Asien Dreams

Werbung
Mietwagen Preisvergleich
 
Podcast Videoclips
Startseite|Klima|weltweit| Klima und beste Reisezeit weltweit

Klima und beste Reisezeit Weltweit

Fernreisen: Top-Ziele für die Sommerferien

Auch in den Sommermonaten warten viele Fernziele mit Sonne satt.##Foto: flickr.com Grand Velas Riviera Maya

Wer in den Sommerferien in die Ferne reisen möchte, sollte sich vorab über das Klima informieren. REISE-PREISE.de verrät wohin man reist, wenn in den Tropen regnet und es im Süden Euopas zu heiß ist.

KARIBIK

Regenzeit oder Sonnenschein? Das Sommerklima für Dom. Republik, Jamaika und Kuba

Das Klima der Karibik wird das ganze Jahr über vom Nordost-Passat bestimmt, der aufgrund der im Sommer höheren Wassertemperaturen des Atlantiks mehr Regen mit sich bringt als im Winter. Wer die Gegend in den Sommermonaten aufsuchen will, sollte auf der windabgewandten Seite Zuflucht suchen. In der Dom. Republik beispielsweise kommt die vom Gebirge geschützte Südküste für einen Urlaub in Frage. Während die Nordostküste von der Dom. Republik, Kuba und Jamaika schon im August von schweren Niederschlägen heimgesucht wird, ist der Westen und Südwesten von der Dom. Republik, Kuba und Jamaika i. d. R. »wettersicher«, es sei denn, erste Hurrikane  treiben in der Region bereits ihr Unwesen. Hurrikane führen flächenmäßig sehr große Tiefdruckgebiete mit tagelangem Dauerregen mit sich. Davon können auch die südlichen Landesteile betroffen sein. I.d.R. aber ist das Klima in den südwestlichen Landesteilen für Reisen gut geeignet, insgesamt wärmer und feuchter, aber mit viel Sonnenschein. Neben Badewannentemperaturen gibt es trotz einiger Schauer viel Sonnenschein.  Unsere Reisetipps: Negril und Treasure Bay auf  Jamaika, die Südküste der Dom. Republik zwischen Santo Domingo und La Romana und die südlich gelegenen  Urlaubgebiete auf Kuba um Santiago de Cuba und Trinidad. Flachere Inseln wie ABC-Inseln, Virgin Islands, Antigua und Barbados  sind auch im Sommer gut zu bereisen. In der Regenzeit gilt die Faustregel: Je flacher die Insel, desto weniger Niederschläge, desto verlässlicher scheint der Sonne. Trinidad & Tobago, Curacao, Aruba und Margarita sowie die ABC-Inseln liegen ebenso wie Barbados außerhalb des Hurrikan-Gürtels. Hier fällt im Allgemeinen weniger Regen. Ansonsten gilt auch hier die Regel: Auf den windabgewandten Seiten im Süden ist es insgesamt trockener. Das merkt man schon auf kleineren, gebirgigen Inseln wie Martinique, wo im Süden um St. Anne spürbar weniger Regen fällt.

