Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen So finden Sie Ihr Wunschziel
Folgen:
Mein R&P
Tropenidylle, Traumstrände und Fischerorte bei Reisen im Osten von Malaysia erleben

Tropenidylle, Traumstrände und Fischerorte bei Reisen im Osten von Malaysia erleben

Foto: Flickr.com, amrufm

Malaysia - Der Osten

Ostmalaysia - Reisen abseits der Travellerpfade

Reisen in Malaysia: An der Ostküste der malaysischen Halbinsel fühlt man sich in alte Traveller-Zeiten zurückversetz. In den gemütlichen Städten, an einsamen Stränden und in den Fischerdörfern der Provinz Terengganu geht es noch wie vor 30 Jahren zu. Selbst auf den traumhaften Inseln hat man einige Strände und Korallenriffe fast für sich allein. Ein Reisebericht über Malaysia.

Auf Reisen nach Malaysia erfährt man es gleich: Im Osten Malaysias ticken die Uhren anders. Ganz zur Freude der Besucher. Hier hat sich der Tourismus nicht so breitgemacht wie im benachbarten Thailand. Auf Reisen durch Malaysia erlebt man noch viele echte Fischerdörfer mit hölzernen, bunt bemalten Stelzenhäusern unter Palmen am Meer, wo abends die kleinen Boote auf den Strand gezogen werden. Handwerkerfamilien stellen wie schon ihre Vorfahren in aufwändiger Handarbeit Schmuck, Schnitzereien, Drachen und ganze Schiffe her. In den Städten verströmen die alten Sultanspaläste, Moscheen und Tempel exotisches Flair. Hektik ist völlig unbekannt im Osten Malaysias, auf den Straßen sieht man bunte Rikschas, keine Spur von den nervtötenden Rush Hours asiatischer Städte. Als sei die Entwicklung an diesem Teil Malaysias vorbeigegangen – und das, obwohl sich Terengganu,wo seit den 1970er Jahren Öl und Gas gefördert werden,von der rückständigsten zur reichsten Provinz des Landes entwickelt hat. Nicht nur das traditionelle Leben und die unberührte Landschaft, die es anderswo nur noch auf Postkarten zu sehen gibt, machen den Reiz von Reisen an die malaysiaschen Ostküste aus.

Zwischen den Städtchen liegen kilometerlange,einsame Strände, vorgelagert im Südchinesischen Meer wahre Trauminseln mit bergigen, dunkelgrünen Dschungeln, schneeweißen Stränden, glasklarem Wasser und Korallenriffen voller Fische. Nur eine Handvoll sind bislang touristisch erschlossen, viele noch unentdeckt. Hier treffen sich gut informierte Backpacker, Individualisten und junge Leute aus Kuala Lumpur und Singapur. Dass hier alles so ruhig zugeht, ist vor allem zwei Umständen zu verdanken: Zum einen sind die Inseln während des Monsuns per Fähre nicht erreichbar, müssen die meisten Hotels schließen. Zum anderen reglementieren die islamischen Provinzregierungen den Alkoholausschank. Und das sieht die internationale Globetrotterschar gar nicht gern…

Toogle Right