Asien Dreams
Mietwagen Preisvergleich
 
Podcast Videoclips
Startseite|Reiseberichte|Thailand| Thailand - Koh Phi Phi

Thailand-KOH PHI PHI

In die Jahre gekommen

Der einst einsame Strand von Koh Phi Phi ist heute ein belibtes Ausflugsziel.

Reisen nach Koh Phi Phi gelten als Traumurlaub.

Kaum eine thailändische Insel kann sich mit Koh Phi Phi messen, was die natürliche Schönheit angeht. Doch auch das Paradies musste Federn lassen. »OH MY GOD!« Der Schreckensschrei eines Mittvierzigers hätte auch aus unserer Kehle kommen können. Wir schippern in Phi Phis Ton Sai Bay und staunen nicht schlecht, was sich auf der Insel getan hat. Ein Reisebericht über Koh Phi Phi in Thailand.

Zehn Jahre nicht dort gewesen und jetzt das: Von den Kokospalmen, die einst dicht an dicht auf dem Sandstreifen zwischen den Karsthügeln Schatten spendeten und Hängematten Halt gaben, sind nicht mehr viele übrig. Dafür rekeln sich einige vierbis fünfstöckige Hotels unter der Tropensonne. Andere Flächen sind zubetoniert; zerbrochene Platten, die mal den Boden für Tennisund Fußballplatz abgaben. Gerüste und Baustellen deuten darauf hin, dass die schmale Uferzone am Fuß der östlichen Hügel wohl in nächster Zeit komplett zugepflastert wird. Mit Betonschachteln, die man nicht unbedingt attraktiv nennen kann.
Hier geht's zum Pauschalreise-Preisvergleich

Okay, wir wissen, der Tsunami hat furchtbares Unheil angerichtet. Wir wissen aber auch, dass neue touristische Einrichtungen unter dem Schlagwort »nachhaltig« errichtet werden sollten, ebenso wie die Wiederherstellung der Küstenlinie. Das wurde vor Ort auf einem Symposium auf ministerieller Ebene im März 2007 beschlossen. Man wollte die Zerstörungen zum Anlass nehmen, Phi Phis natürliche Schönheit wiederherzustellen und den Charme des einzigen Dorfes, genannt »Phi Phi Village«.

Hier geht's zum Meta-Preisvergleich für Hotels  

Nebenkosten und Preise in Koh Phi Phi
Preisniveau alt  
niedrig       
 
      hoch
       
 Frühstück
€ 2,00
 Soft-Drink
€ 0,50
 Dinner, einfach
€ 2,00
 Bier
€ 1,20
 Dinner, gehoben
€ 5,00
 Moped
€ 4/Tag

Letzteres ist recht gut gelungen. Jedenfalls in den gepflegten Hauptgassen, die jetzt hübsch gepflastert sind und von attraktiven Lokalen und Shops gesäumt. Weiter hinten zeigt sich ein anderes Bild. Dort mischt sich Müll ins Motiv und Berge von Bauschrott, Überreste des Tsunami. Aus Tümpeln duftet es nicht gerade blumig. Der einzige Bach, der aus den Hügeln Regen- und Quellwasser zur Lo-Dalam-Bucht führt, ist eine milchiggraue Kloake. Grund sind nicht zuletzt Waschstuben und Batikfärbereien, die im Dienste der Touristen ihr Schmutzwasser hineinleiten. Obwohl die Gemeinde jetzt Abwassertanks - von der dänischen Regierung gesponsort - besitzen soll. Man fragt sich unwillkürlich, wie es mit Sickergruben von Hotels und Resorts aussieht, die sich inzwischen in immer größerer Zahl auch in die Hänge graben. Obwohl dort eigentlich aufgrund von Naturschutzbestimmungen gar nicht gebaut werden dürfte. Während in neue touristische Einrichtungen investiert wird, scheinen Notfonds der Provinzregierung nicht alle vom Tsunami betroffenen Insulaner erreicht zu haben, noch immer gibt es Lager aus Holzverschlägen und Zelten.

