Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen So finden Sie Ihr Wunschziel
Folgen:
Mein R&P
Finde die besten Angebote
Alle Veranstalter vergleichen
Finde die besten Angebote im Internet
zur Hauptsuche
1 Erwachsener
hin und zurück
oneway
Gabelflug
PAUSCHALREISEN BUCHEN 500 Euro und mehr sparen
Wir beraten Sie gern: 0800-100 4126 aus Deutschland gebührenfrei

120 Veranstalter im direkten Vergleich

Viele Portale schalten nicht alle Anbieter frei, um die Umsätze mit den Großveranstaltern zu steigen. Hier finden Sie alle Angebote.

Zuerst gibt es den Sicherungsschein

Die Preise vergleichen Sie bei uns und bringen die Buchung unter Dach und Fach. Alles weitere übernimmt der Veranstalter, der Sie umgehend kontaktet.

Ihre Urlaubskasse wird entlastet

Trotz Verpflegungsleistungen, identischer Zimmer etc. sind die Veranstalter höchst unterschiedlich. Mit unserem Vergleich sparen Sie bis zu 500 Euro und mehr.

Gern beraten wir Sie am Telefon

Sie haben Fragen zur Reise, zur Abwicklung oder haben besondere Wünsche. Unsere kompetenten Mitarbeiter helfen Ihnen weiter.

 

PAUSCHALREISEN BUCHEN

Beim Preisvergleich auf gute Leistungen achten

Buchungstools, die die Preise von bis zu hundert Veranstaltern vergleichen, sind praktisch. Da Pauschalreisen überall zum gleichen Preis angeboten werden, sollte eigentlich nichts schiefgehen. Trotzdem gibt es einige Punkte, auf die Sie bei der Buchung achten sollten, damit Sie nicht zu viel bezahlen.

Wählen Sie ein Portal, das möglichst viele Veranstalter vergleicht
Es gibt Anbieter, die peilen möglichst hohe Provisionssätze an. Und die sind gestaffelt: Je mehr Reisen von einem bestimmten Veranstalter verkauft werden, desto höher die prozentuale Ausbeute.Aus diesem Grund werden konkurrierende Veranstalter gern vom Preisvergleich ausgeschlossen

Achten Sie darauf, ob der Leistungsumfang der gleiche ist
Um günstiger anbieten zu können, kalkulieren immer mehr Veranstalter ohne Airport-Transfer. Was Mietwagen-Urlauber gutfinden, führt auf der anderen Seite zu Mehrkosten –vor allem, wenn die Unterkunft in einiger Entfernung zum Flughafen liegt. Auch unterschiedliche Zimmerkategorien und Verpflegungsleistungen verfälschen den Preisvergleich.

Meiden Sie Portale, die Umbuchungs und Stornogebühren verlangen
Gegen die Storno- und Umbuchungsgebühren der Veranstalter können Sie sich nicht wehren. Aber werfen Sie vor der Buchung einen Blick in die AGBs Ihres Reiseportals: Verlangt es zusätzlich Gebühren für den entstehenden Arbeitsaufwand, sollten Sie sich ein anderes suchen. Sonst zahlen Sie doppelt.

Achten Sie auf überhöhte Kreditkarten- und Bezahlgebühren
Der im Preisvergleich genannte Preis sollte auch immer der Endpreis sein. Insbesondere unter den virtuellen Veranstaltern finden sich aber auch Anbieter, die bei den Bezahlgebühren kräftig zuschlagen. I. d. R. können Sie Pauschalreisen aber gebührenfrei per Lastschrift oder auf Rechnung zahlen.

Zahlen Sie erst nach Aushändigung des Sicherungsscheins
Auch bei online gebuchten Pauschalreisen muss dem Kunden immer ein Sicherungsschein ausgehändigt werden ‒und zwar vor Zahlung des Reisepreises. Nur dann sind Sie im Falle einer Pleite abgesichert. Der Sicherungsschein geht Ihnen innerhalb von wenigen Tagen vom Reiseveranstalter zu. Zahlen Sie vorher nicht!

Überweisen Sie das Geld direkt an den Veranstalter
Wird eine Pauschalreise über ein Reiseportal gebucht, geht gleichzeitig die Reservierung beim Veranstalter ein. Von dort kommen auch Sicherungsschein und Rechnung. Wichtig: Sie zahlen i.d.R. direkt an den Veranstalter.

Leisten Sie nicht mehr Anzahlung als nötig
Herkömmliche Veranstalter verlangen als Anzahlung 20 Prozent des Reisepreises. Buchen Sie über einen sogenannten dynamischen Veranstalter, der tagesaktuell Flug und Hotel zur Pauschalreise bündelt (»X-Veranstalter«), sind vorab bis zu 35 Prozent durchaus üblich. Das liegt daran, dass etwa Linienflüge Bestandteil der Reise sind, die der Veranstalter sofort bezahlen muss. Last-Minute-Reisen mit wenig Vorlaufzeit müssen voll bezahlt werden.

Kaufen Sie keine Reisen von privat
Wer eine Reise gebucht hat, darf diese gegen Zahlung einer Umbuchungsgebühr an Dritte weiterveräußern. Bezahlen Sie bei derartigen Geschäften niemals bar! Denn wurde der Reisepreis ursprünglich per Lastschrift bezahlt, kann der Vorbesitzer die Lastschrift in betrügerischer Absicht bis zu acht Wochen rückgängig machen.

Toogle Right