Folgen:
Mein R&P
REISE und PREISE

Foto: Johannes Schmitt-Tegge / dpa

USA

Roboter-Restaurant Eatsa breitet sich aus

In den USA eröffnet Eatsa immer mehr von seinen automatisierten Restaurants. Tablet Computer und Ausgabe-Boxen sollen dafür sorgen, dass die Kunden noch schneller die bestellten Speisen und Getränke erhalten. Nach Erfolgen in San Francisco kommt das bis auf die Köche voll automatisierte Roboter-Restaurant Eatsa auch an die Ostküste der USA.   In je zwei Filialen in New York und Washington können Kunden ihre Bestellung für Quinoa-Salate und andere kleine Speisen am Tablet-Computer eingeben. Kurz darauf steht die fertige Bestellung griffbereit in einem vo

REISE und PREISE

Foto: Patricia and Phillip Frost Science Museum/dp

Florida

Neues Museum in Miami soll im Frühjahr öffnen

In Miami eröffnet ein neues Wissenschaftsmuseum. Das Patricia and Phillip Frost Science Museum wird voraussichtlich ab Ende April das bestehende Pérez Art Museum (PAMM) im Museum Park in Downtown ergänzen. Auf insgesamt 250 000 Quadratmetern präsentiert das neue Museum an der Biscayne Bay die Welt der Forschung und Erfindungen, wie das Tourimusbüro Miamis mitteilte. Der Museumsbau wurde vom britischen Stararchitekten Sir Nicholas Grimshaw entworfen.   Zwei Höhepunkte des Museums sollen ein Golfstrom-Aquarium und ein Planetarium sein. Drei Dauerausstellunge

REISE und PREISE

Foto: Province of New Brunswick / dpa

Kanada

Unterwegs auf dem neuen Great Trail in Kanada

Kanada macht seinem Titel als Trendreiseziel alle Ehre. Das Land wird in diesem Jahr den Great Trail freigeben. Er ist 24.000 Kilometer lang und verläuft quer durchs Land. Urlauber können die Strecke in Einzelrouten aufteilen. Das Wegnetz kann zu Fuß und teils auf dem Fahrrad, zu Pferd und im Kanu zurücklegt werden, teilt die Tourismusvertretung Destination Canada mit. Für Autos sind die Wege nicht zugelassen - im Winter allerdings für Schneemobile.   Der Great Trail reicht von St. John's im Osten bis nach Vancouver Island im Westen, optional geht

REISE und PREISE

Foto: Gregor Fischer / dpa

Besucherrekord

New York knackt die 60-Millionen-Marke

New York zog schon immer viele Touristen an. Aber noch nie kamen so viele Besucher in die Metropole wie im letzten Jahr. Besser schnitt nur eine Stadt in Florida ab. Neuer Rekord: New York hat 2016 insgesamt 60,3 Millionen Besucher gezählt. Das sind 600.000 mehr als kalkuliert und so viele wie noch nie zuvor, teilte das Tourismusbüro NYC & Company mit.   Zum Vergleich: Im Jahr 2015 kamen 58,5 Millionen Besucher. Die beliebteste Stadt der USA ist allerdings Orlando, die 2015 sogar 66 Millionen Gäste zählte. Die Stadt in Florida mit ihren zahlreichen Freizeitparks w

REISE und PREISE

Foto: The Niagara Parks Commission / dpa

USA

Niagarafälle erstrahlen in neuem Licht

Dieses Spektakel sollte man gesehen haben: In den USA werden die Niagarafälle jetzt mit LED-Technik beleuchtet. Die Niagarafälle werden jetzt nachts noch spektakulärer beleuchtet als bisher: LED-Technik hat die alten Xenon-Lichter ersetzt. Dadurch erstrahlten die berühmten Wasserfälle nun deutlich heller als zuvor, teilt Ontario Tourism mit. Das Farbspektrum sei größer und der Glanz intensiver. Die Niagarafälle auf der Grenze zwischen den USA und Kanada sind eine weltbekannte Touristenattraktion. Sie bestehen aus zwei gewaltigen Wasserstürzen: de

REISE und PREISE

Foto: CRD International

USA/Kanada

Im Westen jede Menge neue Touren für 2017

Von der Hoteltür auf die einsame Piste? Oder im Metropolen-Dschungel abtauchen? Es geht auch beides: CRD International kombiniert 2017 erstmals Las Vegas mit dem ruhigen und schneesicheren Skigebiet Mammoth Lakes. Ebenfalls neu ist das »Ontario Winter Adventure« mit Ski- und Hundeschlittentouren. Wenn es weniger kalt sein soll: Für Westcoast-Explorer kommt ein Mietwagentrip von San Diego bis zum Strip in Las Vegas. Und für Eisbahnfans eine Tour durch »Magnificent Manitoba«. Alle USA- und Kanada-News für 2017 gibt es auf der neuen Website von crd.de.

REISE und PREISE

Foto:

Gavin Sandison/flickr

USA

An zehn Tagen in 2017 freier Eintritt in Nationalparks

Der Eintritt in die Nationalparks der USA ist 2017 an zehn Tagen kostenlos. Dazu zählen Martin Luther King Jr. Day (16. Januar), Presidents Day (20. Februar), die National Park Week Weekends (15./16. und 22./23. April), National Park Service Birthday (25. August), National Public Lands Day (30. September) und das Veterans Day Weekend (11./12. November). An allen anderen Tagen erheben 124 der 413 Parks eine Eintrittsgebühr in Höhe von 3 bis 30 Dollar, wie die US-Nationalparkbehörde erklärt. (19.11.16, dpa/tmn)

REISE und PREISE

Foto:

Matthias Balk / dpa

USA - New York

MoMA nimmt Original-Emojis in Sammlung auf

Emoji gehören heutzutage zum Alltag der digitalen Kommunikation. Jetzt bekommen sie auch noch einen Platz in der berühmten Sammlung des Museum of Modern Art. Allerdings gilt dies zunächst nur für die Originale. Das New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) hat die Original-Emojis in seine renommierte Sammlung aufgenommen. Die 176 Symbole - darunter beispielsweise ein Smiley, ein Herz und ein Blitz - seien von der japanischen Firma NTT DoCoMo lizenziert worden, teilte das MoMA mit. Die zwölf mal zwölf Pixel großen Emojis waren 1999 zuerst in Schwarz, dann in se

REISE und PREISE

Foto: pixabay.com

Alaska

Eisenbahn baut ihren Winterfahrplan aus

Für Winterurlauber in Alaska gibt es in der Saison 2016/17 mehr Fahrten mit dem Aurora Winter Train. Der Zug verbindet die Städte Anchorage und Fairbanks wie in den Vorjahren an den Wochenenden mit Abfahrten in Anchorage samstags und in Fairbanks sonntags. Hinzu kommen nun Verbindungen an Werktagen, teilt das Tourismusamt des US-Bundesstaates mit. In den Zeiträumen 27. Dezember bis 4. Januar sowie 21. Februar bis 29. März 2017 gibt es Abfahrten in Anchorage auch dienstags und in Fairbanks mittwochs. Vom 4. bis 19. März wird die Strecke sogar dreimal pro Woche angebote

Toogle Right