Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen So finden Sie Ihr Wunschziel
Folgen:
Mein R&P
Landkarte Seychellen

Mahé - Die unbezähmbare Schönheit

Die Hauptinsel (154,7 qkm) wird oft nur als Stopover eingeplant. Dabei gibt es einiges zu entdecken – am besten mit dem Mietwagen. In der Inselhauptstadt Victoria, nicht weit vom Clocktower, dem Wahrzeichen der Stadt, liegen der einzige Hindutempel der Seychellen und der alte Markt, der vor allem frühmorgens sehenswert ist. In kleinen Shops finden Sie handgemachte Souvenirs – viel schöner als der Kitsch in den Hotelboutiquen. Authentische Speisen à la Creole serviert »Marie-Antoinette« in der Serret Road (Menü € 16, z. B. mit scharfem Hühnercurry). An der Ostküste liegt »Kaz Kreol«, das Strand- Restaurant des deutschen Ehepaars Diettrich – beliebt wegen der Pizzen, der entspannten Atmosphäre und des Traumblicks über die Bucht von Anse Royale (Hauptspeisen ab € 12). Für ein relaxtes Bier am Strand fährt man an die Anse Intendance. Eine einfache, kleine Strandbude verkauft frische Kokosnüsse (€ 3), lokales Seybrew- Bier (€ 3) und exotische Cocktails mit Takamaka- Rum (€ 7). Der Blick über den oft menschenleeren Strand ist atemberaubend.

Der gebürtige Franzose Jean-Marie, der vor 17 Jahren auf die Insel kam, ist mit seinem Hund jedes Wochenende zu Fuß unterwegs. Sein Tipp: »Die schönste Route ist die zum Morne Blanc. Der Ausblick über die Westküste und auf die Bucht von Grand’ Anse sind die zwei Stunden Fußmarsch wert.« Startpunkt ist die Teeplantage auf der Sans Soucis Road, die von Victoria nach Port Claud führt. Wer auf dem Wanderweg bleibt, geht auch ohne Guide nicht verloren (Info: www.hikr.org).

Unterkünfte für jedes Budget
Rund um Beau Vallon findet man viele schöne, einfache Gästehäuser. €€ Eines davon ist Johnnys »Beach House«. Der Berliner kümmert sich persönlich um seine Gäste und vermietet am Strand ein Cottage (für bis zu 4 Pers., ab € 130, Tel. 0049- 1785646629).
€€€ An einem kleinen, privaten Sandstrand in Glacis liegen neue, elegante Holzvillen mit verschiedenen Meerblick-Apartments (Suite Mahé bis 4 Pers. ab € 229, Suite Paradise bis 6 Pers. ab € 329; Tel. 0049-1578-7048424, www.beach-villa-glacis.com).
LUXUS Das im August eröffnete »H Resort« am Strand von Beau Vallon bietet vier Restaurants, Fitnessstudio und Spa. Alle Junior- und Garden-Suiten und Beach-Villen haben direkten Strandzugang. Ab vier Übernachtungen Rabatt: »Stay 4, Pay 3« (Suite ab € 475, Tel. 00248-4-387000, www.seychelles.hhotel. com). Pauschal 1 Wo ab € 1.730 ÜF, FTI.
GEHEIMTIPP FLAIR Das Boutiquehotel »Bliss« in Glacis setzt auf schlichtes Design und intime Atmosphäre (DZ ab € 198 ÜF, Tel. 00248-4-261369, www.bliss-hotel.net).

Die besten Strände
ANSE INTENDANCE 2,5 km langer, feiner Sandstrand, einer der schönsten der Seychellen. Während des Süd-Ost-Monsuns (Mai-Okt.) häufig hoher Wellengang.
ANSE GAULETTE Flache Lagune im Westen, ideal für Familien mit Kindern. Einmaliger Sonnenuntergang auf Cap Lazard. Geheimtipp!
FAIRY BEACH Insider-Schnorcheltipp mit den typischen Granitfelsen. Gleich neben der Anse Royale.

So kommen Sie von A nach B
Comet Car Hire hat Kleinwagen und neuerdings auch offene Mini Mokes (€ 45–75/Tag, Tel. 00248- 523200, www.cometseychelles.sc).
Wer nicht selbst fahren will, nimmt ein Taxi. Preis vorab verhandeln (Richtwert: € 1/km).
Die öffentlichen Busse fahren auf 41 Routen 1.100 Haltestellen an. Man kommt für einen Einstiegspreis von € 0,30 praktisch um die ganze Insel.

