Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen So finden Sie Ihr Wunschziel
Folgen:
Mein R&P

SANSIBAR

Stromausfall nach drei Monaten beendet

Einwohner und Tourismusindustrie können aufatmen: Auf der zu Tansania gehörenden Tropeninsel Sansibar gingen am Mittwoch wieder die Lampen an. Wegen ein defekten Unterseekabels zwischen Festland und Sansibar waren die Insulaner seit über drei Monaten ohne Strom. Denn ein zentrales Notstrom-Kraftwerk gibt es bisher nicht. In der Zwischenzeit liefen die Notstrom-Aggregate heiß. Auch das Trinkwasser wurde knapp. Die Preise für abgefülltes Trinkwasser gingen sprunghaft in die Höhe. Die wenigen Touristen, die trotzdem angereist waren, mussten Unannehmlichkeiten hinzunehmen, Klimaanlagen liefen nicht und kalte Getränke waren Mangelware. In den Gassen der historischen Stonetown fühlte man sich bei Fackel- und Kerzenlicht in lägst vergangene Zeiten zurückversetzt. Kleinere Hotels, die sich keine leistungsstarken Generatoren leisten können, waren besonders betroffen. Stromausfälle sind auf Sansibar keine Seltenheit, aber so lange war der Strom noch nie abgestellt. Schon im Mai 2008 war die Insel fast zwei Wochen ohne Strom.
(22.3.10, rp)
Toogle Right