Folgen:
Mein R&P

Tasmanien

Leichenhalle wird zum Grusel-Hotel umgebaut

Die richtige Meldung zu Halloween kommt aus Australien: Haydn Pearce, ein australischer Geschäftsmann, baut in Tasmanien in der Nähe von Hobart eine seit Jahren leer stehende Leichenhalle, die in den 50ern zu einer psychiatrischen Anstalt gehörte, zu einem Hotel um.

Die Gäste können dort auf Totenbahren oder auch in ausziehbaren Kühlzellen schlafen, wie man sie aus der Pathologie kennt. Zur Einrichtung soll auch eine Badewanne gehören, in der früher Leichen gewaschen wurden. Weil der künftige Hotelier aber nicht nur Möchtegern-Vampire und Zombies ansprechen will, wird es auch normale Doppelbetten geben - im Stil der Fünfziger Jahre, der Zeit, aus der die Leichenhalle stammt. Eröffnen soll das Grusel-Hotel 2013.

(31.10.12, sfl/srt)

 

Toogle Right