   
 Hier können Sie Flugpreise vergleichen   
 

Der zentrale Strand ist Partymeile
So betrüblich die 2009er Bestandsaufnahme eines ehemaligen Phi-Phi-Fans klingen mag, wer die Insel von früheren Reisen nicht kennt und sich nicht von alten Fotos verführen ließ, kann hier durchaus einen tollen Urlaub verbringen. Wer Halligalli sucht, findet im Village sein Walhalla. Es hat sich zur hübschen Partymeile entwickelt, mit Bars und Open-Air-Discos, die jeden Musikgeschmack junger Leute befriedigen, ob Chill-out, Rock, Rap oder auch Karaoke. Getränke für die Beachfete werden genauso verkauft wie buddhistische Opfergaben: Plastikeimer mit Mekong-Whisky, Rum oder Gin, dazu die passenden »Verdünner« und Strohhalme. Wer Ruhe sucht, bucht besser ein Zimmer in den Beachresorts an der Ostküste. Laem Thong, Lo Ba Kao, Phak Nam oder Ran Tee heißen die weißen Sandstreifen zwischen kristallklarem Meer und üppiger Vegetation. Nur das Knattern von Longtailbooten stört hier hin und wieder die Idylle. Einziger Nachteil: Wer zwischen Abhängen und Nachtleben hin und her swingen möchte, muss für den Wassertaxi-Transport ins Village tief in die Tasche greifen. Bei hoher See, in der Nebensaison im Sommer eher die Regel denn die Ausnahme, fahren Longtail-Taxis gar nicht. Von den südlichen Stränden führt allerdings ein steiler Pfad über den View Point ins Dorf. In der Hitze anstrengend, aber machbar.

Hier geht's zum Preisvergleich für Last-Minute-Reisen

Und was hat sich an Phi Phis berühmtester Strandbucht getan? Nachdem Leonardo di Carprio im Hollywoodstreifen »The Beach« an der Maya Bay turtelte, wurde das berauschend schöne Gewässer mit seinen steilen Felsen drum herum zum optischen Exportschlager. Die Folgen sind geradezu unglaublich. Während bis morgens halb neun die pure Idylle herrscht, fallen danach zig Geschwader aus Phuket, Krabi, Phang Nga und Phi Phi Don ein. Longtails, Speedboats und Cruiser, die meisten hoffnungslos überladen. Falls sich noch jemand daran erinnert: Nachdem der Film herauskam, gab es einen Aufschrei von Umweltschützern, weil zum Dreh ein paar extra Palmen an den Strand gepflanzt wurden, der zum Koh Phi Phi Marine National Park gehört. Man rief zum Boykott des Films auf - alles vergessen. Heute ist der Strand tagsüber dicht mit Booten besetzt, etwa ein Viertel ist für Badende abgetrennt. Die lassen sich ins warme Wasser fallen, treiben und träumen.

Diesen Beitrag teilen

zur Startseite Drucken Schrift verkleinern Schrift zurücksetzen Schrift vergrößern Bookmarken


Hin-/Rückflug
nur Hinflug
Flexibilität (+/-1 Tag) Gabelflüge
nach Land durchsuchen
nur Flughafen-Stationen anzeigen
alle
Cabrio
Geländewagen
        
Wir vergleichen für Sie objektiv die Angebote von über 100 Veranstaltern.
Hier laufen rund um die Uhr die besten Restplatzangebote auf.
Hier finden Sie alle Airline-Angebote ohne Extragebühren. Einstiegspreis = Endpreis!
Die REISE & PREISE-Meta-Suche aller namhaften Portale. Der sichere Weg zum besten Angebot!
Ein Meta-Preisvergleich aller wichtigen Mietwagen-Anbieter. Bis zu 60% sparen!
World-of-Flights.de
Hoteltipps der Redaktion
Thailand Vietnam
AANA RESORT PALM GARDEN RESORT
Aana Resort Palm Garden Resort
93 % Weiterempfehlung 91 % Weiterempfehlung
13 Tage, ÜF ab € 1077,- 13 Tage, ÜF ab € 1639,-
**** ****
Mykonos Antalya & Belek
ROCABELLA MYKONOS ART HOTEL & SPA VOYAGE BELEK GOLF & SPA
Rocabella Mykonos.. Voyage Belek Golf..
100 % Weiterempfehlung 96 % Weiterempfehlung
7 Tage, ÜF ab € 1571,- 5 Tage, AI+ ab € 547,-
**** *****
mehr Hoteltipps der Redaktion
zum Globetrotter-Spiel
Währungsrechner bei OANDA
zu den Videos