Wohin möchten Sie reisen?

Reiseziel Hotel

Kreuzfahrten MSC streicht Häfen in Ägypten und Tunesien

MSC Kreuzfahrten steuert vorerst keine Häfen in Ägypten, Tunesien und Bahrain mehr an.

Die Schiffe laufen stattdessen Häfen in Griechenland, Israel, Italien, Zypern, Malta, der Türkei und den Vereinigten Arabischen Emiraten an.

Bei den Sommerkreuzfahrten aller Schiffe außer der »MSC Melody« werde kurzfristig entschieden, ob die Schiffe in Tunis festmachen oder stattdessen einen Tag auf hoher See bleiben, teilte die Reederei in München mit. Die anderen Routenänderungen sind laut einer MSC-Sprecherin beschlossene Sache, selbst wenn sich die Sicherheitslage in den Ländern deutlich verbessert. Welche Schiffe welche Ersatzhäfen ansteuern, erfahren Passagiere von ihrem Reisebüro oder im Internet.

Auch die italienische Kreuzfahrtreederei Costa Crociere hat bereits angekündigt, Tunesien und Ägypten für mehrere Monate aus ihrem Routenplan zu streichen.

(25.3.11, dpa/tmn)

Reiseberichte »
Das malerisch gelegene Dorf Phong Nha profitiert vom Individualtourismus und einem der längsten unterirdischen Höhlensysteme der Welt

Das malerisch gelegene Dorf Phong Nha profitiert vom Individualtourismus und einem der längsten unterirdischen Höhlensysteme der Welt

Reisebericht Vietnam Von Süd nach Nord neu entdeckt auf alten Wegen

Die Hotspots zwischen Saigon und Hanoi liefern den Stoff für eine besonders erlebnisreiche Reise. Nach langer Kolonialzeit, Kriegswirren und Wiedervereinigung ist aus Vietnam eines der beliebtesten und sichersten Reiseländer Asiens geworden.