Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen Reiserücktrittsversicherungen im Test
Folgen:
Mein R&P

Nord- und Südkorea

Gemeinsames Tourismusprojekt

Südkorea will sein Grenzgebiet zu Nordkorea touristisch besser vermarkten – zusammen mit dem Regime in Pjöngjang. Seine Organisation habe den dortigen Tourismusplanern nun dazu entsprechende Vorschläge unterbreitet, so Charm Lee, Chef der Korea Tourism Organization (KTO). »Die Chancen für das Projekt stehen gut.«

Südkoreas staatliche Werbeorganisation rechnet im ersten Jahr mit »ein paar 1000 Touristen«, die sich für das grenzüberschreitende Programm interessieren. Schon jetzt besuchen jährlich rund 100 000 Südkorea-Touristen aus aller Welt die demilitarisierte Zone zwischen beiden Staaten.

Bereits 1999 hatte KTO hinter der Grenze zu Nordkorea in den Diamantenbergen bei Geumgangsanoncheonjang in eine Touristenanlage 90 Millionen US-Dollar – heute umgerechnet rund 64 Millionen Euro – investiert. Das Ferienhotel ist seit dem Beschuss der südkoreanische Insel Yeonpyeongdo durch nordkoreanische Militärkräfte im November 2010 aber geschlossen.

(17.05.11, tdt)
Toogle Right