Folgen:
Mein R&P

Foto:

URLAUBSLÄNDER

Wo der Euro viel und wenig wert ist

Berlin, 21.5.10 (tdt) – Schneller als anderswo sind Urlauber in Dänemark ihr Geld los: Die Kaufkraft des Euro beträgt in dem kleinen Königreich gerade 79 Cent. In Polen hingegen bekommen Touristen für einen Euro Waren und Dienstleistungen, die in Deutschland 1,21 Euro kosten. Allerdings – so zeigt die alljährliche Kaufkraft-Analyse des Bundesverbandes deutscher Banken weiter – schwanken die Werte: Im Juni 2009 war der Euro in Polen noch 132 Cent wert, in Dänemark dagegen 78 Cent.    Zu den günstigeren Ländern in dieser

Foto:

USA-REISEN

Websites zocken Urlauber ab

Berlin, 25.5.10 (tdt) – Achtung USA-Urlauber: »Betrügerische Websites« zocken neuerdings Touristen ab, die vor ihren Ferien in den Vereinigten Staaten die vorgeschriebene Einreisegenehmigung einholen. Damit kommen Touristen aus Ländern wie Deutschland, die am Visa Waiver Programm teilnehmen, visumfrei in das Land. Das »Okay« erteilt das Electronic System for Travel Authorization – kurz ESTA – online (https://esta.cbp.dhs.gov) bis 72 Stunden vor der Einreise. Nun aber versuchen – so berichtet der Deutsche Reiseverband (DRV) - unseri&ou

Foto:

SCHLICHTUNGSSTELLE

Airlines in der Pflicht

Berlin, 25.5.10 (tdt) – Seit im Dezember 2004 die Schlichtungsstelle Mobilität ihre Arbeit aufnahm, wurde sie nur von Bahnunternehmen getragen. Fluggesellschaften traten der – fünf Jahre beim Verkehrsclub Deutschland (VCD) angesiedelten – Organisation nicht bei. Weil das bei der - seit vergangenen Dezember agierenden - neuen Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (SÖP) nicht anders ist, wird die Politik aktiv.Die Fluggesellschaften seien »nun aufgefordert, sich aktiv an der Schlichtungsstelle zu beteiligen«, so Lucia Puttr

Foto:

UMFRAGE

Die besten Fluglinien der Welt

Hamburg, 25.5.10 (tdt) – Wie im Vorjahr gehören auch 2010 Fluglinien aus Europa und den USA nicht zu den besten der Welt: Die »Top Ten« sind anderswo zu Hause. Das zeigt die - seit 1990 durchgeführte – alljährliche Umfrage der britischen Luftfahrtforschungsfirma Skytrax, an der zwischen Juli 2009 und April 2010 mehr als 17,9 Millionen Passagiere aus über 100 Ländern teilnahmen. »Airline of the year 2009» ist Asiana Airlines, die im Vorjahr noch auf Rang drei landete - vor Singapore Airlines (2009: Rang 2), Qatar Airways (4), Cathay

Foto:

USA

Die beliebtesten Bundesstaaten

Washington, 25.5.10 (tdt) – In USA bleibt New York das Lieblingsziel von Touristen aus aller Welt. Zwar büßte der Bundesstaat 2009 fünf Prozent seines Vorjahresaufkommens ein – nicht enthalten in dieser nun vom amerikanischen Wirtschaftsministerium vorgelegten Statistik sind Touristen aus Kanada und Mexiko. Doch noch immer besuchte jeder dritte USA-Urlauber – oder insgesamt acht Millionen – den »Empire State« mit seiner größten Stadt New York City. Ziel Nummer zwei 2009 war Florida mit 5,3 Millionen Besuchern – ein Prozent

Foto:

FLUGHÄFEN

Direkte Kontakte vom Jet zur Feuerwehr

Frankfurt, 25.5.10 (tdt) – Die Flughäfen in Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln und München erproben gemeinsam mit den größten deutschen Fluglinien und dem Bundesverkehrsministerium eine neue Funkfrequenz. Mit ihr können Piloten von Jets auf dem Flugfeld direkt Kontakt mit der Feuerwehr aufnehmen. Bislang ist das nur möglich über die Vermittlung im Tower, ein im Notfall zeitraubendes Verfahren, das überdies zu Fehlern führen kann. Die Deutsche Flugsicherung (DFS) berichtet von einem Fall, in dem der Pilot nach einem abgeb

Foto:

LUFTFAHRT

Weniger Flüge, mehr Passagiere

Wiesbaden, 28.5.10 (tdt) – Am Himmel ist etwas weniger los: Im ersten Quartal 2010 starteten laut Statistischem Bundesamt von deutschen Flughäfen zwar 235.100 Flugzeuge. Doch es waren 1,2 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Allerdings gingen mehr Passagiere an Bord: 19,6 Millionen wurden gezählt - ein Plus von 4,8 Prozent. Diese gegenläufigen Tendenzen erklären sich durch die höhere Auslastung der Jets: 68,0 Prozent aller angebotenen Sitze der ab Deutschland durchgeführten Passagen wurden zwischen Januar und März 2010 auch verkauf

Foto:

BALEAREN

Eine Million Touristen weniger

Palma de Mallorca, 28.5.10 (tdt) – Auf den Balearen zeichnet sich ein weiteres schlechtes Tourismusjahr ab. Nachdem 2009 die Urlauberzahlen bereits um 11,7 Prozent zurück gegangen waren, liegt das Minus nach den ersten vier Monaten 2010 sogar bei 16,3 Prozent. Damit blieben im Vergleich zum Vorjahreszeitraum rund eine Million Touristen aus. Aus Deutschland schrumpfte das Aufkommen bis Ende April um 8,2 Prozent. 2009 waren noch 8,7 Millionen Urlauber nach Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera gereist. Mehr als 3,3 Millionen davon waren Deutsche – im Vergleich zu den vorange

Foto:

GRIECHENLAND

Hunderte von Hotels suchen Käufer

Athen, 28.5.10 (tdt) – In Griechenland wollen viele Hoteliers nur noch eines: Ihre Häuser los werden. Mehr als 400 Hotels im Wert von fünf Milliarden Euro stehen zum Verkauf, berichtet die Athener Tageszeitung »Kathimerini«. Darunter seien auch Nobelherbergen. Allein auf Rhodos sind 48 Hotels zu haben, auf Kreta sind es 44 Ferienanlagen.   Laut Giorgos Tsakiris, dem Präsidenten der Athener Hotelierkammer, werden landesweit derzeit täglich fast 2000 Zimmer storniert. Auch auf den von den Unruhen nicht betroffenen Inseln gebe es massive Rück

Unterkategorien

Toogle Right