Folgen:
Mein R&P
Die Hauptattraktionen von Bangkok, wie der Tempel Wat Pho, sind trotz der Unruhen für Touristen geöffnet

Die Hauptattraktionen von Bangkok, wie der Tempel Wat Pho, sind trotz der Unruhen für Touristen geöf

Foto: Andrea Warnecke

Straßensperren und Demos

Wichtige Infos für Bangkok-Reisende

Die Lage in Bangkok bleibt angespannt.  Die Einschränkungen für Urlauber halten sich aber noch in Grenzen. Vorsicht ist dennoch angebracht. Die wichtigsten Fragen und Antworten: Gibt es Behinderungen im Flugverkehr?   Laut der Tourism Authority des Landes läuft der Verkehr auf den wichtigsten Flughäfen in Bangkok sowie anderen Teilen von Thailand normal. Wer am Airport Suvarnabhumi landet oder abfliegt, sollte auf dem Weg von und in die Stadt jedoch mit längeren Fahrtzeiten rechnen. Das Verkehrsaufkommen ist laut dem Airportbetreiber wegen der P

Nur mit einem Allrad-Fahrzeug ist dem distanzlosen Terrain der Wahiba Sands beizukommen - aber das Fahren auf Sand hat seine Tücken

Nur mit einem Allrad-Fahrzeug ist dem distanzlosen Terrain der Wahiba Sands beizukommen - aber das F

Foto: Philipp Laage

Oman-Reisen

Auf der Suche nach dem alten Oman

Einsame Sandwüsten und grüne Oasen: Der Oman ist rau und exotisch, aber gleichzeitig weltoffen und wohlhabend. Tradition und Moderne überlagern sich auf eine ruhige Art und Weise. Das Fahren fühlt sich an wie auf Schnee. Die Reifen schlingern auf die nächste Düne zu. Jetzt nicht zu langsam fahren und nicht zu schnell, richtig schalten, die Räder dürfen nicht durchdrehen, der Wagen nicht steckenbleiben. Draußen sind es fast 40 Grad in der Sonne. Die Temperatur im Schatten zu messen, ist nicht möglich mitten in der Rimal Al Wahiba, der Bilderbu

Einkaufen auf den Schienen: »Talad Rom Hoop« - auf Deutsch etwa »Schirm-klapp-weg«-Markt - heißt die Touristenattraktion

Einkaufen auf den Schienen: »Talad Rom Hoop« - auf Deutsch etwa »Schirm-klapp-weg«-Markt - heißt die

Foto: Charubutr Asavaroengchai

Thailand-Reisen

Einkaufen auf den Schienen

Zu gefährlich, wenn der Zug heranrauscht. In Mae Klong in Thailand gilt das nicht: Eine Tuchfühlung mit der Diesellok ist für die Marktbesucher hier täglich Brot. Gemüse, Obst, Fisch, Fleisch, Suppen, Säfte und Gegartes, dazu Gedränge, Geschrei und gackernde Hühner – auf dem Markt in Mae Klong 70 Kilometer südwestlich von Bangkok pulsiert das Leben. Aber achtmal am Tag findet hier ein einzigartiges Spektakel statt: Die Marktständler müssen in Windeseile ihre Auslagen einpacken, weil mitten durch das Marktgelände Bahngl

Transsib luxuriös: Neben den Regelzügen ist auch der »Zarengold« auf der Strecke unterwegs

Transsib luxuriös: Neben den Regelzügen ist auch der »Zarengold« auf der Strecke unterwegs.

Foto: Lernidee Erlebnisreisen

Auf Zeitreise

Transsibirische Eisenbahn

Knapp 9300 Kilometer sind es von Moskau bis Wladiwostok. Wer Russland kennenlernen möchte, muss die Strecke mit der Transsibirischen Eisenbahn zurücklegen. Den Kontakt mit Einheimischen gibt es gratis dazu.Es ist eine Erinnerung an frühere Zeiten: Das rhythmische Rattern der Schienenstöße kennt man aus deutschen Waggons mittlerweile kaum noch. Wenn der Zug der Transsibirischen Eisenbahn durch das Riesenreich jenseits des Urals fährt, begleitet das Geräusch den Reisenden in den Schlaf und weckt ihn früh morgens. Reisen auf dieser längsten durchgehenden Eisenbahnlinie der Welt bedeutet ein stet

Solche Schöpfkellen kommen in indonesischen Badezimmern zum Einsatz: Das Wasser wird damit über den Körper geschüttet.

