Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen So finden Sie Ihr Wunschziel
Folgen:
Mein R&P
Ein Leguan wärmt sich in der Sonne

Ein Leguan wärmt sich in der Sonne

TRAUMINSELN VOR ECUADOR Tierparadies Galapagos auf eigene Faust entdecken!

Auch mit einem kleinen Budget kann man eine Reise auf die beliebten Galapagos-Inseln unternehmen.

Viele Backpacker, denen ich auf meiner Reise durch Südamerika begegnet bin, ließen die Galápagosinseln schweren Herzens aus. Andere haben es sich »gegönnt«, obwohl es ihr Reisebudget eigentlich gar nicht hergab. Auch ich hatte den großen Wunsch, die Inseln zu sehen, Riesenschildkröten, Iguanas und anderes Urgetier in natura zu erleben. Als ich die Preise für Galápagosreisen der Agenturen in Quito sah, schien der große Traum zu platzen. Doch so schnell wollte ich nicht aufgeben.

Kurzentschlossen klapperte ich auf der Suche nach einem günstigen Flug die Agenturen in Quito und über WLAN ein paar deutschsprachige Flugportale ab. Letztlich war ich happy, als mir ein Reisebüro einen Returnflug für 420 Dollar anbot. Mit ein paar Tipps von anderen Reisenden im Gepäck ging es schon am nächsten Morgen los! Am Flughafen wird noch eine Abfluggebühr von US$ 20 fällig. Ein kurzer Zwischenstopp in Guayaquil, und nach zwei weiteren Stunden landeten wir auf San Cristóbal, der östlichsten der Galápagos-Inseln. In der Empfangshalle werde ich noch einmal zur Kasse gebeten, US$ 100 Nationalparkgebühren. Noch gar nicht ganz da und schon sind 540 Dollar weg. Am Exit werden außer mir alle mit Namensschild empfangen, ich fühle mich etwas verloren. Europäische Kreuzfahrt-Touristen wahrscheinlich, die dafür mehrere tausend Euro hingeblättert haben. Ich tröste mich damit, dass ich die spannendere Reise vor mir habe.

Rückblickend kann ich sagen: Die Galápagos- Inseln waren definitiv das Highlight meiner Weltreise – und ich habe für zwei Wochen nicht mehr als 1.200 Euro ausgegeben.

Toogle Right