Asien Dreams

Werbung
Mietwagen Preisvergleich
 
Podcast Videoclips
Startseite|Reiseberichte|China| Tibet entdecken

China-Tibet

Lhasa - Pilger und Soldaten in Tibets Hauptstadt

Der Potala-Palast in Lhasa in voller Schönheit, Tibet, China

Lhasa, Hauptstadt und spirituelles Zentrum, ist die Seele Tibets. Hier pilgern täglich Hunderte von Gläubigen auf dem Barkhor, dem Pilgerrundweg im Herzen der Altstadt. »Das bewahrt vor einer schlechten Wiedergeburt«, erklärt Plema dem deutschen Touristen Paul, seinem Sitznachbarn im Zug. Rund 500 Meter misst eine Runde durch die schmalen Gassen um den 1300 Jahre alten Jokhang-Tempel, das bedeutendste Heiligtum Tibets. An den Seiten der Rundstrecke reihen sich unzählige Verkaufsstände mit Gebetsmühlen, riesigen Stoffrollen und eimergroßen Yakbutter-Stücken aneinander. Dicht gedrängt schiebt sich die bunt gekleidete Pilgermasse langsam vorwärts. Nur zu den regelmäßig patrouillierenden chinesischen Soldaten, die Protestler und andere Störenfriede abschrecken sollen, hält sie großen Abstand. Die meisten Gläubigen murmeln ihre Gebete vor sich her, andere schwingen klappernd ihre Gebetsmühlen.

Hier geht's zum Pauschalreise-Preisvergleich

Drei Kilometer Luftlinie entfernt warten weitere Gläubige vor dem weltbekannten Potala-Palast um Einlass. Sie kommen aus ihren Dörfern, um Yakbutter und Khataks, die zeremoniellen Tücher, zu opfern. Die einstige Winterresidenz des Dalai Lama thront mit ihren 1.000 Räumen hoch oben auf dem Marpo Ri, dem roten Hügel, mit Blick auf die kleine tibetische Altstadt und den gesichtslosen chinesischen Teil Lhasas.

Hier geht's zum Meta-Preisvergleich für Hotels  

Die religiöse Atmosphäre um die prächtigen, buddhistischen Klöster macht Tibets besonderen Charme aus. Schon von Weitem leiten flatternde Gebetsfahnen und die Stimmen der betenden Mönche den Weg zu ihren exponierten Lagen. In den vergangenen Jahrzehnten von China rücksichtslos zerstört, durften viele Klöster wieder aufgebaut werden. Kritiker schreiben dies dem Tourismus zu, der den vielen Chinesen, die sich hier ansiedeln, Geld in die Kassen spült. Denn die Tibeter werden im eigenen Land immer weniger. Nur noch zwei Millionen leben im »Autonomen Gebiet«, auf einer Fläche, die mehr als dreimal so groß ist wie Deutschland. Ein Meer aus sanften Tälern und schroffen Gebirgshängen scheint Tibet zu sein, mit Herden von Yaks und Schafen, die zufrieden an Flüssen grasen, mit blau funkelnden Salzseen. Sieht man an den Sandpisten verwaiste Reihenhäuser auf ihre Bewohner warten, scheint es fast, als sei Chinas Projekt »neue sozialistische Dörfer« erfolglos geblieben. Tatsächlich wurden aber allein 2008 mehr als 300.000 tibetische Bauern und Nomaden in solche Dörfer zwangsumgesiedelt.

Diesen Beitrag teilen

zur Startseite Drucken Schrift verkleinern Schrift zurücksetzen Schrift vergrößern Bookmarken


Hin-/Rückflug
nur Hinflug
Flexibilität (+/-1 Tag) Gabelflüge
nach Land durchsuchen
nur Flughafen-Stationen anzeigen
alle
Cabrio
Geländewagen
        
Wir vergleichen für Sie objektiv die Angebote von über 80 Veranstaltern.
Hier laufen rund um die Uhr die besten Restplatzangebote auf.
Hier finden Sie alle Airline-Angebote ohne Extragebühren. Einstiegspreis = Endpreis!
Die REISE & PREISE-Meta-Suche aller namhaften Portale. Der sichere Weg zum besten Angebot!
Ein Meta-Preisvergleich aller wichtigen Mietwagen-Anbieter. Bis zu 60% sparen!
World-of-Flights.de
Hoteltipps der Redaktion
Thailand Vietnam
AANA RESORT PALM GARDEN RESORT
Aana Resort Palm Garden Resort
95 % Weiterempfehlung 91 % Weiterempfehlung
13 Tage, ÜF ab € 1010,- 13 Tage, ÜF ab € 1498,-
**** ****
Mykonos Antalya & Belek
ROCABELLA MYKONOS ART HOTEL & SPA VOYAGE BELEK GOLF & SPA
Rocabella Mykonos.. Voyage Belek Golf..
100 % Weiterempfehlung 96 % Weiterempfehlung
7 Tage, ÜF ab € 689,- 28 Tage, AI ab € 963,-
**** *****
mehr Hoteltipps der Redaktion

Verwandte Themen

zum Globetrotter-Spiel
Währungsrechner bei OANDA
zu den Videos