Folgen:
Mein R&P
Antigua und Barbuda bieten einsame traumverlorene Strände mit Puderzuckersand

Antigua und Barbuda bieten einsame traumverlorene Strände mit Puderzuckersand (Foto: Wikimedia Commons, Paul Kowalow)

Antigua

Reisen nach Antigua - Die Insel der Paradiesvögel

Reisen zu 365 Stränden Buchten mit Sonnenschein-Garantie rund ums Jahr, dazu malerische Naturhäfen und ein Stück vom Garten Eden, das ist AntiguaDie benachbarte kleine Schwesterinsel Barbuda trumpft mit idyllischer Einsamkeit. Ein Reisebericht über die Karibikinseln Antigua und Barbuda.

Reisen nach Antigua: Genial! So also fühlt es sich an, wenn man in einer Postkarte erwacht. Warm und puderzuckerweich schmiegt sich der schneeweiße Sandstrand mit jedem Schritt unter die Fußsohlen. Kuschlig warm empfängt einen auch das Meer, das stets so aussieht, als habe es gerade das ganze Licht des Himmels geschluckt. Und wenn man hinausschwimmt, wird man von bunten Fischen umschwärmt, während unten in der Tiefe riesige Seesterne leuchten.

War ja klar, dass so altgediente und vom Luxus verwöhnte Promis wie etwa Robert DeNiro oder Giorgio Armani sich bei der Wahl ihres Feriendomizils nicht irren konnten. Klar auch, dass diese Idylle ihren Preis hat. Sollten Sie mit ein paar Freunden locker 50.000 US-Dollars erübrigen können: Eric Clapton überlässt Ihnen dafür gern sein prachtvolles Anwesen auf einem der malerischen Hochplateaus über English Harbour – für eine Woche. Zum Glück finden sich für Reisen nach Antigua aber durchaus romantische Unterkünfte, für die man nicht extra eine Bank überfallen muss. Und dann erwacht man an einem dieser Traumstrände, die man am liebsten nie mehr verlassen möchte. Wie zum Beispiel Jolly Beach, der sich kilometerlang und palmengesäumt im Westen der Insel erstreckt. Genauso wie der berühmte Strand an der Dickenson Bay. Oder auch der Partystrand Runaway Bay. Und natürlich fährt man irgendwann an die Atlantikküste zur Halfmoon Bay, und … WOW! Laut Tourismuswerbung warten an Antiguas zerklüfteter Küste mit den vorgelagerten Inseln genau365 Strände. Und selbst wenn manche wie Privatbesitz erscheinen – laut Verfassung sind sie alle für jedermann frei zugänglich, auch auf Barbuda. Spricht also nichts dagegen, sich auf der Reise nach Antigua mal ganz ungehemmt unter Promis und Geldadel zu mischen.

Toogle Right