Den Traumurlaub perfekt planen & buchen
Den Traumurlaub perfekt planen & buchen
 
Im Oktober und November werden durch den Monsunregen und heftige Westwinde tonnenweise Abfälle aus dem Meer und von Schiffen an Balis Küsten gespült.

Im Oktober und November werden durch den Monsunregen und heftige Westwinde tonnenweise Abfälle aus dem Meer und von Schiffen an Balis Küsten gespült. Foto: Carola Frentzen/dpa

Plastik im Paradies Wie «Trash Heroes» auf Bali die Müllberge bekämpfen

Bali ist für viele das Paradies auf Erden. Die Kehrseite: Gerade in der Monsunzeit werden ganze Müllteppiche an die Strände gespült. Das Umweltbewusstsein ist mangelhaft, Recycling-Anlagen sind rar. «Trash Heroes» gehen das Problem an - und einer macht aus Müll sogar Kunst.
Weinberge entlang des Ufers - der Douro fließt in der Nähe von Pinhão mitten durch die Region, aus der die Trauben für den berühmten Portwein kommen.

Weinberge entlang des Ufers - der Douro fließt in der Nähe von Pinhão mitten durch die Region, aus der die Trauben für den berühmten Portwein kommen. Foto: Hilke Segbers/dpa-tmn

Ursprung des Portweins Porto: Eine Reise auf den Spuren von Tawny und Ruby

Wer nach Porto reist, stößt zum Ursprung des Portweins vor. Und erfährt, wozu der Tropfen am besten passt. Aus alten Portweinlagern ist dort auch ein neuer Kulturdistrikt erwachsen.
Malta

Malta lockt mit einer bunten Mischung aus Kultur, Natur und Badespaß

Ryanair Neue Direktflüge von Memmingen nach Malta

Am 27. März fällt der Startschuss für die neue Nonstop-Verbindung von Ryanair zwischen Memmingen und Malta.
Urlaub - läuft? Hoffentlich. Mit einer Reiserücktrittsversicherung können sich Reisende im Stornofall absichern.

Urlaub - läuft? Hoffentlich. Mit einer Reiserücktrittsversicherung können sich Reisende im Stornofall absichern. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Stornogebühren Die Details zählen: Reiserücktrittsversicherungen im Test

Es gibt viele Gründe, die den Antritt einer gebuchten Urlaubsreise vereiteln. Eine Reiserücktrittsversicherung hält den finanziellen Schaden gering - doch Details sind wichtig.
Insgesamt hat die Deutsche Bahn 73 ICE 3neo bestellt.

Insgesamt hat die Deutsche Bahn 73 ICE 3neo bestellt. Foto: Boris Roessler/dpa

Mehr Platz ICE 3 Neo gestartet

Im Fernverkehr setzt die Deutsche Bahn weiter auf Siemens-Züge. Die neueste Version des Klassikers ICE3 ging in Frankfurt auf die erste planmäßige Fahrt. Die Verbesserungen stecken im Detail.
In Kambodscha gelten gebratene Vogelspinnen in pikanter Sauce als Delikatesse.

In Kambodscha gelten gebratene Vogelspinnen in pikanter Sauce als Delikatesse. Foto: Chris Humphrey/dpa

Vogelspinne gefällig? Gebratene Achtbeiner als Snack in Kambodscha

Die asiatische Küche ist oft betörend und köstlich - aber manchmal gehört Mut dazu. In Kambodscha gelten gebratene Vogelspinnen in pikanter Sauce als Delikatesse.
Klein, aber mitteilungsbedürftig: Die Zwergpinguine auf Phillip Island sorgen in der Dämmerung für ordentlich Geschnatter am Strand.

Klein, aber mitteilungsbedürftig: Die Zwergpinguine auf Phillip Island sorgen in der Dämmerung für ordentlich Geschnatter am Strand. Foto: Visit Victoria/dpa-tmn

Von Koala zu Pinguin Tierischer Trip von Sydney nach Melbourne

Auf den rund 1300 Kilometern zwischen Australiens größten Städten gibt es zahlreiche idyllische Örtchen, endlos lange Strände - und all die Tiere, die so typisch sind für Down Under.
Am britischen Flughafen Heathrow wollen Beschäftigte des Bodenpersonals ab dem 16. Dezember streiken. Das könnte die Pläne vieler Reisenden durcheinanderbringen.

Am britischen Flughafen Heathrow wollen Beschäftigte des Bodenpersonals ab dem 16. Dezember streiken. Das könnte die Pläne vieler Reisenden durcheinanderbringen. Foto: Jonathan Brady/PA Wire/dpa/Archiv

Neue Streiks angekündigt Großbritannien: Reisechaos vor Weihnachten erwartet

Großbritannien droht vor Weihnachten ein landesweites Reisechaos. Nicht nur das Bodenpersonal am Flughafen Heathrow hat einen Streik angekündigt. Auch beim Zugbetreiber Eurostar und bei mehreren britischen Bahnunternehmen wollen Beschäftigte in den Ausstand treten.
Ein Teil der TGV- und ICE-Züge zwischen Frankfurt sowie Stuttgart und Paris fällt aufgrund eines Bahnstreiks in Frankreich aus, teilte die SNCF mit.