Praslin - Rote Erde, kristallklares Meer und grüne Nationalparks

Trockene, rote Erde blitzt hier zwischen den grünen Palmenhügeln hervor und die Ostküste des zwölf Kilometer langen Eilands ist so flach wie sonst nur die äußeren Koralleninseln. Praslin ist die Heimat der berühmten Coco de Mer, der größten Kokosnuss der Welt. Sie wächst nur auf der kleinen Insel Curieuse und in Praslins Nationalparks. Das bekannte Vallée de Mai (€ 22), UNESCOWeltkulturerbstätte, kann mit oder ohne Guide (€ 7) erkundet werden. Fond Ferdinand (€ 6) ist ein noch weitgehend unberührtes Naturreservat an der Südostküste. An der Anse Marie-Louise weist ein kleines Schild auf Parkplatz und Eingang hin. Der Aufstieg wird mit einem einmaligen Ausblick über die umliegenden Inseln belohnt.

Golfer toben sich auf dem einzigen 18- Loch-Golfplatz der Seychellen aus, der zum »Constance Lemuria Hotel« gehört (€ 121 Green Fee inkl. Club Car, www.constance hotels.com).

Unterkünfte für jedes Budget
Auf Praslin gibt es viele nette Gästehäuser direkt am Strand. €€ Eines ist das »Islander Guest House« an der Anse Kerlan. Die Bungalowanlange hat Standard-, Superior- und Familienzimmer und zwei neue Villen (DZ ab € 105, Tel. 00248- 4233224, www.islander-seychelles.com). Das Restaurant »Capricorn« ist auf der ganzen Insel für seine köstlichen Meeresfrüchte beliebt.
€€€ Die »Chalets Côte d'Or« sind schlicht, aber schön eingerichtet und gut ausgestattet. Großes Plus: die 1A-Lage an der Côte d’Or (Bung. für 2 Pers. ab € 130, Tel. 00248-4232424, www.cote dorchalets.com). Pauschal 1 Wo ab € 1.221, JT Touristik.
LUXUS Das »Raffles Hotel« thront majestätisch auf den Hügeln in Praslins Norden. Die Stelzen-Villen haben einen Outdoor-Pool und der Blick ist einmalig (Villa für 2 Pers. ab € 980 ÜF, Tel. 00248-4296000, www.raffles.com). Pauschal 1 Wo ab € 2.355 ÜF, Dertour.
GEHEIMTIPP FLAIR In perfekter Lage an der Côte d’Or liegen die kürzlich eröffneten zehn stilvollen Beach Chalets des »Côte d’Or Footprints « (EZ/DZ € 235/280, Chalet für 4 Pers. € 540, Tel. 00248-2539378, www.seychelles footprints.com). Pauschal 1 Wo ab € 1.595, FTI.

Die besten Strände
ANSE LAZIO Die Bucht wird zu Recht jedes Jahr unter die schönsten Strände der Welt gewählt. Kristallklares Wasser und feiner Sand, der bis weit in die Lagune reicht. Die imposanten Granitfelsen verleihen der Szenerie den typischen Seychellen-Charme.
PETITE ANSE KERLAN Die kleine Bucht gehört zum Luxushotel »Constance Lemuria«, ist aber wie alle anderen Strände öffentlich. Die flache Lagune ist mit ihrem vorgelagerten Korallenriff vor allem für Schnorchler ein Muss!
ANSE LA BLAGUE Der lange Strand auf der Halbinsel Au Cap ist wildromantisch und einsam. Perfekt für einen Strandspaziergang!

RESTAURANT-TIPP

Stilvoll und bezahlbar essen
Für Dinner und Cocktails trifft man sich in der Tapas-Lounge-Bar »Chill Out« des Hotels »Duc de Praslin« (z. B. Oktopus-Tapas, Sushi, ab € 3). Mittwochs und am Wochenende legen DJs auf und Touristen und Einheimische schwingen gemeinsam die Hüften. Das »PK’s« ist die Adresse für ein bezahlbares romantisches Candle Light Dinner, mit Ausblick über die Anse Boudin (Pasquière Road, Hauptspeisen ab ca. € 12).

La Digue - Mit dem Fahrrad durchs Paradies

La Digue, die kleinste Hauptinsel (10 qkm), ist für viele die schönste. Autos gibt es wenige. Hier wird Rad gefahren; Besucher bekommen es meist gratis von der Unterkunft – oder von Marvin am Jetty in La Passe für € 7 pro Tag. Das kleine Fischerdörfchen La Passe ist der einzige Ort auf der Granitinsel. Dafür reiht sich ein Traumstrand an den nächsten. Die kleinen Buchten an der Küstenstraße gen Norden hat man meist ganz für sich allein. Wer es am »Hotel Patatran« im Norden vorbei bis an die Ostküste schafft, sollte sich bei »Chez-Jules« mit einem frischen Papaya-Saft belohnen (€ 6) und die Aussicht auf Marianne und Félicité Island genießen. Im L’Union Estate Park findet man neben der wunderschönen Anse Source d’Argent eine traditionelle Kopra-Mühle, eine Vanilleplantage und die inseltypischen Riesenschildkröten (Eintritt € 10).

