Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen Reiserücktrittsversicherungen im Test
Folgen:
Mein R&P
Der Shwedagon-Hauptstupa ist tonnenschwer mit Gold überzogen und auf der Spitze mit Edelsteinen und Diamanten dekoriert

Der Shwedagon-Hauptstupa ist tonnenschwer mit Gold überzogen und auf der Spitze mit Edelsteinen und Diamanten dekoriert##Foto: Frank Rumpf/dpa-tmn

Foto: ...

Myanmar

Die Metropole Rangun eilt in die Zukunft

Erst vor wenigen Jahren hat sich Myanmar, das frühere Birma, nach langer Militärdiktatur der Außenwelt geöffnet. In der ehemaligen Hauptstadt Rangun lässt sich der Zwiespalt des tiefgläubigen Landes zwischen gestern und morgen hautnah erleben. Wenn es Nacht wird in Rangun, leuchten die Neonreklamen, und die Fenster der brandneuen Hochhaustürme glitzern am dunklen Horizont. Auch Buddha hat sich der neuen Zeit angepasst und blinkt hier und dort als Statue mit einem Heiligenschein aus Leuchtdioden fast wie ein Gott der Disko. Rangun, die größte Stad

Air Berlin hebt bald nicht mehr ab. Viele Tickets verlieren ihre Gültigkeit.

Air Berlin hebt bald nicht mehr ab. Viele Tickets verlieren ihre Gültigkeit.

Foto: Federico Gambarini/dpa

Wichtige Infos für Passagiere

Was aus den Air-Berlin-Tickets wird

Air Berlin geht wohl bald zu großen Teilen an Lufthansa. Auf Details müssen Reisende aber wohl noch etwas warten. Die Wettbewerbshüter in Brüssel werden das Geschäft prüfen. Was Kunden aktuell wissen müssen. Jetzt ist es offiziell: Lufthansa übernimmt große Teile der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin – eine gewaltige Umwälzung auf dem deutschen Flugmarkt. Was Reisende jetzt wissen müssen – die wichtigsten Fragen und Antworten: Was passiert mit den Air-Berlin-Flügen?   Air Berlin wird voraussichtlich ab Ende O

Wenn Airlines einen Flug streichen, müssen sie normalerweise Ausgleichszahlungen leisten. Es sei denn, sie bieten einen Ersatzflug an, der maximal zwei Stunden später am Ziel ankommt als vorgesehen.

Wenn Airlines einen Flug streichen, müssen sie normalerweise Ausgleichszahlungen leisten. Es sei den

Foto: Holger Hollemann/dpa

BGH stärkt Passagierrechte

Flug gestrichen, Ersatz zu spät

Von Frankfurt bis nach Sydney dauert es eh schon sehr lange – es geht aber immer noch länger. Wer muss zahlen, wenn eine Verbindung erst gestrichen wird und der Ersatzflug dann auch noch verspätet ist? Für kurzfristig gestrichene Flüge bekommen Passagiere generell eine Entschädigung. Eine Ausnahme hiervon legte der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe eng aus. So können Airlines um Ausgleichszahlungen herumkommen, wenn sie einen Ersatzflug anbieten. Allerdings muss der Passagier sein Ziel damit auch »tatsächlich höchstens zwei Stunden nach d

Höhepunkt auf dem Weg von Flagstaff nach Tuba City: die historische Stätte Wupatki, aus Sandsteinblöcken im 12. und 13. Jahrhundert erbaut

Höhepunkt auf dem Weg von Flagstaff nach Tuba City: die historische Stätte Wupatki, aus Sandsteinblö

Foto: Bernd Kubisch/dpa-tmn

Im Navajo-Land

Auf den Spuren der Indianer

Wie leben heute die Indianer im Westen der USA? Touristen können das auf eigene Faust erkunden. Wer ein bisschen plant, verbindet touristische Höhepunkt wie Las Vegas und Grand Canyon mit einem Besuch bei Navajo, Hualapai und Hopi. Die ersten Sonnenstrahlen verwandeln aufragende Schatten in rot glühende Sandsteinfelsen, die wie Nadeln in den Himmel ragen. Der Tag erwacht im Monument Valley Navajo Tribal Park, der sich von Arizona bis Utah erstreckt.  Einige Touristen sind schon wach und genießen das morgendliche Schauspiel inmitten einer der berühmtesten Landsch

Eine Perle an Marokkos Atlantikküste: Asilah mit seinen weiß und blau gestrichenen Häusern

Eine Perle an Marokkos Atlantikküste: Asilah mit seinen weiß und blau gestrichenen Häusern