Ein Teil der TGV- und ICE-Züge zwischen Frankfurt sowie Stuttgart und Paris fällt aufgrund eines Bahnstreiks in Frankreich aus, teilte die SNCF mit. Foto: Marijan Murat/dpa

Gestörte Zugverbindungen Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus

Ein Bahnstreik in Frankreich beeinträchtigt nicht nur den dortigen Schienenverkehr. Auch der Fernverkehr nach Deutschland ist betroffen. Gleich auf mehrerern wichtigen Strecken kann es zu Unregelmäßigkeiten kommen.
China Airlines

Südostasien ist ein wichtiger Geschäfts- und Reisemarkt für China Airlines

China Airlines Neue Südostasien-Verbindung Taipeh - Cebu

China Airlines hat am 1. Dezember 2023 die neue Verbindung Taipeh-Cebu in ihr Südostasien-Portfolio aufgenommen.
Solo-Bergsteiger und Kleingruppen müssen für Gipfeltouren im Himalaya ab Januar 2015 deutlich weniger bezahlen

Solo-Bergsteiger und Kleingruppen müssen für Gipfeltouren im Himalaya ab Januar 2015 deutlich weniger bezahlen

Foto: epa/Sabina Bhattrai

Nepal-Reise Kosten für Himalaya-Bergsteiger sinken

Tausende wollen jedes Jahr auf die höchsten Gipfel des Himalaya, trotz heftiger Gebühren. Am Everest kommt es sogar zu Staus. Nun macht Nepals Regierung die Lizenzen billiger - aber nur für die Profis.
Solo-Bergsteiger und Kleingruppen müssen für Gipfeltouren im nepalesischen Himalaya in Zukunft erheblich weniger bezahlen. Große Expeditionen werden hingegen kräftiger zur Kasse gebeten. So beträgt die Gebühr für einen Bergsteiger aus dem Ausland, der im Frühjahr allein über die normale Route auf den Mount Everest steigt, 11 000 US-Dollar statt wie bislang 25 000 US-Dollar (8080 Euro statt 18 360 Euro), wie das Tourismusministerium mitteilte. Die neuen Lizenzgebühren gelten ab dem 1. Januar 2015.

 
Bislang rechnete es sich finanziell, in größeren Gruppen auf die nepalesischen Berge zu steigen, da sich dann der Preis pro Person verringerte. Nach den neuen Regeln hingegen wird für jeden der gleiche Betrag veranschlagt, unabhängig von der Gruppengröße. »Es ist eines unserer Ziele, Solo-Bergsteiger zu unterstützen«, sagte Dipendra Poudel von der Bergsektion des Ministeriums.
 
Die meisten Expeditionen sind derzeit mit sechs bis 15 Teilnehmern unterwegs. Nach Angaben von Poudel wird die neue Regel dazu führen, dass die Berge weniger überlaufen werden - in den vergangenen Jahren haben lange Staus am Everest für Schlagzeilen gesorgt. »In großen Gruppen bewegen sich die Menschen zusammen vorwärts, und das verstopft die Routen. Weniger Gruppen bedeutet weniger Verkehr, da Sologänger schneller vorwärtskommen, ohne auf den Rest der Gruppe warten zu müssen.«

 
Außerdem arbeitet die nepalesische Regierung daran, bald 103 neue Gipfel für Bergsteiger zu öffnen. Derzeit sind 326 Gipfel zugänglich. Der Tourismus ist eine der Haupteinnahmequellen des kleinen Landes. Allein den höchsten Berg der Erde, den Mount Everest, erklommen im vergangenen Jahr 562 Menschen erfolgreich von der Südseite.
 
Im August hatte Nepal bereits angekündigt, nur noch Menschen mit Erfahrung und technischem Können ins Hochgebirge zu lassen. Damit sollte den verrückten Rekorden gerade auf dem Everest Einhalt geboten werden.
 
Für Nepalesen wurden die Regeln ebenfalls geändert. »In der Vergangenheit gab es keine gesonderten Gebühren für nepalesische Bergsteiger, deswegen mussten viele als Führer aufsteigen, um die hohen Gebühren zu vermeiden«, sagte Sharad Pradhan, Sprecher der Tourismusbehörde. Ab sofort erhielten Nepalesen die Lizenz für den Aufstieg zum Everest für umgerechnet 550 Euro.
 
(14.02.2014, dpa)

Reiseberichte

»
Dümpelnde Boote im malerischen Naturhafen von Síssi auf der Insel Kreta in Griechenland

Dümpelnde Boote im malerischen Naturhafen von Síssi auf der Insel Kreta in Griechenland

Reisebericht Kreta Ursprüngliches Griechenland: Sissi und die kretische Riviera

Nur wenige Kilometer östlich vom größten Touristengebiet zeigt sich Kreta ursprünglich. Urige Fischerdörfer, malerische Gebirgslandschaften, kleine Buchten und einladende Urlaubsorte.