Folgen:
Mein R&P
Einsame Tempel wie hier in Abu Simbel sind in Ägypten keine Seltenheit: Im vergangenen Jahr sind die Touristenzahlen wieder eingebrochen

Einsame Tempel wie hier in Abu Simbel sind in Ägypten keine Seltenheit: Im vergangenen Jahr sind die

Foto: Philipp Laage

Nach dem Terror von Taba

Ägypten wirbt um Touristen

Der Anschlag von Taba in Ägypten hat das Vertrauen der deutschen Urlauber noch einmal erschüttert. Nun wirbt das Land auf der Reisemesse ITB umso energischer um Besucher.  Ägypten hat 2013 wieder einen Einbruch bei den Touristenzahlen hinnehmen müssen. Angesichts der politischen Unruhen um die Absetzung des Präsidenten Mohammed Mursi sank die Zahl deutscher Urlauber von 1,16 Millionen auf 885 000 - ein Rückgang um 24 Prozent. Damit lag der Wert noch niedriger als im Revolutionsjahr 2011. Der ägyptische Tourismusminister Hisham Zaazou rechnet ab

Ab in die Wildnis: In der Provinz Nordkap nahe Namibia sollen Abenteurer in Südafrika künftig auf ihre Kosten kommen - zum Beispiel bei Dünentouren

Ab in die Wildnis: In der Provinz Nordkap nahe Namibia sollen Abenteurer in Südafrika künftig auf ih

Foto: dein-suedafrika.de

Südafrika-Reise

Mehr Angebote für Abenteuerurlauber

Krüger-Nationalpark und Kapstadt - diese beiden Orte lässt kaum ein Tourist aus, der nach Südafrika reist. Aber Südafrika hat mehr zu bieten, sagt der Tourismusminister des Landes. Südafrika ist ein beliebteres Ziel für deutsche Touristen geworden - sie kommen besonders für eine Safari und einen Abstecher nach Kapstadt. Aber Südafrika sei mehr als Safari, sagte der südafrikanische Tourismusminister Marthinus van Schalkwyk auf der ITB in Berlin (Publikumstage: 8./9. März). Das Land will deshalb verstärkt auf Abenteuer- und Kulturt

Puderweißer Sand und fast keine Menschen: der Sunrise Beach am Indischen Ozean im Süden von Daressalam

Puderweißer Sand und fast keine Menschen: der Sunrise Beach am Indischen Ozean im Süden von Daressal

Foto: Carola Frentzen

Tansania-Reise

Traumstrände in Daressalam

Tansania hat viel zu bieten - Safaris, Berge, Tropeninseln. In Daressalam gibt es Zeugnisse der deutschen Vergangenheit, Kunst, Kulinarisches und weiße Strände. Am frühen Abend, bevor die tropische Nacht den Indischen Ozean in tiefe Schwärze taucht, füllt sich der Strand an der Oyster Bay. Mit Plastikstühlen kommen die Tansanier, plaudern, genießen bei Sonnenuntergang das Farbenspiel der Wellen und kosten die Spezialitäten der zahlreichen Straßenstände. »Du musst die Cassava probieren, die schmeckt herrlich!«, sagt Santay U

Vielen ist die paradiesische Vulkaninsel im Indischen Ozean unbekannt. Dabei gehört La Réunion zu Frankreich und ist somit der südlichste Punkt Europas

Vielen ist die paradiesische Vulkaninsel im Indischen Ozean unbekannt. Dabei gehört La Réunion zu Fr

Foto: IRT/S. Gelabert

Indischer Ozean

Auf La Réunion ist Europa exotisch

La Réunion, die französische Vulkaninsel im Indischen Ozean, ist vor allem Trekkingfans und Abenteuersportlern ein Begriff. Dabei lässt sich das exotische Eiland auch auf ganz gemütliche Art entdecken. »Wo liegt das noch mal?« Wer schon einmal nach La Réunion geflogen ist, dürfte diese Frage kennen. Vielen ist die paradiesische Vulkaninsel im Indischen Ozean unbekannt. Dabei gehört La Réunion zu Frankreich und ist somit der südlichste Punkt Europas. Zwar ist die Insel rund 10.000 Kilometer von Deutschland entfernt und liegt e

Künstlich sieht sie aus, die Urlaubssiedlung Madinat Coraya in Port Ghalib am Roten Meer

Künstlich sieht sie aus, die Urlaubssiedlung Madinat Coraya in Port Ghalib am Roten Meer

