Folgen:
Mein R&P

TICKETSTEUER

Preiskampf beginnt

Frankfurt am Main, 11.10.10 (tdt) – Die seit September für alle Flüge ab 2011 greifende Ticketsteuer führt im neuen Jahr zu einem Preiskampf auf innerdeutschen Strecken. Obwohl die Abgabe auf Kurzstrecken acht Euro pro Flug beträgt, will die Deutsche Lufthansa als Deutschlands größte Fluggesellschaft dann bei Billigangeboten auf ausgesuchten Routen gezielt Nachlässe auf den Gesamtzuschlag geben.

Air Berlin als Nummer zwei reicht die Flugsteuer, die auf längeren Strecken 25 Euro und 45 Euro beträgt, dagegen voll an die Reisenden weiter. »Etwas anderes können wir uns gar nicht leisten«, so Firmenchef Joachim Hunold im Spiegel.

Wer beispielsweise von München nach Hamburg fliegt, zahlt jetzt bei der Lufthansa noch 58 Euro an Zuschlägen für Treibstoff und Sicherheit. Ab Januar sinkt dieser Betrag trotz der neuen Steuer in der günstigsten Buchungsklasse um 19 Euro.

Toogle Right