Folgen:
Mein R&P

FLUGHÄFEN

Direkte Kontakte vom Jet zur Feuerwehr

Frankfurt, 25.5.10 (tdt) – Die Flughäfen in Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln und München erproben gemeinsam mit den größten deutschen Fluglinien und dem Bundesverkehrsministerium eine neue Funkfrequenz. Mit ihr können Piloten von Jets auf dem Flugfeld direkt Kontakt mit der Feuerwehr aufnehmen. Bislang ist das nur möglich über die Vermittlung im Tower, ein im Notfall zeitraubendes Verfahren, das überdies zu Fehlern führen kann.

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) berichtet von einem Fall, in dem der Pilot nach einem abgebrochenen Start Verständigungsprobleme mit der herbeigeeilten Feuerwehr nur überwinden konnte, indem er durch sein geöffnetes Cockpitfenster hinab rief. Der Versuch läuft bis Jahresende, auch der Flughafen Zürich erprobt ein ähnliches Verfahren. In Großbritannien und den USA werden bereits spezielle Feuerwehr-Frequenzen benutzt.
 

Toogle Right