Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen So finden Sie Ihr Wunschziel
Folgen:
Mein R&P

Foto:

REISEN

Unbekannte Gütesiegel

Die meisten im Tourismus verwendeten Gütesiegel sind Urlaubern unbekannt. Lediglich die ein bis fünf Sterne, die etwa 8000 deutsche Hotels auszeichnen, sind Touristen ein Begriff: Acht von zehn können damit etwas anfangen. Aus den Sternen des Deutschen Tourismusverbandes (DTV), der bis jetzt 68 000 Ferienhäuser und Ferienwohnungen mit diesen Symbolen klassifizierte, werden dagegen nur noch 16 Prozent klug. Und selbst die Blaue Flagge, die weltweit an 3511 sauberen Stränden weht, kennen nur 15 Prozent der Urlauber. Kaum ein Tourist fängt auch mit Viabono etwas an:

Foto:

TRIEBWERKSCHÄDEN

Qantas setzt ihre A380 wieder ein

Die australische Qantas wird ab Samstag wieder zwei Airbus A380 einzusetzen, nachdem die Trent-Triebwerke von Rolls-Royce umfangreich gewartet wurden. Nach der Triebwerksexplosion vor ca. 3 Wochen, wurden die sechs Maschinen vorsorglich zusammen mit Airbus und dem Triebwerkshersteller Rolls-Royce einer gründlichen Überprüfung unterzogen, wobei ein Ölleck im Triebwerk entdeckt wurde. Daraufhin wurden die Triebwerke der Trent-900-Reise ausgetauscht. Auch Singapore Airlines und Lufthansa wechselten bei einigen A380 als Vorsichtsmaßnahme Triebwerke aus. (26.11.10, rp)

Foto:

REISEKAUF

Bis zu 50 Prozent Vorkasse

Düsseldorf, 26.11.10 (tdt) – Urlauber drohen mittlerweile beim Reisekauf Anzahlungen von bis zu 50 Prozent. Üblich sind aber 20 Prozent, weshalb Verbraucherschützer dazu raten, nur diesen Betrag anzuzahlen. Meistens kommt es nicht zu einer Stornierung, weil die vom Kunden reduzierte Vorkasse von den Ferienfirmen gebilligt wird. Die Verbraucherzentrale NRW verschickt derzeit Abmahnungen an Reiseveranstalter, die mehr als 20 Prozent verlangen – und droht mit Klagen. 2005 hatte das Oberlandesgericht Köln (16 U 12/05) entschieden, dass als Vorkasse ein Fünftel

Foto:

EU

Mehr Rechte für Individualurlauber

Hamburg, 26.11.10 (srt) - Individuelle Buchungen übers Netz nehmen immer mehr zu. Mittlerweile kaufen 56 Prozent der Europäer ihren Urlaub online, vom Billigflug über den Mietwagen bis zum Hotel. Mit einem großen Nachteil: Diese Buchungen sind nicht generell abgesichert wie Pauschalreisen. Die Europäische Kommission plant nun, die Rechte von Passagieren besser zu schützen. Wenn Kunden eine Reise nicht antreten können, weil der Veranstalter Konkurs gegangen ist oder ein abgesagter Hinflug die Urlaubspläne zerstört, soll nach Informationen von Welt

Foto:

RYANAIR

Neue Ziele

Die irische Billigairline Ryanair hatte erst vor kurzem angekündigt, Flüge ab Frankfurt Hahn wegen der ab 2011 greifenden Flugsteuer zu streichen. Nun wird jedoch erst mal expandiert. Es wird fünf neue Flugverbindungen ab Bremen und Düsseldorf/Weeze geben. Flugreisende ab Bremen können seit dem 1. November nach Porto fliegen. Ab Düsseldorf/Weeze werden gleich vier neue Ziele angeflogen: Leeds/Bradford, Madrid, Marseille und Tallinn. Die Verbindung in die estländische Hauptstadt startet erst ab dem 13. Dezember 2010. Die Tickets sind jedoch jetzt schon verf&uu

Foto:

FLUGSTEUER

Österreich zieht nach

Nun führt auch Österreich nach deutschem Vorbild eine Flugsteuer ein. Passagiere zahlen ab April 2011 – je nach Ziel – pro Abflug acht, 20 oder 35 Euro. Das sei »eine Gemeinheit und unsozialer Wahnsinn« kommentiert Niki Lauda, Chef der Fluggesellschaft Niki. Der Ex-Rennfahrer bestreitet, dass wie geplant 60 Millionen Euro in den Staatssäckel der Alpenrepublik fließen: »Es werden höchstens 40 Millionen«. Zum einen würden weniger Menschen fliegen, andere aber wiederum verstärkt von ausländischen Flughäfen wie Brati

Foto:

FLUGSTEUER

Reisepreise steigen

Bei Deutschlands zweitgrößtem Reiseveranstalter schlägt die Ticketsteuer im Sommer 2011 vor allem bei Urlaub in Übersee durch.»Die Preise für Fernreisen steigen im Schnitt um fünf Prozent«, so Thomas Cook-Chef Peter Fankhauser. Ein »erheblicher Teil davon« sei auf die Zwangsabgabe zurückzuführen.Allerdings schlagen auch höhere Preise für Treibstoff, Währungseffekte und kletternde Kosten in einigen Zielländern auf den Reisepreis durch. Auf den kürzeren Strecken bleiben die Preise trotz der Ticketsteuer sta

Foto:

INDONESIEN

Vulkan Merapi kurz vor dem Ausbruch

Der Vulkan Merapi auf der Insel Java gehört zu den gefährlichsten der Welt. Nun steht er nach Expertenschätzungen kurz vor dem Ausbruch.Seit Montag den 25.10.10 fließt ein vier Kilometer langer Lavastrom den Krater hinunter. Messungen der Behörde für Vulkan- und Geologiekatastrophen haben ergeben, dass sich der Vulkan ausdehnt, ein weiteres Indiz für einen baldigen Ausbruch.Seit Montag gilt die höchste Alarmstufe und rund 40.000 Menschen wurden bereits aufgefordert ihre Häuser zu verlassen. An den Hängen des Vulkans befinden sich rund 2000 D&o

Foto:

USA-FLÜGE

Aufstehverbot

Eine Neuregelung besagt, dass Passagiere auf Langstreckenflügen in die USA nicht mehr aufstehen dürfen, außer bei einem direkten Gang auf die Toilette.Diese Regelung gilt ab dem 1. November 2010 auf sämtlichen Airlines und ist Teil des sogenannten »Secure Flight Programm«. Fluggäste dürfen sich auch auf dem Rückflug aus den Vereinigten Staaten nicht unnötig bewegen, so das US-Heimatschutzministerium.Gesundheitsverbände äußern Kritik, da Bewegung für die Beine Thrombose vorbeugen kann.USA-Reisende sollten sich mit dem &ra

Unterkategorien

Toogle Right