Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen So finden Sie Ihr Wunschziel
Folgen:
Mein R&P

Flugausfall

Massenhafte Krankmeldungen bei TUIfly

Wir flogen im Oktober 2016 mit TUIfly von Hannover auf die Kapverden. Der Flug hatte wegen der vielen Krankmeldungen bei der Airline 16 Stunden Verspätung. TUIfly verweigert nun eine Entschädigung mit dem Argument, es habe ein außergewöhnlicher Umstand vorgelegen. Die vielen Krankmeldungen der Crewmitglieder seien wie ein Streik zu beurteilen. Muss TUIfly wirklich nicht zahlen?SO IST DIE RECHTSLAGE Derzeit sind gegen TUIfly sehr viele Klagen von Fluggästen anhängig, deren Flüge im Oktober wegen der massenhaften Krankmeldungen annulliert oder verspätet durchgeführt wurden. Die bislang ergangen

Krankheitsfall

Auf der Rundreise krank geworden

Bei einer Vietnamrundreise wurde ich krank, musste zwei weitere Tage im Hotel bleiben und konnte in den beiden nach Reiseplan anschließend vorgesehenen Hotels nicht einchecken. Nun wurde ich aufgefordert, die Kosten für die zusätzlichen beiden Übernachtungen zu übernehmen, bekam aber keinen Ausgleich für die nicht in Anspruch genommenen Übernachtungen. Muss mir der Veranstalter meine zusätzlichen Kosten oder zumindest die nicht in Anspruch genommenen Übernachtungen erstatten? SO IST DIE RECHTSLAGE Der Veranstalter ist verpflichtet, die Reise vertr

Krank im Urlaub

Stornokosten bei Vorerkrankung

Schon seit vielen Jahren leide ich an sehr starken Schmerzen in den Beinen, die immer wieder auftreten. Zwei Jahre war ich nun schmerzfrei und mein Arzt ging davon aus, dass ich akut nicht mit Schmerzschüben zu rechnen habe. So habe ich eine Reise nach Thailand gebucht. Da kamen die Schmerzen plötzlich wieder, schlimmer als zuvor. Die Reise musste ich stornieren. Die Versicherung will die Stornokosten nicht übernehmen und sagt, ich hätte mit dem Auftreten der Schmerzen rechnen müssen, es handele sich um eine Vorerkrankung, die nicht versichert sei. SO IST DIE RECHTSLA

Defekte Kläranlage

Magen-Darm-Erkrankung

Eine Magen-Darm-Erkrankung im Urlaub aufgrund einer defekten örtlichen Kläranlage rechtfertigt eine Reisepreisminderung. Nach Auffassung der Richter handelt es sich hierbei nicht um die Verwirklichung des allgemeinen Lebensrisikos. Einer Reisepreisminderung steht auch nicht entgegen, dass die Kläranlage nicht im Einflussbereich des Reiseveranstalters steht. LG Köln, Urteil vom 24.8.2015, Az 2 O 56/15 (2-2016)

Falsche Auskunft

Reiserücktritt bei chronischen Krankheiten?

Wir haben bei einem Reisebüro eine Pauschalreise gebucht und eine Reisekostenrücktrittsversicherung abgeschlossen. Meine Mutter ist chronisch krank, doch die Dame im Reisebüro hat uns ausdrücklich versichert, dass die Versicherung auch einträte, falls sich der Zustand meiner Mutter dramatisch verschlechtere. So kam es – und nun will die Versicherung nicht zahlen. SO IST DIE RECHTSLAGE Reiserücktrittsversicherungen treten nicht ein, wenn sich chronische Erkrankungen von Angehörigen verschlimmern. Reisebüros sind vertraglich grundsätzlich zur r

Einführbeschränkungen

Hinweis auf Einfuhrverbot für Medikamente

Ein Reiseveranstalter muss Reisende auf Einfuhrbeschränkungen für Medikamente hinweisen. So entschied das Landgericht Berlin im Falle eines Ehepaares, das eine Dubai-Reise gebucht hatte. Als der Ehemann erfuhr, dass zahlreiche Medikamente nicht eingeführt werden dürfen, auf die seine Frau angewiesen war, kündigte er den Vertrag – zu Recht. Der Veranstalter hätte die entsprechenden Regelungen auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes ermitteln können. Im Rahmen seiner Aufklärungspflicht sei er verpflichtet gewesen, auf diese Umstände hinzuweisen. Dem Kunden wurde allerdings ein Mitverschuld

Lebensrisiko

Fischvergiftung bedingt keinen Reisemangel

Wer in einem Hotel in der Karibik an einer Fischvergiftung erkrankt, kann nicht mit Schadensersatz rechnen. Bestimmte Fischvergiftungen gehören zum allgemeinen Lebensrisiko des Urlaubers. Vor allem Ciguatera-Vergiftungen sind kaum vorhersehbar und den Fischen nicht ansehbar, so daß es auch bei sorgfältiger Auswahl der Fische keinen Schutz gebe (LG Frankfurt, AZ 2-24 S 496/94).  

Toogle Right