 Beste Reisezeit für Länder Mittelamerikas und der Karibik weiter

SÜDASIEN

Nach Sonnenschein-Klima und Klima-Oasen muss man suchen

Eigentlich herrscht im südlichen Asien während der Sommermonate Regenzeit. Doch im Windschatten der Berge gibt es Regionen, da ist dann beste Reisezeit. Das gilt auch für Länder in Äquatornähe. Beispiel Indonesien: Auf der Ferieninsel Bali, Lombok und den Sunda-Inseln, auf Sulawesi und im Nordwesten Sumatras fällt von Mai bis September am wenigsten Regen. Der dann vorherrschende Südostpassat kann über dem australischen Kontinent keine Feuchtigkeit aufnehmen und bringt nur wenige Niederschläge mit sich. Auch in Singapur ist es zu dieser Zeit trockener als im restlichen Jahr. Zwar gibt es in Singapur statistisch gesehen jeden zweiten Tag Regen, doch liegt die Regenwahrscheinlichkeit von November bis Januar höher als in den anderen Monaten. Ganz anders in Thailand, dem Lieblings-Fernreiseziel vieler Europäer: Der Südwestmonsun nimmt über dem sommerlich warmen Meer viel Feuchtigkeit auf und entlässt das Wasser in Form von Regen über  dem Festland. Eine Ausnahme von der Klimaregel bilden die Trauminseln im Golf von Thailand, die südliche Ostküste mit den Inseln Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao. Hier legt der Monsun im Juli und August nach einem regenreichen Juni eine kurze Ruhepause ein und legt erst Mitte September so richtig wieder los. Es ist während dieser Zeit recht warm, doch die kurzen, wenn auch täglichen Schauer, sorgen immer wieder für willkommende Abkühlung und erträgliches Klima. Auch um Vietnam muss man im Sommer keinen großen Bogen machen, in den südlichen Landesteilen ist Regenzeit, an der zentralen Küste aber, im Windschatten des Zentralmassivs  herrscht optimales Klima. Die Sommermonate sind auch beste Reisezeit für das vietnamesische Hochland. Ein geeignetes südostasiatisches Reiseziel für die Sommerferien ist die Ostküste von Malaysia. Das heißt: Die Trauminseln Pula Perhentians und die schöne Ostküste bieten ideale Reisebedingungen und gutes Klima. Auch die südliche Westküste von Malaysia (inkl. Kuala Lumpur und Malacca) liegt im Windschatten der Hochgebirge auf der Insel Sumatra in Indonesien. Meiden hingegen sollte man die malaysischen Inseln Penang und Langkawi, die nicht im Windschatten Sumatras liegen und unter dem regenreichen Einfluss des Südwestmonsuns stehen. Für die ostmalaysischen Bundesstaaten Sabah und  Sarawak gilt: Die Sommermonate von Mai bis Oktober sind die beste Reisezeit, obwohl es hier auch in der Trockenzeit oft regnet. Den meisten Niederschlag allerdings bringt der Nordostmonsun mit sich, der im November beginnt. Auch auf dem indischen Subkontinent stehen die Zeichen eher auf Regen. Hier führt der Südwestmonsun viele Regenwolken mit sich, die sich an der Westküste Indiens, am Himalaya, aber auch an der Westküste Sri Lankas entladen. Lediglich auf bestimmte Regionen im Hochland von Nordwest-Indien (Ladakh und Kashmir) und die Ostküste Sri Lankas hat der Monsun in dieser Jahreszeit keinen nachteiligen Einfluss, da die Berge die Monsunwolken zurück halten.

 Beste Reisezeit für alle Länder Asiens weiter

AUSTRALIEN/SÜDSEE

Der Südwinter ist für Reisen in den Norden Australiens und die Südsee optimal

In Australien bieten sich die Nordküste um Darwin, die nördliche Ostküste (Cape York und Great Barrier Reef) sowie Reisen ins Outback an. Auch hier fällt die günstigste Reisezeit in die Monate von April bis Oktober. Günstige klimatische Bedingungen - wenig Niederschlag, viel Sonnenschein und eine stetige Brise mit Temperaturen um die 25° C - finden sich im gleichen Zeitraum auch in der Südsee, ganz gleich ob Franz. Polynesien, Fidschi, Samoa, Tonga oder andere Inseln auf der Wunschliste stehen. Allerdings muss dort im Juli und August vielerorts mit ungewöhnlich hohen Preissteigerungen gerechnet werden. Obwohl die Südsee in der Literatur durchweg als Ganzjahresziel ausgewiesen wird, widerlegt die Klimaentwicklung der letzten Jahre die allgemein gültige These, dass der Südseewinter die insgesamt bessere Reisezeit sei. Zuletzt kam es gerade vor allem auf den südlicheren, gebirgigen Inseln (Fidschi, Tonga, Samoa) von Juli bis September vermehrt zu längeren Regenperioden bei z. T. ungemütlichen Temperaturen von 22° bis 25° Celsius.

