Folgen:
Mein R&P

USA

Bald schnellere Einreise

Washington, 19.04.10 – Die USA und Deutschland bringen an ihren größten Flughäfen eine »Schnellspur« auf den Weg: Wer sich zuvor bei den Einreise-Programmen beider Länder – in USA das Global Entry Program, in Deutschland die Automated and Biometrics-Supported Border Controls – registrierte, passiert künftig ganz schnell die Einreiseschleusen.

Deutsche sind dann in weniger als fünf Minuten durch die US-Passkontrolle: Sie schieben lediglich ihren Pass durch einen Automaten und geben den obligatorischen Fingerabdruck ab, der mit dem gespeicherten verglichen wird. Dazu werden die üblichen Angaben zur Wareneinfuhr gemacht. Danach wirft das Gerät einen Bon aus, der bei einem Einreisebeamten abgegeben wird – und schon ist man im Land.

Das gemeinsame Programm werde den »transatlantischen Luftverkehr erleichtern und gleichzeitig sicherer machen«, kommentiert Klaus-Dieter Fritsche, Staatssekretär im Innenministerium, der eine entsprechende Absichtserklärung nun zusammen Jane Holl Lute, der Vizechefin des US-Heimatschutzministeriums, unterzeichnete. Wann das Vorhaben umgesetzt ist, steht noch nicht fest.

Toogle Right