Solche Schöpfkellen kommen in indonesischen Badezimmern zum Einsatz: Das Wasser wird damit über den

Foto: dpa - Weda

»Hast du schon geduscht?«

Indonesier und ihre Badekultur

Statt Klopapier nimmt man eine Schöpfkelle, und auch geduscht wird auf diese Weise: In indonesischen Bädern läuft einiges anders als hierzulande. Für Touristen ist das zumindest gewöhnungsbedürftig. Der Fußboden in indonesischen Badezimmern ist meistens ziemlich nass. Während in westlichen Bädern normalerweise eine Badewanne oder Dusche steht, hat das indonesische Bad (Kamar Mandi) einen sogenannten Bak Mandi und einen Gayung. Das sind ein steinernes, mit Wasser gefülltes Becken und eine Schöpfkelle. Das Wasser wird mit der Kelle aus dem

Neue Hotels: Vang Vieng setzt nun auch auf etwas besser verdienende Gäste und baut luxuriösere Hotels

Neue Hotels: Vang Vieng setzt nun auch auf etwas besser verdienende Gäste und baut luxuriösere Hotel

Foto: Manuel Meyer

Laos-Reisen

In Vang Vieng ist die Party vorbei

Vang Vieng im Norden von Laos galt jahrelang als Asiens Backpacker-Partyhochburg. Nach tödlichen Exzessen ist nun Schluss mit der Extrem-Party. Die spektakuläre Berglandschaft soll jetzt Naturfans anlocken. Langsam schlängelt sich der Nam-Song-Fluss durch Vang Vieng. Frauen mit Strohhüten schieben ihre klapprigen Fahrräder über die alte Holzbrücke. Hinter den wildromantischen Karstfelsen geht blutrot die Sonne unter. Eine Handvoll Touristen schlürft Gin Tonics und genießt bei ruhiger Chillout-Musik ein Asien wie aus dem Bilderbuch. Emily, Jessica und Soph

Ziel der Reise: Das Gokteik-Viadukt ist das beliebteste Fotomotiv der Bahnreise durch das Shan-Hochland

Ziel der Reise: Das Gokteik-Viadukt ist das beliebteste Fotomotiv der Bahnreise durch das Shan-Hochl

Foto: Florian Sanktjohanser

Myanmar-Reisen

Eine Zugfahrt durch das Shan-Hochland

Myanmar ist ein Zugreiseland - zumindest auf dem Papier. Doch weil die Züge veraltet sind, geht es mit dem Bus meist schneller. Nur eine Bahnstrecke lohnt sich wirklich: die zum Gokteik-Viadukt.  Der Gokteik-Viadukt muss wirklich spektakulär sein. Ansonsten säße Rabiatui Adawiyah Mohamed wohl kaum um 4.00 Uhr morgens in diesem Zug, der wild durch Außenbezirke von Mandalay schaukelt, während ein blutroter Mond über dem schwarzen Land aufgeht. Die Malaysierin aus Kuala Lumpur und ihre Freundin Fariza Raymond werden den halben Tag mit dem Zug ins Shan-H

Abstieg in das Spinnennetz: Endlos erscheinende Gänge hatten die Vietcong in den Berg gegraben, so entkamen sie immer wieder den amerikanischen Soldaten.

Abstieg in das Spinnennetz: Endlos erscheinende Gänge hatten die Vietcong in den Berg gegraben, so e

Foto: Christine Kokot

Reise nach Vietnam

Cu Chi lockt Promis und Touristen

Im Vietnamkrieg war der Cu-Chi-Tunnel Symbol für den Widerstand der Vietcong. Inzwischen lockt er Millionen Touristen an. Aber in viele Teile  kommen nur die schlanksten von ihnen hinein. Touristen lugen hinter Büsche, biegen Äste zur Seiten, prüfen sorgfältig das Gras. Wo ist bloß das Loch? Die Besucher aus China, Südkorea, Japan, Kanada und Deutschland in der Gruppe sind auch nicht klüger als die US-Soldaten vor 40 und mehr Jahren. Die kleinen versteckten Eingänge zu dem riesigen unterirdischen Labyrinth sind gut getarnt. Ein junger Soldat

Vom Victoria Peak aus bietet sich eine gute Aussicht auf die Hochhausschluchten Hongkongs.

Vom Victoria Peak aus bietet sich eine gute Aussicht auf die Hochhausschluchten Hongkongs.

Foto: Hong Kong Tourism Board

Reise nach China

Shoppen und Schauen in Hongkong

Die langjährige britische Herrschaft ist in Hongkong bis heute zu spüren: Westliche und östliche Einflüsse verschmelzen miteinander. Das zeigt sich nicht nur beim Shopping. Suchen muss man auf dem Ladies Market nicht. Ausgefallene Mitbringsel fallen einem auf dem belebten Straßenmarkt in Hongkong fast von allein in den Schoß: kleine ferngesteuerte Autos in der Dose, Perücken in Pink, Orange, Weiß und Grün, Poster von Bruce Lee, Badetücher mit dem Konterfei von Hello Kitty, USB-Sticks getarnt als Super Mario oder Tom & Jerry, seidig sch

Toogle Right