 Beste Reisezeit für alle Länder Ozeaniens weiter

SÜDEUROPA

Am Mittelmeer ist es vilerorts viel zu heiß

Facettenreich sind nicht nur die einzelnen Kulturen Europas, sondern auch das Klima. Besonders im Sommer und im Herbst haben Reisende die Qual der Wahl. Im Süden locken Traumstrände und heiße Temperaturen, in Skandinavien laue und lange Sommernächte. Zentraleuropa hat indes eine Mischung aus Regen und Sonnenschein. Wem Hitze nichts ausmacht kann auch in der Hochsaison gen Süden pilgern. In Spanien, Griechenland, Italien oder auch Südfrankreich verlieren einige Ecken auf Grund überfüllter Strände, großer Hitze und hohen Preisen dann jedoch ihren Reiz. Die Monate Mai/Juni und September/Oktober bieten sich als entspannte und sonnenreiche Reisezeit an. Auch auf den griechischen Inseln ist dann das Klima ideal, wenngleich der September gern noch mal mit der einen oder anderen Hitzeperiode daher kommt. Doch so manche griechische Insel in der östlichen Ägäis kann man auch im Juli und August gut bereist werden, weil der ab Ende Juli auffrischende Nordwind, Meltemi genannt, relativ verlässlich für Abkühlung sorgt und mit bis zu 4 bis 5 Windstärken reihenweise Surfer auf die Inseln lockt. Bevorzugen sollte man dann aber die nördlich zugewandten Urlaubsorte. Unsere Meltemi-Inseltipps sind Samos (Kokkari), Paros (Naoussa), Naxos (Westküste) und Karpathos (Ostküste).

Skandinavien: Im Norden nach Alternativen suchen

Auch nach dem Mittsommer-Fest am 21. Juni jeden Jahres, steht die Sonne in Skandinavien noch bis spät in den Abend am Himmel. Sicherlich ist die Sonnengarantie nicht so hoch wie in den südlichen Gefilden Europas, jedoch wird Skandinavien oft unterschätzt. Das Thermometer erreicht auch hier gerne mal 30 Grad im Sommer und an Stränden mangelt es auch nicht. Besonders sonnenreich hier: Die Ostküste von Sorland (südlich von Oslo), Finnlands Südwestküste und Stockholm und die Schären. Die beste Reisezeit sind naturgemäß die Sommermonate Juli und August, ab September kann es besonders in nördlichen Regionen schon wieder recht frisch werden.

 Beste Reisezeit für alle Länder Europas weiter

AFRIKA

Prima Klima in den Safariparks Ostafrikas und auf den Inseln im Indischen Ozean

Die klassischen Safari-Länder Afrikas bieten im Juli und August ideale Reisebedingungen. Aufgrund der Europa entgegengesetzten Jahreszeiten bieten viele Teile im östlichen und südlichen Afrika frühlingshafte Temperaturen. Das gilt insbesondere für die höher gelegenen Nationalparks wie die Serengeti und den Ngorongoro-Krater in Tansania sowie die Masai Mara und Mt. Kenia im Nachbarland Kenia. Aber auch die tiefer gelegenen Parks in Simbabwe, Namibia, Botswana und anderen afrikanischen Staaten zwischen Äquator und südlichem Wendekreis bieten im europäischen Sommer gute klimatische Voraussetzungen.  Selbst die nordöstlichen Landesteile von Südafrika und der Krueger-Nationalpark lassen sich im Südwinter besuchen. An den ostafrikanischen Küsten und Stränden sowie auf den Inseln im Indischen Ozean (Reunion, Seychellen, Mauritius, Madagaskar) ist das Klima in den Sommermonaten ideal. Je weiter man nach Süden kommt, desto kühler wird es. So können die Temperaturen auf Mauritius insbesondere nachts auf weniger tropisch-anmutende Temperaturen um 15 Grad abfallen, ein Pulli gehört also mit ins Reisegepäck.

 Beste Reisezeit für alle Länder Afrikas weiter

NORDAMERIKA

USA: Frisches Bergklima und viel Sonne - Sommer in den Rocky Mountains

Der Norden der USA östlich der Rocky Mountains wird von kontinentalem Klima bestimmt. Die kalten Westwinde verhindern in Neuengland den Einfluss der warmen Atlantikluft. Beste Reisemonate sind Juni bis September, mit Regen muss aber immer gerechnet werden. Etwas feuchter ist die Luft In den zentralen Rocky Mountains. In den Gebirgsregionen am Pazifik herrscht typisches Hochlandklima mit wohltemperierten Sommermonaten. In den Binnen- und Hochebenen östlich der Rocky Mountains und in den südlichen Ausläufern herrscht indes ein Steppen- und Wüstenklima mit heißen, trockenen Sommern, hier ist für Reisen eher das Frühjahr und der Spätsommer zu empfehlen. Ein weiterer Tipp für die Sommerferien ist Alaska, trotz vieler Moskitos kommt an der besten Reisezeit zwischen Mitte Juni und Mitte September niemand vorbei, zumindestens nicht, wenn man halbwegs sommerliche Temperaturen erleben will.