Schweißtreibend ist der bergige Weg nach Südosten. Aber die 20-minütige Radtour lohnt sich: Schmale Trampelpfade durch den Dschungel verbinden drei Traumstrände (Grand Anse, Petit Anse, Anse Cocos). Sichere Kletterer wagen den Weg über die Steine zur Anse Marron oder lassen sich von Tourguide Robert Agnes den Weg zeigen (€ 30 mit Taxianfahrt und Lunch, www.sunnytrailguide.net, Tel. 00248-2525357).

Unterkünfte für jedes Budget
€€ Die sechs Doppelbungalows von »Chez Michelin « stehen in einem schönen Garten, nur durch die Uferstraße vom Strand getrennt (EZ/DZ ab € 90, Tel. 00248-4234304). Zur Anlage gehört auch ein einfaches Restaurant.
€€€ »Les Cabanes des Anges« ist eine neue, hochwertige Ferienanlage an der Anse la Réunion, mit Frühstücksrestaurant und Pool (Apt. für 2 Pers. ab € 125, DZ ab € 135, Tel. 00248-4234112, www.cabanesdesanges.sc). Pauschal 1 Wo ab € 1.290, JT Touristik.
€€€€ Das Boutiquehotel »Le Repaire« liegt direkt am Strand, nicht weit vom L’Union Estate. Die 9 Zimmer sind schlicht, aber edel eingerichtet und es gibt einen kleinen Pool im Garten. Küchenchef Remi verwöhnt seine Gäste mit italienischen Leckereien (DZ ab € 208, Tel. 00248-4-234332, www.lerepaireseychelles.com). Pauschal 1 Wo ab € 1.392 ÜF, JT Touristik.
FLAIR Das im Zen-Stil konzipierte »Le Domaine de L’Orangeraie« kombiniert elegantes Design und entspannte Atmosphäre. Das familienbetriebene Spa-Hotel wurde von einer einheimischen Familie so gebaut, dass die Natur erhalten blieb. Die mit viel Holz und lokalem Granitstein gestalteten Villen verteilen sich vom Orangengarten bis in den Dschungel (DZ Garden Villa ab € 342, DZ Villa de Charme ab € 450, Tel. 00248-4299911, www.orangeraie.sc). Pauschal 1 Wo ab € 1.982 ÜF, FTI.

Die besten Strände
ANSE SEVERE Die Bucht liegt im Norden von La Passe, direkt hinter dem blumengeschmückten Friedhof. Die Lagune ist flach und toll zum Schnorcheln. Kleine Obst- und Saft-Stände (Obstteller € 5, Saft € 4).
ANSE SOURCE D’ARGENT Meistfotografierter Strand der Welt. Die beliebte malerische Bucht mit ihren meterhohen Granitfelsen diente schon Bacardi und Bounty als Werbekulisse.
GRAND ANSE, PETITE ANSE und ANSE COCOS liegen alle im Süden und sind nur einen kurzen Fußmarsch durch den Urwald voneinander entfernt – eine Bucht ist schöner als die andere. Ein kleiner, natürlicher Meerwasserpool in der Anse Cocos ist ideal zum Planschen, wenn Wellengang herrscht (bei Südost-Wind Juni–August).

Denis Island – Luxusurlaub mit einem Hauch von Öko

Baden, lesen, sonnen und relaxen – das Eiland eine halbe Flugstunde nördlich von Mahé ist nur einen Kilometer lang und bekannt für seine außergewöhnlich schönen Strände. Und nicht nur das: Das ganze Land reißt sich um die frischen Lebensmittel, die hier produziert werden. Allie kümmert sich um die Herstellung und den Vertrieb der Produkte von Denis Island Fresh: selbst gebackenes Brot, Bio-Fleisch und Milchprodukte. Ihre Familie betreibt auf der Insel ein Luxusresort mit 25 geschmackvoll eingerichteten, aus lokalen Hölzern gebauten Cottages – ansonsten gibt es auf der Insel nur einen alten Leuchtturm. Das vorgelagerte Korallenriff wird bestmöglich geschützt; wer hierher kommt, sollte es unbedingt per Tauch- oder Schnorchelgang erkunden (Tauchgang mit Ausrüstung ab € 80). Ansonsten vertreibt man sich die Zeit beim Billard, Tennis oder in der Bibliothek.

LUXUS »Denis Private Island« (Cottage für 2 Pers. ab € 410, Beach Villa für 2 Pers. ab € 700, Flüge tägl. ab Mahé 11:45 Uhr, ca. € 415/Pers. return; Tel. 00248-4-288963, www.denisisland.com). Pauschal 1 Wo ab € 3.978 VP, FTI.

