Folgen:
Mein R&P

Foto:

Thailand

Raubfischer schlimmer als Tauchtouristen

Nachdem Thailand zehn Tauchgebiete wegen lädierter Korallenriffe zu Sperrzonen erklärte, suchen Tauchzentren nach Argumenten.Der Tauchtourismus trage »eher zum Schutz« der Korallenlandschaften bei, sagt beispielsweise Christian Mietz, Vorstand des thailändischen Tauchverbandes. Längst seien Taucher von Unterwasserjägern zu Unterwasserhegern geworden. Viele Tauchschulen arbeiteten zudem mit Naturschutzorganisationen zusammen. Außerdem handele es sich bei den gesperrten Gebieten um »keine tauchrelevanten« Zonen.Eine »weitaus grö&s

Foto:

Thailand

Neue Medizinerdatenbank für Touristen

Wer sich in Thailand ärztlich behandeln lassen möchte, kann sich auf einer neuen Internetseite über Kliniken und Therapien informieren. Darauf weist Thailands Fremdenverkehrsamt in Frankfurt hin. Über eine Suchmaschine können Nutzer die gewünschte Therapie einstellen und erhalten eine Auswahl aller Kliniken an ihrem Urlaubsort. Insgesamt enthält die Datenbank Informationen zu mehr als 340 medizinischen Einrichtungen. Das Angebot ist nur auf Englisch verfügbar. (Frankfurt/Main, 7.12.10, dpa/tmn)

Foto:

China

Mit Tempo 380 Richtung Westen

China will nicht nur ein nationales, sondern auch ein bis nach Europa reichendes Netz für Hochgeschwindigkeitszüge bauen. Bereits im nächsten Jahr soll eine neue Verbindung von der Hauptstadt Peking zur Wirtschaftsmetropole Shanghai die Reisezeit von zehn auf fast drei Stunden verkürzen. Bis 2020 sollen die Schnelltrassen 18 000 Kilometer lang sein, heute sind es 6500 Kilometer. International plant China eine »neue Seidenstraße« nach London und Berlin, sowie eine Strecke durch Burma, Thailand und Malaysia nach Singapur. Die Regierung ist nach Medienberich

Foto:

Thailand

Per Elefant zum Weinberg

Hua Hin, 10.8.10 (tdt) - Dass Luxushotels ihren Gästen Edellimousinen mit Chauffeur anbieten, ist üblich. Ungewöhnlich ist jedoch die Transportofferte des Intercontinental Hotels im thailändischen Badeort Huan Hin: ein Elefant. Bis zu zwei Personen können neben dem Mahut, dem Elefantenführer, auf dem Rücken des Giganten Platz nehmen. Auch das Ziel der Tour ist für viele Touristen überraschend: die Weingärten nahe der Stadt. Wein aus Thailand ist bislang nur wenigen Experten bekannt, hat aber bei internationalen Blindverkostungen schon Preise g

Foto:

Bangkok

Schneller vom Flughafen in die City

Bangkok, 23.8.10 (tdt) – Knapp drei Jahre nach Inbetriebnahme des Bangkoker Flughafens Suvarnabhumi gelangen Reisende von dort nun per Schnellzug in die Innenstadt der Metropole. Der Suvarnabhumi Airport Link (SARL) benötigt für die 28 Kilometer lange Strecke in die Innenstadt zum Bahnhof Makkasan 15 Minuten. Die Fahrt kostet umgerechnet 2,40 Euro.

Foto:

Myanmar

Keine Visa mehr am Flughafen

Yangon, 24.8.10 (tdt) – Myanmar gibt ab September am Flughafen vorerst keine Visa mehr aus. Grund sind die ersten allgemeinen Wahlen seit 20 Jahren am 7. November. Danach, schreibt die „Myanmar Times“, werde das „Easy visa system“ wahrscheinlich wieder aktiviert. Besucher erhalten dabei nach der Landung am Flughafen ein 28 Tage gültiges Visum, sofern sie einen mindestens sechs Monate gültigen Reisepass haben, ein Rückflugticket besitzen und Minimum 300 US-Dollar – umgerechnet 236 Euro – mit sich führen. Seit der Einführung der

Foto:

Thailand

Ölbohrungen im Ferienparadies

Auf den thailändischen Ferieninseln protestieren die Einwohner gegen Ölbohrungen im Golf von Thailand. Sie fürchten, das Desaster im Golf von Mexiko könnte sich vor Thailands Küsten wiederholen. Die Demonstranten forderten Premierminister Abhisit auf, die Konzessionen für die vier beteiligten Firmen zu kündigen, namentlich Chevron Petroleum (Thailand), Salamander Energy (Bualuang), NuCoastal (Thailand) und Pearl Oil (Amata). Die vier Firmen haben Konzessionen, nach Erdölvorkommen nahe der Inseln Koh Samui, Koh Tao und Koh Phangan in der Provinz Surat Th

Foto:

Hongkong

Mehr deutsche Touristen

Hongkong, 6.9.10 (tdt) – Hongkong erlebt einen Besucherboom aus Deutschland: In den ersten sieben Monaten dieses Jahres reisten 128.197 Bundesbürger dorthin – fast zehn Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Insgesamt kamen 19,9 Millionen ausländische Gäste in die Stadt, eine Zunahme um fast ein Viertel. Die meisten von ihnen – oder 12,5 Millionen - waren Festlandschinesen.    

Foto:

Bangkok

Flughafen wird erweitert

Bangkok, 6.9.10 (tdt) – Weil Bangkoks Flughafen Suvarnabhumi an seine Kapazitätsgrenze stößt, wird Thailands Luftverkehrsdrehscheibe bis 2015 erweitert. Dabei soll das Abfertigungsvolumen von jährlich 45 auf 60 Millionen Passagiere steigen. Die Baukosten werden mit umgerechnet 1,13 Milliarden Euro veranschlagt.  

Toogle Right