Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen Reiserücktrittsversicherungen im Test
Folgen:
Mein R&P

Familientrennung

Anspruch auf Reisepreisminderung

Familien mit Kindern, die im Urlaub in zwei verschiedenen Hotelzimmern untergebracht werden, haben beste Chancen auf eine Reisepreisminderung. Ein Ehepaar mit Kindern (ein und vier Jahre alt) war statt in einem Familienzimmer mit zwei Schlafzimmern in zwei getrennten Zimmern untergebracht worden. Das Ehepaar bekam unter Berücksichtigung anderer Mängel insgesamt eine Reisepreisminderung von 55 % zugesprochen (OLG Celle, AZ: 11 U84/03).  

Diebstahl

Hotelsafe zu klein für Kamera

Ein Urlauber war mit seiner € 2.000 teuren Fotoausrüstung nach Tunesien in einen All-inclusive-Urlaub gefahren. Kamera und Camcorder passten nicht in den Zimmersafe, so dass der Urlauber sie im Schrank unter Wäsche versteckte, wo sie von Dieben gefunden wurden. Zu Hause verklagte der Mann den Veranstalter, bekam aber nicht Recht. Der Zimmersafe habe mit 20 x 30 x 5 Zentimetern internationalem Standard entsprochen, argumentierten die Richter in zweiter Instanz (LG München, AZ: 6 S 200/04).

Mangelnde Sicherheit

Animiert bis zum Umfallen

Ein Urlauber hat sich bei einer Animation verletzt, bei der die Teilnehmer in den flachen Hotelpool springen mussten. Er verklagte den Veranstalter, der seiner Ansicht nach haften müsste. Dieses Mal ging er nicht baden: Die Richter waren der Ansicht, dass ein Veranstalter auch dann für mangelnde Sicherheit geradestehen müsse, wenn die Animateure von einer Fremdfirma engagiert würden. Schließlich gehöre das Programm zum All-inclusive-Angebot des Veranstalters (OLG Karlsruhe, AZ: 7 U 221/02).

Reisemangel

Renovierungsarbeiten

Wird in einem Hotel von morgens bis abends renoviert, begründet dies einen Reisemangel und Anspruch auf Minderung des Reisepreises AG Bad Homburg, Az: 2 C 2428/96-18)

Kaltes Zimmer

Fehlende Beheizbarkeit

Eine fehlende Beheizbarkeit eines Apartments auf den Kanarischen Inseln kann allenfalls in einem als erstklassig gepriesenen Haus als Mangel angesehen werden, nicht jedoch in einem landestypischen Mittelklassehaus (LG Bonn, AZ 5 S 156/97).

Fehlende Musikanlage

Musik über das Fernsehen reicht nicht

Ist eine Musikanlage im gebuchten Hotelzimmer zugesagt, reicht es nicht, wenn über den Fernseher ein Musiksender zu empfangen ist. (AG Kleve, AZ 28 C 426/97)

Kein Reisemangel

Fehlender Liegestuhl

Ein fehlender Liegestuhl vor dem Hotelpool begründet keinen Reisemangel. (LG Kleve, AZ 6 S 31 31/96)

Keine Verpflichtung?

Nerviges Armband an der Hand

< Ein Armband, das während der gesamten Dauer eines All-inclusive-Aufenthaltes getragen werden muss, um in den Genuß der Vollpension zu kommen, stört die Persönlichkeitsrechte des Reisenden. Sofern im Reisekatalog nicht darauf hingewiesen wird, kann der Reisende nicht dazu verpflichtet werden, ein Armband zu tragen. Im konkreten Fall hatten sich die Kläger geweigert, die Armbänder zu tragen. Das Berufungsgericht gab den Klägern recht. Das Persönlichkeitsrecht sei höher einzustufen als das Interesse eines Hoteliers am reibungslosen Betrieb seiner Anl

Reisemangel?

Gestörter Intimverkehr

Ein nicht harmonisch verlaufender Intimverkehr im Urlaub aufgrund der Unterbringung in einem Ferienhotelzimmer mit zwei Einzelbetten statt eines Doppelbettes stellt nicht ohne weiteres einen Reisemangel dar. (AG Mönchengladbach,AZ 5a C 106/91).  

Toogle Right