Bird Island – Zu Besuch bei Esmeralda

Die nördlichste Seychelleninsel ist ein Dorado für Vogelbeobachter und Naturliebhaber. Während der Brutsaison ist sie die Heimat Hunderttausender Seevögel. Die Rußseeschwalben kommen ab April und bringen hier bis Oktober ihre Jungen zur Welt. Außerdem lebt hier Esmeralda, die älteste Landschildkröte der Welt: 200 Jahre alt und ca. 300 Kilo schwer. Meeresschildkröten kommen an den Strand, um ihre Eier zu legen. Blau schimmernd und flach liegt der Ozean an der Westseite und lädt zum Schwimmen und Schnorcheln ein. Die Villen des einzigen Resorts stehen hinter den ersten Palmenreihen. Keine Straße, kein Auto und kein Telefon stört die Ruhe. Dieses Barfuß-Resort hat 24 Bungalows ohne Klimaanlage oder Türschlösser. Wer durstig ist, holt das Wasser aus dem Restaurant, das es aus einer Süßwasserblase unter der Wasseroberfläche bezieht.<7p>

€€€ »Bird Island Lodge« (Bung. ab € 315, Flüge tägl. ab Mahé 10:30 Uhr, ca. € 360/Pers. return; www.birdislandseychelles.com). Pauschal 1 Wo ab € 2.597 VP, Dertour

Gut zu wissen – Seychellen-Urlaub muss nicht teuer sein

Die Seychellen sind unbezahlbar, glaubt fast jeder. Das Land selbst hat einst mit Kampag - nen dafür gesorgt, dass sich das Gerücht auch heute noch hartnäckig hält, weil über Jahrzehnte nur Luxusurlauber gern gesehen waren. Dabei gibt es in der Preisklasse € 100–150 preiswerte Unterkünfte, auch für die ganze Familie. Vielerorts (z. B. auf La Digue) lässt sich preiswert Halbpension dazubuchen. Auch Selbstverpfleger sind auf den Seychellen willkommen, denn viele der Pensionen und Bungalows haben Küchen. Wer sich an einfache Lokale, Fast-Food- Läden und Pizzerien hält, zahlt für ein Essen nicht mehr als € 5–10.

Tolle Ausflugstipps für Mahé

Einige Touristen haben auf der Suche nach dem Wasserfall von Port Glaud schon aufgegeben – aber lassen Sie sich nicht von der kleinen Buckelpiste dorthin abschrecken. Im Fischerort Port Glaud geht es direkt hinter der Kirche rechts hinein in den Wald, bis Sie auf eine kleine Siedlung stoßen. Dort warten meist bereits Einheimische, um Eintritt zu kassieren (€ 8) – für eine alte Dame, durch deren Garten man Zugang zum Trampelpfad hat. Den Guide können Sie sich dafür sparen, dem kurzen Pfad durch den Dschungel ist leicht zu folgen. Der Wasserfall mündet in einen klaren Süßwasserpool, der zum Baden einlädt.

Ein echtes Abenteuer ist die Wanderung zum Hochplateau von Mare aux Cochons, wo der Piratenschatz von Olivier Le Vasseur liegen soll. Mit dem Bus aus Victoria (Route 32) erreicht man den Ausgangspunkt Chemin Le Niol. Von hier aus geht es los über Baumstämme, durch kleine Bäche bis zu dem Süßwassersumpf. Dort zweigt ein Trampelpfad bergab den kleinen Fluss entlang, bis zum gigantischen Granitfelsen (4 Std.) Von dort aus geht es noch eine gute halbe Stunde weiter bergab einen schmalen Pfad entlang bis zum Örtchen Port Glaud. Eine Inschrift markiert die Stelle, wo der Schatz vermutet wird.

Bootsausflüge sind ein Muss! Gönnen Sie sich eine private Tagestour: Besuchen zuerst den Marine Park mit seinen vorgelagerten Inselchen, die von seichten Lagunen umgeben sind. Herrlich zum Schwimmen! Danach geht es weiter zur Anse Major, die man meist für sich allein hat. Ein acht Meter ho her Granitfelsen hat hier schon manch einen Helden zum Sprung herausgefordert. Die Tour ist buchbar z. B. bei Creole Travel Services (halber Tag private Tour ab ca. € 290; Tel. 00248-4297000, www.creoletravelservices.com).

Autorin: Judith Heede, REISE & PREISE 4-2015

Den vollständigen Bericht lesen Sie in der Ausgabe 4-2015. Mit vielen praktischen Infos, tollen Fotos und detaillierten Preisangaben für die Reiseplanung.

Heft bestellen Ausgabe versandkostenfrei bestellen

Toogle Right