Asien Dreams

Werbung
Mietwagen Preisvergleich
 
Podcast Videoclips
Startseite|Reisetipps|Afrika| Kairo im Sommer 2012

Kairo im Sommer 2012: Urlaub in der Stadt der Revolution

Kairo im Sommer 2012

Urlaub in der Stadt der Revolution

Zahlungskräftige Touristen in Massen? Das war einmal. Heute sind die Pyramiden von Gizeh häufig verwaist.

Zahlungskräftige Touristen in Massen? Das war einmal. Die Bilder von Gewalt schrecken viele Urlauber ab. Wer dennoch kommt, erlebt im Sommer 2012 vor allem aggressive fliegende Händler.

Jamahl wartet vergeblich auf Kundschaft. Seit 17 Jahren arbeitet und schläft der Bootsmann auf seiner typisch ägyptischen Feluke, mit der er normalerweise Touristen in Kairo über den Nil schippert. Er ist ein Anhänger der Revolution, doch gleichzeitig auch ein Verlierer. Denn es kommt einfach kein Geld mehr in die Kasse. Kein Tourist, nirgends. Eigentlich muss er seine Familie in Nordägypten ernähren.  

Diesen Beitrag teilen

Ägypten ist noch immer ein Land ohne Sicherheit und Frieden, es kommt auch eineinhalb Jahre nach der Rebellion nicht zur Ruhe. Wer sich als Tourist nach Kairo traut, wird von aggressiven fliegenden Händlern belagert: Am Eingang zur Sphinx bei den Pyramiden im nahegelegenen Gizeh zieht ein Führer die Menschen zur Seite, weiht sie im Schnelldurchlauf in die Geheimnisse des Löwenmenschens ein, um dann nach fünf Minuten viel Geld für seine Ausführungen zu verlangen: »Are you happy? - Sind Sie glücklich?«, fragt er und hält die Hand auf.

50 ägyptische Pfund, umgerechnet 6,70 Euro, sind ihm zu wenig. »Some give 250, some give 300 - manche geben 250, manche 300«, flötet er auffordernd und legt die Hand fest um die Schulter des Touristen. Der hat kaum eine andere Wahl, als dem Mann das Geld in der menschenleeren Anlage in die Hand zu drücken.

Ein paar Kilometer von den Pyramiden entfernt warten in den ärmlichen Ställen des Stadtteils Gizeh abgemagerte Pferde und Kamele auf Kundschaft. Sie sollen die Touristen um die Pyramiden führen. Die Wege sind dreckig, Müllberge wachsen ungehindert in den Himmel und werden abgebrannt. Plastiktüten, Coladosen, Papierreste - überall. Am Eingangstor zu den Gizeh-Pyramiden gibt es strenge Rucksackkontrollen, das Sicherheitspersonal, bewaffnet mit Maschinengewehren, guckt grimmig.

Die meisten Reiseveranstalter sind überzeugt, dass sich der Tourismus in Ägypten wieder erholen wird - Optimisten gehen sogar davon aus, dass bereits in diesem Jahr das Vorrevolutionsniveau wieder erreicht wird. Vor Ort sieht das anders aus - zumindest in Kairo. Ein internationales Fünf-Sterne-Hotel an den Pyramiden wird bestreikt, in einem anderem sind hauptsächlich Libyer untergebracht, die in ägyptischen Krankenhäusern behandelt werden. Erholungsurlaub sieht anders aus.

Hier geht's zum Pauschalreise-Preisvergleich

Immerhin: Das Geschäft mit Papyrus und ägyptischem Parfüm scheint noch zu florieren. Touristen werden von Taxifahrern, die Provision kassieren, vor Museen abgesetzt, die eigentlich kleine Läden sind. Dort werden sie regelrecht dazu gezwungen, zuzugreifen. Was soll man auch machen in einem Laden mit acht Verkäufern und bloß einem Kunden? Richtig, man kauft - reflexartig.

