Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen So finden Sie Ihr Wunschziel
Folgen:
Mein R&P

Thailand

Mehr als ein Drittel der Korallenriffe zerstört

Was haben Hotelneubauten mit der Zerstörung der Korallenriffe zu tun? Ganz einfach: Für Hotelbauten muss ein Aushub der Erde vorgenommen werden und was ist dann einfacher, als diesen einfach ins Meer zu kippen!

Dass das die Korallen nicht lange überleben, liegt auf der Hand. Die Fläche der zerstörten Korallenriffe entlang der thailändischen Küste beträgt bereits über 35.520 Rai (mehr als 14.200 Hektar) von insgesamt 96.000 Rai. Die Korallen können nicht vernünftig wachsen, weil die riesige Menge an Schwebstoffen das Sonnenlicht nicht mehr durchlassen. Normalerweise müssen Bauherren den Aushub, den Richtlinien für die Umweltverträglichkeitsprüfung nach, an Land entsorgen, was aber nicht eingehalten wird. Lt. der Sea Watch Agentur sind die Korallen um die Inseln Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao, Phuket und Koh Yao bereits geschädigt. Die Agentur hat leider keine Befugnisse, die Verursacher zur Rechenschaft zu ziehen.

(22.03.12, rp, asien-news.de)

 

Toogle Right