fluggesellschaft. Nur wer muss die Passagiere entschädigen, wenn der Flug annulliert wird? Das Amtsgericht Rüsselsheim hat entschieden: Das anmietende Luftfahrtunternehmen ist in der Pflicht. Vom Leasinggeber steht dem Fluggast dagegen keine Entschädigung zu (Az.: 3 C160/17 (31)). In dem verhandelten Fall ging es um einen Flug von Bukarest über Wien nach Prag. Der Flug wurde gestrichen.

Urlauber sollten kleine oder große Schäden am Mietwagen nicht verschweigen. Denn das kann unangenehme Folgen haben

 

Urlauber sollten kleine oder große Schäden am Mietwagen nicht verschweigen. Denn das kann unangenehme Folgen haben

Mietwagen

Auch kleine Schäden am Mietwagen vermerken

Bei der Rückgabe eines Mietwagens sollten Urlauber den Zustand des Fahrzeugs in einem Protokoll festhalten lassen. So kann der Vermieter später kein Geld für Schäden fordern, die das Auto bei der Abgabe noch nicht hatte. Sinnvoll kann es auch sein, das Auto zu fotografieren. Das gilt ebenso für die Abholung des Wagens, sofern dann bereits Mängel offensichtlich sind. Diese sollten Urlauber im Mietvertrag vermerken lassen. Schon bei kleineren Schäden lohnt es sich, ein anderes Auto zu verlangen - das ist aber nicht immer erhältlich. (11.04.2018, dpa)

Mexiko, Unruhen

 

Mexiko, Unruhen

Mexiko-Reise Unsichere Lage vor den Wahlen in Mexiko

Im Vorfeld der Wahlen am 1. Juli nimmt laut Auswärtigem Amt die mitunter tödliche Gewalt gegen Politiker zu. Dabei könnten auch Unbeteiligte in Mitleidenschaft gezogen werden. Die Sicherheitslage in weiten Teilen Mexikos verschlechtere sich stetig, heißt es in den aktuellen Hinweisen. Gewaltdelikte fänden zunehmend an zentralen Orten am helllichten Tag statt. Mehr Infos unter www.auswaertiges-amt.de (11.04.2018, srt)

Mallorca, Palma

 

Mallorca, Palma

Mallorca-Urlaub

Mega-Park in Palma de Mallorca wird halbiert

Die Stadtverwaltung von Palma hat bekanntgegeben, dass der Megapark »zu 50 Prozent geschlossen« wird. 2528 Personen sollen laut der Behörde dann noch Platz finden in dem Vergnügungstempel. Mit Keller, Empore und Außenbewirtung bietet die Location Schätzungen zufolge Platz für die doppelte Anzahl. Die Stadt hat den Betreiber aufgefordert, »wieder zu den Ursprüngen zurückzukehren«. Ursprünglich gab es zwei getrennte Lizenzen für den Betrieb: eine für die Gastronomie und eine für die Diskothek. (11.04.2018, srt)

Shopping in Thailand

 

Shopping in Thailand

Shopping in Thailand

Mehrwertsteuer nach Shoppen in Thailand zurück

Thailand-Urlauber sollen sich die Mehrwertsteuer für Einkäufe erstatten lassen können. Das kündigte die thailändische Finanzverwaltung an, wie das Nachrichtenportal »Der Farang« berichtet. Bisher ist die Erstattung nur in zehn Flughäfen des Landes möglich. Reisende bekommen bei Einkäufen für mindestens 2000 Baht (rund 52 Euro) fünf Prozent des Einkaufspreises am VAT-Schalter zurück. Dafür brauchen sie ein Formular des Geschäfts. Wann genau die Auszahlung auch in Einkaufszentren möglich sein wird, ist noch offen. Die meisten Auszahlungsstellen sind laut Bericht in Bangkok geplant. (10.04.2018,

Auf Kreuzfahrten des Anbieters »Costa« gibt es künftig den Tarif »Comfort«

 

Auf Kreuzfahrten des Anbieters »Costa« gibt es künftig den Tarif »Comfort«

Kreuzfahrten

Preismodell fasst mehrere Angebote zusammen

Costa Kreuzfahrten führt auf dem deutschen Markt ein neues Preismodell ein. Der Tarif »Comfort« löst auf allen Reisen nach November 2018 den bisherigen Katalogpreis ab und schließt dann auch Tischgetränke ein, teilt die Reederei mit. Der Gast kann die Kabine hier frei wählen. Ohne Getränkepaket und Wahl der konkreten Kabine ist dagegen der Tarif »Basic«. Zudem wird es den Angaben nach einen »Special«-Tarif für Sonderaktionen geben. Bei allen Tarifen ist das Trinkgeld im Reisepreis schon enthalten. (09.04.2018, dpa)

Unterkategorien

Toogle Right