Folgen:
Mein R&P

AIR BERLIN

Kosten für leere Transportboxen

Palma de Mallorca, 11.5.10 (tdt) – Nahmen Touristen aus Mallorca einen herrenlosen Hund mit nach Deutschland an Bord eines Jets der Air Berlin, berechnete die Fluggesellschaft zumindest für den Rücktransport der leeren Transportbox – der Hund kostete pauschal 40 Euro - bisher nichts.

Nun aber werden für Rückführung der - bis zu 15 Kilogramm schweren - Behälter von der Bundesrepublik auf die Ferieninsel pro Kilogramm zehn Euro fällig. Zuvor konnten »Flugpaten« - kurzfristig an den Airports gewonnene hilfsbereite Passagiere - die von den Tierheimen zur Verfügung gestellten 80 bis 180 Euro teuren Boxen als »Charity-Gepäck« gratis rückführen.

Die neue Preispraxis hat unter Tierschützer zu einem Aufschrei geführt. Die hohen Kosten seien selbstlosen Tierhelfern »nicht zuzumuten«, so die Organisation Tierschutz-Ibiza.com, die die Airline nun überzeugen will, ihre Entscheidung zu überprüfen.

Dazu hat sie online eine Petitionsseite eingerichtet, auf der gleichgesinnte Tierfreunde Kommentare abgeben können. Sie weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass ausgesetzte Hunde auf den Balearen schnell getötet werden. Hält die Fluggesellschaft an ihrer Entscheidung fest, komme es zwangsläufig »zu mehr Hunde-Tötungen in den Tierknästen.« 

Toogle Right