Wohin möchten Sie reisen?

Reiseziel Hotel

Flugsimulator Von Hamburg aus zu 24 000 Flughäfen

Luftfahrtbegeisterte können sich seit Montag (31.10.) in Hamburg selbst ins Cockpit setzen -

und rund 24 000 Verkehrsflughäfen in aller Welt ansteuern - zumindest virtuell. Nahe des Hamburger Flughafens eröffnete die Firma iPilot ein Flugsimulator-Zentrum.

Im originalgetreu nachgebildeten Cockpit eines Airbus A320 oder eines Hubschraubers vom Typ Schweizer 300C geben erfahrene Flugkapitäne den Besuchern fachkundige Anleitung. Mit dem Standort Hamburg baut das Unternehmen, wie ein Sprecher betonte, seine Präsenz nach Eröffnung mehrerer Zentren in Großbritannien sowie München, Dresden und Berlin weiter aus. Ein 30-minütiger »Flug« im Simulator kostet 79 Euro. 60 Minuten sind für 149 Euro und 90 Minuten für 199 Euro zu buchen.

(03.11.11, dpa)

Reiseberichte »
»Rush Hour« am Seventy-Five Mile Beach auf Fraser Island

»Rush Hour« am Seventy-Five Mile Beach auf Fraser Island

Reisebericht Australien Brisbane, Great Barrier Reef und das südliche Queensland

Endlich mal gute Nachrichten vom Great Barrier Reef: Im Süden Queenslands hat sich das größte Korallenriff der Erde sichtbar erholt. Und der Sonnenscheinstaat hat noch viel mehr zu bieten - von Touren mit Aborigine-Guides und Surfstränden bis hin zu köstlichem Seafood. Ein Stück Australien, das auch in zwei Wochen machbar ist.