Asien Dreams

Werbung
Mietwagen Preisvergleich
 
Podcast Videoclips
Die Reportage über Bolivien – in der Ausgabe 2-2013.

Info

Detaillierte Informationen zu den Aktivitäten

Hier finden Sie ergänzend zu unserem Beitrag »Bolivien: Hexen und Heiler, Coca und Quinoa« aus der Ausgabe 2-2013 zusätzliche Informationen. Die aktuelle Ausgabe 2-2013 mit dem kompletten Beitrag können Sie hier versandkostenfrei bestellen.


Tour ins Naturreservat Eduardo Avaroa und auf den Salar de Uyuni: Die meisten besuchen das Gebiet im Rahmen einer geführten Rundreise. Einzigartig ist die Tour selbstorganisiert mit dem Mietwagen. Zwar gibt es keine guten Karten, dank ausgefahrener Schotterpisten und GPS-Daten findet man den Weg aber problemlos. Allerdings sind Tankstellen Mangelware, weshalb Benzinkanister mitgeführt werden müssen. Hier ein Tourenvorschlag für Selbstfahrer:

1. Etappe: Uyuni–San Juan–Salar de Chiguana–Mirador Volcán Ollagüe (Übernachtung im Zelt)
2. Etappe: Laguna Cañapa–Laguna Hedionda–Desierto de Siloli–Arbol de Piedra–Laguna Colorada–Huayllajara (Übernachtung im »Alojamiento Don Huberto«)
3. Etappe: Sol de Mañana–Aguas Calientes–Laguna Verde–Valle de Rocas (Übernachtung im Zelt)
4. Etappe: San Cristobal (Tankstelle)–Villa Alota–San Pedro de Quemez (Übernachtung im »Tayka-Hotel de Piedra«)
5. Etappe: Gruta de las Galaxias–Fahrt auf den Salar de Uyuni über die Rampe bei Chuvica–Isla Incahuasi-Übernachtung im Zelt auf dem Salar de Uyuni
6. Etappe: Verlassen des Salar de Uyuni über die Rampe bei Tahua-Tahua (Übernachtung im »Tayka-Hotel de Sal«)

Die GPS-Daten können bei den Autoren angefordert werden unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .
Wer eine organisierte Rundreise vorzieht, findet in Uyuni über 20 Agenturen, die 3-Tage-Touren für nur US$ 80-120/Pers. anbieten. Mit hohem Service und gut gewarteten Fahrzeugen ist nicht zu rechnen. Positives hört man über Tito Tours (www.titotours-uyunibolivia.com) und Andes Travel Office (Calle Ayacucho 222).

Apolobamba-Trek: Die 5-tägige Wanderung führt von Pelechuco durch die Cordillera Apolobamba nach Lagunillas. Unterkünfte gibt es nur am Start- und Endpunkt der Wanderung. Unterwegs muss gezeltet werden. Da sehr viel Ausrüstung benötigt wird und es keine verlässlichen Karten gibt, sind Lasttiere (US$ 14 pro Tier und Tag) und ein Führer (US$ 28/Tag) empfehlenswert. Beides lässt sich im Hotel »Llajtaymanta« in Pelechuco organisieren. Der Trek inklusive Privattransport von La Paz nach Pelechuco sowie von Lagunillas zurück nach La Paz wird in La Paz von den Agenturen Bolivia Pachamama (www.boliviapachamama.com, US$ 500/Pers.) und Travel Tracks (www.travel-tracks.com, US$ 450/Pers.) angeboten.

zur Startseite Drucken Schrift verkleinern Schrift zurücksetzen Schrift vergrößern Bookmarken