Folgen:
Mein R&P

Italien

Streiks am 15. und 16. Dezember

Italiens Bahnangestellte streiken am 15. Dezember wieder. Flugreisende müssen ab dem 16. Dezember ebenfalls mit Verzögerungen rechnen. Doch welche Auswirkungen hat der Streik auf Reisende?

Reisen in und nach Italien könnten am 15. und 16. Dezember schwierig werden. Ab 21.00 Uhr am kommenden Donnerstag (15. Dezember) werden die Angestellten in der Transportbranche in einen 24-stündigen Generalstreik treten. Unter anderem werden die Mitarbeiter der größten Bahngesellschaft Trenitalia die Arbeit niederlegen, erklärt die Italienische Zentrale für Tourismus (ENIT) in Frankfurt. Auch Busse und Straßenbahnen im Nahverkehr sollen stillstehen.

Von den Streiks werde auch die Verbindung zwischen München und Verona betroffen sein, sagt ein Sprecher der Deutschen Bahn. Die Züge fahren normalerweise fünfmal am Tag in beide Richtungen. Die Bahn arbeite daran, Ersatzverkehr auf der Schiene und eventuell auch Busse bereitzustellen, sagt der Sprecher.

Am Freitag, den 16. Dezember, müssten auch Flugreisende mit Verzögerungen rechnen, erklärt ENIT. An diesem Tag ist ein zweistündiger Generalstreik der Transportbranche angekündigt. Und an den Flughäfen Linate und Malpensa in Mailand werde das Bodenpersonal 24 Stunden streiken. Die Gewerkschaften protestieren gegen geplante Einsparungen und für eine Erneuerung der Tarifverträge.

Informationen des italienischen Verkehrsministeriums (ital.)

(09.12.11, dpa/tmn)

Toogle Right