Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen So finden Sie Ihr Wunschziel
Folgen:
Mein R&P

Foto:

Karibik

Flughäfen wegen Hurrikan geschlossen

Der Hurrikan Irene beeinträchtigt schon vor der Ankunft auf den karibischen Inseln und der Küste Floridas das öffentliche Leben.Die amerikanische Fluggesellschaft JetBlue streicht alle Flüge bis einschließlich Dienstag auf die Karibikinseln Puerto Rico und Dominikanische Republik. Auch Reisende anderer Fluggesellschaften sollten sich bei der Airline direkt informieren ob die Flüge stattfinden. Ebenfalls betroffen von Irene sind Kuba und Antigua. Letztere Insel hat den Flughafen aufgrund orkanartiger Sturmböen bereits komplett geschlossen. Florida erwartet de

Foto:

Bahamas

Vor tagaktiven Dengue-Mücken schützen

Erstmals seit acht Jahren gibt es auf den Bahamas wieder Fälle von Denguefieber, das von den Mücken übertragen wird. Bis zum 28. Juli habe das Gesundheitsministerium der Bahamas 195 Fälle von Denguefieber registriert, teilt das Centrum für Reisemedizin (CRM) in Düsseldorf mit. Tomas Jelinek vom CRM rät, tagsüber lange Kleidung zu tragen. Am besten schütze Kleidung, die mit Permethrin imprägniert wurde. Das Mittel halte Mücken ebenso ab wie Sprays oder Cremes mit dem Wirkstoff DEET. Tigermücken stechen von der Morgen- bis zur Abendd&a

Foto:

Mexiko

VW-Käfer als Tauchattraktion

Das Unterwasser-Museum im Marine Nationalpark von Cancún hat mit einem VW-Käfer jetzt eine neue Attraktion.Damit setzt Mexiko dem Auto, das lange dort produziert wurde, ein Denkmal.Das acht Tonnen schwere Modell aus Zement in Originalgröße ist eines der aktuellen Werke des britischen Künstlers Jason deCaires Taylor. Der Käfer soll in acht Metern Tiefe als Riff fungieren und Meeresbewohnern ein Zuhause bieten.Zu dem Zweck wurden Löcher in der Seite des Volkswagens eingelassen, durch die Langusten und andere Tiere kriechen können. Die aerodynamische For

Foto:

Jamaika

Einreisegebühren verdoppelt

Nach Plänen der jamaikanischen Regierung werden Touristen des Karibikstaates ab Oktober das doppelte für die Einreise zahlen müssen.Bisher wurden US$ 10 auf den Flugpreis aufgeschlagen, nun sollen es US$ 20 werden. Die Entscheidung wurde damit begründet, dass die Gelder benötigt werden um das Land zu vermarkten und den Tourismus weiterhin zu fördern. Diese Woche muss noch der Senat den Plänen des Tourismusministers zustimmen, aber es wird mit einer hohen Mehrheit gerechnet. Solle sich der Senat dafür entscheiden, wird der erhöhte Betrag ab Oktober f

Foto:

Kuba

Kulinarischer Aufschwung

Auch Urlauber profitieren von den nun in Kuba angekündigten Steuererleichterungen.Um den Arbeitsmarkt zu beleben, können privat betriebene Gaststätten bis zu 50 Personen einstellen. Damit erwartet Touristen mehr Vielfalt in den Restaurants des Landes.Viele dieser Lokale werden von Privatleuten auf eigene Rechnung betrieben, sie befinden sich meist in den eigenen vier Wänden der Wirte, die dafür spezielle Lizenzen benötigen. Erst im September 2010 hatte die Regierung entschieden, dass in den Paladares genannten Gaststätten 20 statt zwölf Sitzplätze e

Foto:

Jamaika

Abfertigungsgebühren verdoppeln sich

Die Abfertigungsgebühren für Auslandsflüge in Jamaika verdoppeln sich ab Herbst.Dann zahlen Touristen auf ein Flugticket bei der Ausreise 20 US-Dollar, umgerechnet gut 14 Euro. Kritik an der Extrasteuer übt die dortige Hotel- und Tourismusvereinigung (JHTA). Es könne nicht sein, dass Jamaika »gegen steigende Fluggebühren in Europa protestiert und dann selbst an der Preisschraube dreht«, so JHTA-Präsident Wayne Cummings. 2010 besuchten 1,9 Millionen Touristen die drittgrößte Insel der Großen Antillen, darunter auch 21 000 Deutsche.

Foto:

St. Lucia

Flughafensteuer treibt Ticketpreise

Eine nun eingeführte Flughafenabgabe erhöht Ticketpreise von und nach St. Lucia um 35 Dollar, umgerechnet rund 25 Euro.Ausgenommen von der Abgabe sind nur Transitreisende mit weniger als 24 Stunden Aufenthalt. Mit den zusätzlichen Einnahmen will die Regierung der Karibikinsel, 2010 Ziel von 330 000 Touristen, notwendige Infrastrukturmaßnahmen in den Airport in Höhe von 140 Millionen Dollar finanzieren. Vorgesehen ist der Bau einer neuen An- und Abflughalle, neue Fluggastbrücken, sowie eine Verlängerung der Landebahnen.(21.05.11, tdt)

Foto:

Mexiko

Diebesgut Kulturerbe

Rund 200 000 archäologische Fundplätze gibt es in Mexiko. Doch keine 200 stehen unter Aufsicht.Folge: Die Kulturschätze des Landes locken nicht nur viele Touristen an, sondern auch Diebe und Schmuggler. Kopfzerbrechen bereiten den Behörden vor allem die organisierten Banden. »Diese Netzwerke haben mehr Kapazitäten und oft mehr Geld als wir«, sagt Enrique Vela, Herausgeber des archäologischen Magazins »Arqueologia Mexicana«. »Die wissen genau, wo sie graben müssen.«Hilfe verspricht sich eine Arbeitsgruppe, die seit 2008 verm

Foto:

Malaria

Anstieg der Erkrankungen in der Dom. Republik

Urlauber sollten sich in der Dominikanischen Republik derzeit sorgfältig vor Mückenstichen schützen.Denn die Zahl der Malariafälle hat in diesem Jahr stark zugenommen, wie das Centrum für Reisemedizin (CRM) erklärt. Bisher erkrankten 359 Menschen, im gleichen Zeitraum im Vorjahr wurden nur 286 Fälle gezählt. Wenn sich diese Tendenz fortsetzt, sei bis Ende des Jahres mit 4000 Erkrankungen zu rechnen.Urlauber sollten besonders in der Dämmerung und nachts helle, geschlossene Kleidung tragen und sich mit Moskitonetzen und Repellentien vor Mückensti

Toogle Right