Ähnliche Situation, anderer Ort: In Sakkara, etwa 30 Kilometer vor den Toren Kairos, erstreckt sich die eindrucksvolle Begräbnisstätte der antiken Stadt Memphis. Die gewaltigen Bauten des genialen Architekten Imhotep will allerdings im Sommer 2012 niemand besuchen. Wer sich als einziger Mensch weit und breit die altägyptische Totenstadt ansieht, der wird unweigerlich von fliegenden Händlern belagert. »Cheap, cheap«, rufen sie einem entgegen. »I will tell you everything, my friend« - wer diese Worte hört, sollte wissen, was das bedeutet: Ich zeige dir hier alles - falls du auch zahlst, mein Freund.

Reiseinfos beim Ägyptisches Fremdenverkehrsamt


Buchungen nicht auf altem Niveau Leicht bergauf, aber noch lange nicht auf dem Niveau von vor der Revolution: So bewerten die großen deutschen Reiseveranstalter die Lage des Tourismus in Ägypten. »Das Land legt bei den Buchungen kontinuierlich zu, hat den durch die Revolution hervorgerufenen Einbruch aber noch nicht aufgeholt«, sagt Anja Braun, Sprecherin von Deutschlands Marktführer Tui. Verhaltener äußert sich Mathias Brandes von Thomas Cook/Neckermann. »Ägypten hat sich bei leichtem Wachstum auf dem Niveau des Vorjahres stabilisiert.« Damit liege man aber noch nicht auf dem Vorrevolutionsniveau.

Auch die Rewe-Pauschaltouristikmarken ITS, Jahn Reisen und Tjaereborg sprechen von einer »schleppenden Erholung«. Optimistischer schätzt Konkurrent FTI die Lage in dem nordafrikanischen Land ein. »Aktuell liegen die Buchungen für die laufende Sommer- und die kommende Wintersaison bei einem zweistelligen Plus im Vergleich zum Vorjahr«, sagt Marco Volpe, Produktmanager für Nordafrika. »Das Land ist endgültig wieder auf der touristischen Landkarte angekommen.«

Kairo
Anreise Von Deutschland aus fliegen mehrere Fluggesellschaften direkt nach Kairo. Die Flugzeit beträgt rund vier Stunden.

Visum:Deutsche Staatsbürger benötigen ein Visum. Es kann entweder vor der Reise über die Botschaft oder direkt bei der Einreise erworben werden.

Klima und Reisezeit In Kairo herrscht ein subtropisches, trockenes Wüstenklima. Von Mai bis September wird es sehr warm, und es kann zu Sandstürmen kommen. Von Oktober bis April liegen die Tageshöchstwerte bei 20 bis 28 Grad.

(30.08.2012, Andreas Sträter, dpa)

zur Startseite Drucken Schrift verkleinern Schrift zurücksetzen Schrift vergrößern Bookmarken
Hin-/Rückflug
nur Hinflug
Flexibilität (+/-1 Tag) Gabelflüge
nach Land durchsuchen
nur Flughafen-Stationen anzeigen
alle
Cabrio
Geländewagen
        
Wir vergleichen für Sie objektiv die Angebote von über 80 Veranstaltern.
Hier laufen rund um die Uhr die besten Restplatzangebote auf.
Hier finden Sie alle Airline-Angebote ohne Extragebühren. Einstiegspreis = Endpreis!
Die REISE & PREISE-Meta-Suche aller namhaften Portale. Der sichere Weg zum besten Angebot!
Ein Meta-Preisvergleich aller wichtigen Mietwagen-Anbieter. Bis zu 60% sparen!
World-of-Flights.de
Hoteltipps der Redaktion
Thailand Vietnam
AANA RESORT PALM GARDEN RESORT
Aana Resort Palm Garden Resort
95 % Weiterempfehlung 95 % Weiterempfehlung
3 Tage, ÜF ab € 1179,- 13 Tage, ÜF ab € 1482,-
**** ****
Mykonos Antalya & Belek
ROCABELLA MYKONOS ART HOTEL & SPA VOYAGE BELEK GOLF & SPA
Rocabella Mykonos.. Voyage Belek Golf..
100 % Weiterempfehlung 96 % Weiterempfehlung
8 Tage, ÜF ab € 746,- 28 Tage, AI ab € 1210,-
**** *****
mehr Hoteltipps der Redaktion

Verwandte Themen

zum Globetrotter-Spiel
Währungsrechner bei OANDA
zu den Videos