Foto: Florian Sanktjohanser

Ägypten-Urlaub

Die Krise bedroht Port Ghalib

Mit Port Ghalib wollte der kuwaitische Milliardär Nasser Al-Kharafi alle anderen künstlichen Urlaubsorte am Roten Meer übertreffen. Und nun halten die politischen Unruhen die Gäste fern. Jeden Donnerstag erwachte Port Ghalib. Dann gingen die Taucher an Bord der Schiffe, flanierten unter den Palmen der Uferpromenade, und in den Restaurants und Cafés war zumindest ein Teil der Stühle besetzt. Die Souvenirhändler stürzten sich auf jeden Touristen und versuchten, ihn mit ein paar Worten auf Deutsch oder Italienisch in ihren Laden zu locken. In der re

Der Lake Bunyonyi ist der neue Star unter den vielen Seen Ugandas. Sein grünes Wasser ist frei von Bilharziose und Krokodilen

Der Lake Bunyonyi ist der neue Star unter den vielen Seen Ugandas. Sein grünes Wasser ist frei von B

Foto: Florian Sanktjohanser

Uganda-Reise

Unterwegs am Lake Bunyonyi

Der Lake Bunyonyi ist der Star unter den Seen Ugandas. Sein grünes Wasser ist frei von Bilharziose und Krokodilen. Zwischen den 29 Inseln kann man wunderbar paddeln. Auf einer Insel sollten Besucher lieber nicht anlegen. Wenn Gerald Itambara Recht behält, ist der Lake Bunyonyi bald der Starnberger See Ugandas. »Das Land auf dem Gipfel des Hügels dort ist schon an einen reichen Mann aus Kampala verkauft«, sagt er. »Alle reichen Männer wollen jetzt hier Land kaufen und auch die Amerikaner und Europäer, denen der See und das Klima gefallen.« Die k

Urlaub in Ägypten wird deutlich günstiger. Nach dem Einbruch der Gästezahlen wollen die Reiseveranstalter die Nachfrage mit Preissenkungen wieder ankurbeln

Urlaub in Ägypten wird deutlich günstiger. Nach dem Einbruch der Gästezahlen wollen die Reiseveranst

Foto: Tui Deutschland/Roland E. Jung

Ägypten-Reisen

Urlaub um bis zu 50 Prozent günstiger

Urlaub in Ägypten wird günstiger. Grund: Die Reiseveranstalter wollen nach dem Einbruch der Gästezahlen wegen der Unruhen im Land die Nachfrage mit teils drastischen Preissenkungen wieder ankurbeln. Touristen sollen wieder nach Ägypten gelockt werden. Das versuchen die Reiseveranstalter mit hohen Preissenkungen. Schauinsland Reisen nimmt für Pauschalurlaub im kommenden Sommer rund 30 Prozent weniger als im vergangenen Sommer. Buchen Gäste bei dem Veranstalter nur ein Hotel ohne Flug, zahlen sie sogar bis zu 50 Prozent weniger.  

Können wieder besichtigt werden: Die Pyramiden in Giseh liegen in einem sicheren Gebiet, ebenso die Badeorte am Roten Meer. Fast alles andere bleibt kritisch

Können wieder besichtigt werden: Die Pyramiden in Giseh liegen in einem sicheren Gebiet, ebenso die

Foto: HYahya Arhab

Ägypten ist zurück

Was Urlauber jetzt wissen müssen

Das Reiseziel Ägypten lockt wieder. Doch einfach ist es nicht. Ein Studium der Reisehinweise ist nötig. Auch an Angeboten gibt es nicht mehr das gesamte Programm. Comeback am Roten Meer: Nachdem das Auswärtige Amt seinen Sicherheitshinweis für Ägypten entschärft hat, bieten alle großen Reiseveranstalter wieder Reisen nach Hurghada und in die Badeorte der Region an. Ab wann kann ich wieder fliegen? Kann ich weiterhin kostenlos stornieren? Und wie steht es um die Nilkreuzfahrten? Die wichtigsten Fragen und Antworten.   Was sagt das Aus

Ägyptenreisen sind mit Thomas Cook ab dem 30. September wieder möglich. Kairo, Luxor und Assuan sind jedoch nicht im Programm

Ägyptenreisen sind mit Thomas Cook ab dem 30. September wieder möglich. Kairo, Luxor und Assuan sin

Foto: Julien Warnand

Nach den Unruhen

Ägypten-Reisen wieder im Programm

Urlaub am Roten Meer ist bei Thomas Cook ab Ende des Monats wieder im Programm. Bei Tui bleibt Ägypten als Reiseziel aber zunächst tabu.  Kurz vor den Herbstferien gibt es eine gute Nachricht für Ägypten-Fans: Thomas Cook  wieder Reisen ans Rote Meer an. Die Lage dort sei weiterhin ruhig, und auch in den anderen Regionen des Landes habe sich die Situation deutlich verbessert, teilte das Unternehmen am Mittwoch (18. September) mit. Weiterhin nicht im Programm sind Kairo, Luxor und Assuan. Von einem Aufenthalt in diesen Regionen rät das Auswä

Toogle Right