Kanada: Auch in Kanada ist das Klima im Sommer am angenehmsten

Die Monate Juni bis September gelten als beste Reisezeit. In den östlichen Provinzen Kanadas gibt es zusätzlich eine fünfte Jahreszeit, die als Reisezeit absolut empfehlenswert ist. Ende September bis Anfang Oktober kann man dort ein atemberaubendes Naturschauspiel erleben, wenn der »Indian Summer« die Natur mit seiner Farbsymphonie von Gold bis Rot überzieht. Je weiter man in die nördlichen Regionen Kanadas vordringt, desto mehr sollte man sich auf Juli und August konzentrieren.

 Beste Reisezeit für alle Länder Nordamerikas weiter

LATEINAMERIKA

Süd- und Mittelamerika: Brasilien ist ein Tipp für Badeurlauber

In den Ländern Zentralamerikas unterscheidet sich das Wetter an der kühleren Pazifikküste vom wärmeren Golf von Mexiko. Die Karibikküste Costa Ricas ist im Gegensatz zu anderen Landesteilen im Juni und September/Oktober durchaus empfehlenswert, regnet tut es hier das ganze Jahr über. An Brasiliens Küsten herrschen im europäischen Herbst bis hinunter nach São Paulo gute klimatische Bedingungen. Der brasilianische Winter ist überaus angenehm, in der Region Salvadore da Bahia. Dort gibt es in den Sommermonaten zwar Regen, aber die Temperaturen sind sehr angenehm. Im Jahresschnitt fällt in dieser Zeit zwar die meisten Regenschauer, doch  äußert sich das eher durch kurze, dafür umso heftigere Schauer. Danach lacht dann meist wieder die Sonne. Wer das mit einer Reise ins Amazonas-Tiefland verbinden möchte, findet auch dort gute Klima-Verhältnisse vor. Die regenärmste Reisezeit im Amazonastiefland fällt in die Monate Juli bis September.

 Beste Reisezeit für alle Länder Lateinamerikas weiter

Hier geht's zu den Fernreise-Zielen für den Sommer weiter

zur Startseite Drucken Schrift verkleinern Schrift zurücksetzen Schrift vergrößern Bookmarken
Hin-/Rückflug
nur Hinflug
Flexibilität (+/-1 Tag) Gabelflüge
nach Land durchsuchen
nur Flughafen-Stationen anzeigen
alle
Cabrio
Geländewagen
        
Wir vergleichen für Sie objektiv die Angebote von über 80 Veranstaltern.
Hier laufen rund um die Uhr die besten Restplatzangebote auf.
Hier finden Sie alle Airline-Angebote ohne Extragebühren. Einstiegspreis = Endpreis!
Die REISE & PREISE-Meta-Suche aller namhaften Portale. Der sichere Weg zum besten Angebot!
Ein Meta-Preisvergleich aller wichtigen Mietwagen-Anbieter. Bis zu 60% sparen!
Hoteltipps der Redaktion
Thailand Vietnam
AANA RESORT PALM GARDEN RESORT
Aana Resort Palm Garden Resort
95 % Weiterempfehlung 95 % Weiterempfehlung
13 Tage, ÜF ab € 1179,- 13 Tage, ÜF ab € 1482,-
**** ****
Mykonos Antalya & Belek
ROCABELLA MYKONOS ART HOTEL & SPA VOYAGE BELEK GOLF & SPA
Rocabella Mykonos.. Voyage Belek Golf..
100 % Weiterempfehlung 97 % Weiterempfehlung
7 Tage, ÜF ab € 764,- 28 Tage, AI ab € 1207,-
**** *****
mehr Hoteltipps der Redaktion