Foto: Manuel Meyer/dpa-tmn

Marokkos Atlantikküste

Ein Paradies nicht nur für Surfer

Ursprüngliche Küstendörfer, naturbelassene Strände und Surfparadiese: An Marokkos fast 2000 Kilometer langer Atlantikküste trifft der Orient in seiner ganzen Schönheit auf den tosenden Ozean. Hier reiten Surfer auf Kamelen und hängen Ziegen in Bäumen. Etwas enttäuscht kommt Yassin Said aus dem Wasser und legt das Surfbrett in den Sand. Das Meer ist einfach zu ruhig. Doch dann tritt Ibrahim an ihn heran. »Die besten Wellen findest du dort drüben. Ich bringe dich hin, wenn du möchtest«, schlägt der Kameltreiber vor und zeig

Viele Geschäfte auf der Istiklal caddesi in Istanbuls Szenebezirk Beyoglu werben mit arabischer, persischer und englischer Beschriftung in ihren Schaufenstern. Bis vor ein paar Jahren zog die Istiklal Caddesi, Beyoglus berühmte Einkaufsstraße, europäische Touristen an.

Viele Geschäfte auf der Istiklal caddesi in Istanbuls Szenebezirk Beyoglu werben mit arabischer, per

Foto: Ergin Hava/dpa

Istanbul

Szeneviertel fehlen europäische Touristen

Die Istiklal Caddesi in Istanbuls Szenebezirk Beyoglu kennt jeder, der die Stadt am Bosporus einmal besucht hat. Der berühmten Einkaufsstraße bleiben die europäischen Touristen jetzt fern. Ihren Platz nehmen andere ein. »In 25 Jahren sind mir meine Gewinne noch nie so stark eingebrochen«, sagt Abdullah. Er führt ein kleines Modegeschäft in Beyoglu, Istanbuls europäisch geprägtem Szeneviertel am westlichen Ufer des Bosporus. »Alle Händler in der Nachbarschaft stöhnen.« Bis vor ein paar Jahren zog die Istiklal Caddesi, Beyogl

Erwin Javier (links) und Dominik Spielberger leiten den Sushi-Workshop auf der »Europa 2«

Erwin Javier (links) und Dominik Spielberger leiten den Sushi-Workshop auf der »Europa 2«

Foto: Michael Zehender/dpa-tmnna

Kreuzfahrten

Auf den Schiffen Kochkurse mit Profis

Essen gehört zu einer Kreuzfahrt einfach dazu. Bei immer mehr Reedereien dürfen die Passagiere auch selbst zum Kochlöffel greifen. Kochen liegt im Trend. Für Anfänger und Profis gibt es jetzt Nachhilfe auf Kreuzfahrtschiffen. Viele Reedereien bieten Kurse an. Reis ins Salzwasser, ein paar Minuten kochen, fertig! Nein, so einfach ist es leider nicht – zumindest nicht, wenn man Reis für Sushi kochen will. »Als Erstes steht das richtige Waschen an«, erklärt Dominik Spielberger, Sous-Chef auf dem Kreuzfahrtschiff »Europa 2«. Zusamme

Koloniale Pracht: Campeche wurde einst von den Spaniern gegründet

Koloniale Pracht: Campeche wurde einst von den Spaniern gegründet

Foto: Turismo del Estado de Campeche/dpa

Campeche in Mexiko

Das Welterbe ist außergewöhnlich  intakt

Campeche war lange der wichtigste Hafen Yucatáns, nach vielen Piratenattacken wurde die Stadt zur Festung ausgebaut. Nun soll die Welterbe-Altstadt mehr Touristen locken. Damit Campeche erwacht, muss die Sonne untergehen. Wenn die schwüle Hitze nachlässt und eine Brise vom Karibischen Meer durch die Gassen streicht, kommen die Campechanos aus ihren Häusern.  Auf der zentralen Plaza spielt eine Gitarrengruppe vor der Kulisse der angestrahlten Kathedrale und Arkaden. Junge Paare kuscheln, Kinder spielen Ball. Und sorgfältig frisierte Herrschaften in Hemd und Klei

Die »Aida Diva« fährt nun andere Häfen an. Bereits bezahlte Ausflüge bekommen die Reisenden erstattet

Die »Aida Diva« fährt nun andere Häfen an. Bereits bezahlte Ausflüge bekommen die Reisenden erstatte

Foto: Aida Cruises/dpa

Hurrikan-Schäden

Reedereien ändern Karibikrouten

Zahlreiche Kreuzfahrt-Reedereien haben auf die schweren Hurrikan-Schäden in der Karibik reagiert. Die Routen mehrerer Schiffe wurden geändert. Angefahren werden nun teils andere Inseln. Aufgrund der Hurrikan-Schäden haben zahlreiche Reedereien die Karibikrouten ihrer Kreuzfahrtschiffe in der Wintersaison angepasst. REISE & PREISE gibt einen Überblick: Aida Cruises läuft die drei Inseln Sint Maarten, Tortola/Britische Jungferninseln und Dominica nicht an. Betroffen sind Reisen auf der »Aida Luna«, »Aida Mar« und »Aida Diva«, wie

Toogle Right