Wohin möchten Sie reisen?

Reiseziel Hotel

Ägypten und Tunesien Reisen wieder augenommen

Die großen Reiseveranstalter bringen wieder Urlauber nach Ägypten und Tunesien. Bei Tui fliegen in dieser Woche noch 14 Maschinen in die Urlaubsregionen am Roten Meer, sagte ein Sprecher am Montag (28.2.) in Hannover.

Die Charterflieger von Tuifly seien im Durchschnitt zu 86 Prozent ausgelastet, hieß es. Die Buchungen liefen gut wieder an. Allerdings seien die Kapazitäten noch geringer als in normalen Zeiten. »Wir planen erst einmal konservativ«, betonte der Sprecher. Das gelte auch für Tunesien. Dort gebe es ein deutlich reduziertes Angebot. Es würden im Moment auch keine eigenen Charterflüge angeboten.

Beim zweitgrößten Veranstalter Thomas Cook mit der Hauptmarke Neckermann sollten am Montag 90 Urlauber nach Djerba in Tunesien fliegen. Auch das Ägypten-Programm startet wieder. Allerdings sei nicht zu erwarten, dass die Buchungslage von heute auf morgen wieder das normale Niveau erreiche, sagte ein Sprecher. Die Veranstalter hatten angesichts der Krise in den nordafrikanischen Ländern ihre Reisen dorthin gestoppt, viele Urlaubsflieger waren zu anderen Zielen umgeleitet worden, etwa auf die Kanaren.

(01.03.11, dpa/tmn)


Reisenews »
Auch in Griechenland stieg die Zahl der Neuinfektionen im Sommer zwischenzeitlich stark an. Über neue Corona-Maßnahmen soll jedoch erst im September entschieden werden.

Auch in Griechenland stieg die Zahl der Neuinfektionen im Sommer zwischenzeitlich stark an. Über neue Corona-Maßnahmen soll jedoch erst im September entschieden werden. Foto: Giovanna Dell\\\'orto/AP/dpa

Infektionsschutz Im Ausland sind neue Corona-Regeln ab Herbst noch kaum Thema

Nach der Sommerpause debattiert Deutschland bereits um neuen Corona-Regeln für den Herbst. Für die meisten Länder ist das zu früh. Lediglich Dänemark sieht das auch anders.