Folgen:
Mein R&P

Thailand

Touristen sollten Königspalast in Bangkok meiden

Thailand kommt nicht zur Ruhe. Ein umstrittenes Amnestiegesetz sorgt in Bangkok immer wieder für Proteste, die zu Straßenschlachten mit der Polizei führen können. Daher sollten Touristen einige Gegenden meiden.

In Bangkok demonstrieren die Bürger derzeit unter anderem in Distrikten mit beliebten Touristenattraktionen. Tausende Menschen gingen am Montag (11. November) gegen ein umstrittenes Amnestiegesetz der thailändischen Regierung auf die Straße. Betroffen sind nach Angaben des Auswärtigen Amtes der Distrikt Phra Nakorn, in dem der bei Urlaubern beliebte Königspalast und der Tempel Wat Pho stehen, sowie die Bezirke Dusit, Pom Prab und der Lumphini Park. Touristen sollten alle betroffenen Distrikte meiden. Sie müssen mit Demonstrationen, mit erhöhten Sicherheitsmaßnahmen und eventuell mit Verkehrsbehinderungen rechnen.
Reisende sollten sich über die Medien und ihren Veranstalter stets über die aktuelle Lage auf dem Laufenden halten. Menschenansammlungen und Protesten sollten sie unbedingt aus dem Weg gehen.

(12.11.13, dpa/tmn)

Toogle Right