Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen So finden Sie Ihr Wunschziel
Folgen:
Mein R&P

Foto:

FLUGVERKEHR

Wieder mehr Billigflüge

Frankfurt am Main, 4.5.10 (tdt) – Die Nachfrage nach Billigflügen zieht wieder an. Schrumpfte die Zahl der Flugbewegungen seit Ende 2008, gibt es nun »erste Anzeichen für ein Ende der Krise«, so die Deutsche Flugsicherung (DSF). »Seit November 2009 wächst der Low-Cost-Markt wieder.« Von den fast drei Millionen Flügen, die die Fluglotsen der DFS 2009 kontrollierten, ging jeder vierte auf das Konto einer Discount-Airline. Nummer eins mit einem Marktanteil von 24,6 Prozent war Air Berlin, gefolgt von Ryanair (18,9 Prozent), Easyjet (8,8), German

Foto:

USA

Milliardengeschäft Koffergebühr

Washington/Sydney, 7.5.10 (tdt) – Umgerechnet fast sechs Milliarden Euro an zusätzlichen Gebühren kassierten die Fluggesellschaften der USA 2009 von ihren Passagieren – 42 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Der größte Anteil, so zeigen jetzt vorgelegte amtliche Zahlen weiter, entfiel auf Reisegepäck, das nicht mehr gratis mitgenommen wird. Für 2010, so hat es das renommierte Luftfahrt-Forschungsinstitut Centre for Asia Pacific Aviation (CAPA) in Sydney errechnet, wollen die Fluggesellschaften weltweit rund 41 Milliarden Euro aus den Zusatzkosten einneh

Foto:

KOFFERVERLUST

Starre Haftungsgrenze

Brüssel, 7.5.10 (tdt) – Beim Verlust eines Koffers auf einer Flugreise gibt es keine »immateriellen Schäden«. Das macht der Europäische Gerichtshof (EuGH) in einem Urteil (Aktenzeichen c 63/09) klar. Voran ging der Fall eines Touristen, dem auf einem Flug von Porto nach Barcelona sein Gepäck abhanden gekommen war. Dafür wollte der Mann 2700 Euro für den materiellen und 500 Euro für den immateriellen Schaden, was die Fluggesellschaft ablehnte. Die Richter schlugen sich auf die Seite der Airline - und verwiesen auf das Abkommen von Montreal,

Foto:

SPIRIT AIRLINES

Flugsessel mit starren Lehnen

New York, 10.5.10 (tdt) – Die amerikanische Fluggesellschaft Spirit Airlines ist auf ihrer Suche nach Gewinnoptimierung schon wieder fündig geworden. Die Airline schraubt in ihre neuen Airbus A-320-Maschinen nur noch Sitze ein, deren Rückenlehnen starr und nicht mehr verstellbar sind. So passen 33 Passagiere mehr in die Kabine. Erst vor kurzem hatte die Fluggesellschaft landesweit für Empörung gesorgt: Sie hatte Mitte April angekündigt, für die Beförderung von Handgepäck, das in den Gepäckfächern über den Sitzen verstaut wird, ab A

Foto:

AIR BERLIN

Kosten für leere Transportboxen

Palma de Mallorca, 11.5.10 (tdt) – Nahmen Touristen aus Mallorca einen herrenlosen Hund mit nach Deutschland an Bord eines Jets der Air Berlin, berechnete die Fluggesellschaft zumindest für den Rücktransport der leeren Transportbox – der Hund kostete pauschal 40 Euro - bisher nichts. Nun aber werden für Rückführung der - bis zu 15 Kilogramm schweren - Behälter von der Bundesrepublik auf die Ferieninsel pro Kilogramm zehn Euro fällig. Zuvor konnten »Flugpaten« - kurzfristig an den Airports gewonnene hilfsbereite Passagiere - die von d

Foto:

FLUGREISEN

Bald Sitzgurte mit Airbags

Phoenix, 25.6.10 (tdt) – Auch in Flugzeugen bricht das Zeitalter der Airbags an. Zwar sprechen Airlines über Unfälle – auf 1,2 Millionen Flüge kommt einer - nicht gerne. Aber rund 50 Fluggesellschaften, so bestätigt es die Firma Amsafe, erproben derzeit Sitzgurte mit eingebautem Airbag. Das Unternehmen, aus dem 95 Prozent aller Flugzeug-Sitzgurte weltweit stammen, hat das neue System entwickelt. Es soll verhindern, dass Passagiere bei einem Unfall gegen eine harte Fläche prallen und das Bewusstsein verlieren. Das, so Firmenchef Terence Lyons, erhöhe &

Foto:

NORDAMERIKA

Ferienflieger nimmt Koffergebühr

Kelsterbach, 21.5.10 (tdt) – Wer mit Condor fliegt, zahlt ab Juni auf den Strecken nach Nordamerika für das zweite Gepäckstück einen Aufpreis. Wie andere Airlines – etwa Lufthansa, British Airways, Air France/KLM, Continental und United Airlines – kassiert der Ferienflieger für den zweiten Koffer online 30 Euro und am Schalter 40 Euro. Für jedes weitere aufgegebene Gepäckstück nimmt die Airline, die USA-Flüge bereits für 249 Euro anbietet, 150 Euro.

Foto:

SCHLICHTUNGSSTELLE

Airlines in der Pflicht

Berlin, 25.5.10 (tdt) – Seit im Dezember 2004 die Schlichtungsstelle Mobilität ihre Arbeit aufnahm, wurde sie nur von Bahnunternehmen getragen. Fluggesellschaften traten der – fünf Jahre beim Verkehrsclub Deutschland (VCD) angesiedelten – Organisation nicht bei. Weil das bei der - seit vergangenen Dezember agierenden - neuen Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (SÖP) nicht anders ist, wird die Politik aktiv.Die Fluggesellschaften seien »nun aufgefordert, sich aktiv an der Schlichtungsstelle zu beteiligen«, so Lucia Puttr

Foto:

UMFRAGE

Die besten Fluglinien der Welt

Hamburg, 25.5.10 (tdt) – Wie im Vorjahr gehören auch 2010 Fluglinien aus Europa und den USA nicht zu den besten der Welt: Die »Top Ten« sind anderswo zu Hause. Das zeigt die - seit 1990 durchgeführte – alljährliche Umfrage der britischen Luftfahrtforschungsfirma Skytrax, an der zwischen Juli 2009 und April 2010 mehr als 17,9 Millionen Passagiere aus über 100 Ländern teilnahmen. »Airline of the year 2009» ist Asiana Airlines, die im Vorjahr noch auf Rang drei landete - vor Singapore Airlines (2009: Rang 2), Qatar Airways (4), Cathay

Toogle Right