Wohin möchten Sie reisen?

Reiseziel Hotel
Die »MS Europa 2« auf ihrem Weg von Hamburg nach Lissabon

Die »MS Europa 2« auf ihrem Weg von Hamburg nach Lissabon

Foto: r&p

Kreuzfahrten Unterwegs mit der »MS Europa 2«

Das neue Fünf-Sterne-Kreuzfahrtschiff bietet legeren Luxus und möchte mit einem geänderten Konzept auch Neueinsteiger für diese Art des Reisens begeistern.

Im Rahmen des diesjährigen Hafengeburtstags wurde die »MS Europa 2« in Hamburg getauft und startete ihre 14-tägige Jungfernfahrt von der Hansestadt aus nach Lissabon. Nach 20-monatiger Bauzeit konnte das moderne Luxusschiff von der STX France Werft in Saint Nazaire an Hapag-Lloyd Kreuzfahrten in Hamburg übergeben werden. Es bietet mit maximal 516 Gästen das momentan größte Raumangebot pro Passagier im internationalen Vergleich.

Im Gegensatz zum Schwesternschiff »MS Europa« wird auf das Captain’s Dinner und die strenge Kleiderordnung verzichtet. Die Krawatte kann also zu Hause bleiben, »smart casual« lautet der Dresscode an Bord. »Genusshandwerker« bringen künftig die kulinarische Vielfalt in den acht Restaurants auf den Tisch, hoch motivierte Servicekräfte präsentieren die Menü-Karten ab sofort auch in Englisch. Das Konzept zielt auf etwas jüngere und modernere Kreuzfahrer ab und öffnet sich mehr für nicht deutschsprachige Gäste.

Die Passagiere wohnen in hochwertig ausgestatteten Veranda-Suiten mit 28 bis 99 Quadratmetern. Reisenden mit Kindern stehen Familien-Apartments zur Verfügung. Die Betreuung der kleinen Gäste wird ab zwei Jahren angeboten und ist in drei Altersstufen unterteilt. Bis zu einem Alter von elf Jahren reisen Kinder kostenfrei mit.

Wer tagsüber nicht von Bord gehen möchte, lässt es sich in dem großzügigen Spa- und Fitnessbereich des Schiffes gutgehen, nimmt an bis zu acht Sportkursen teil, testet den Golfsimulator oder stürzt sich in die Fluten des Pools auf Deck 9. Am Abend unterhält ein umfassendes Entertainment-Programm die Gäste: Live-Musik im Jazzclub, artistische Bühnenshow im Theater oder Kinofilme in 3D. Wer dann noch nicht müde ist, kann in der »Sansibar« die Nacht ausklingen lassen.

Auch ohne Krawattenzwang hat das natürlich seinen Preis. Ab 600 Euro pro Person und Nacht wird die Reisekasse für anspruchsvolle Kreuzfahrt-Fans durchschnittlich belastet. Inkludiert ist dabei die volle Verpflegung an Bord, dazu gehören auch die Besuche in den Spezialitäten-Restaurants und der Griff in die Minibar. Alle anderen Getränke müssen extra bezahlt werden, wenn auch zu moderaten Preisen.

Die »MS Europa 2« möchte mit ihrem sehr modernen Design, gutem Service und verändertem Kreuzfahrtkonzept neue Zielgruppen erschließen. Ob es gelingt, Berufstätige und Familien davon zu begeistern, bleibt abzuwarten. Helfen könnte dabei in jedem Fall die Routenplanung. Zunächst stehen diverse siebentägige Mittelmeerrouten im Programm, bevor das Schiff im Spätherbst über die arabische Halbinsel Kurs auf Asien nimmt. Eine 7-tägige Reise von Malta bis Barcelona steht ab 4.890 Euro im Angebot, die 16 Tage zwischen Limassol (Zypern) und Dubai sind ab 6.990 Euro buchbar. Wer rechtzeitig bucht, erhält einen Frühbucherrabatt von 5 Prozent. Weitere Info: Hapag Lloyd Kreuzfahrten, Tel. 040-3070-3070, www.hlkf.de

(27.05.2013, rp)

Reisenews »
In diesem Sommer mussten insbesondere wegen Personalengpässen an Flughäfen und bei Airlines Tausende Flüge gestrichen werden. Das hat zu deutlich mehr Beschwerden bei der Schlichtungsstelle SÖP geführt.

In diesem Sommer mussten insbesondere wegen Personalengpässen an Flughäfen und bei Airlines Tausende Flüge gestrichen werden. Das hat zu deutlich mehr Beschwerden bei der Schlichtungsstelle SÖP geführt. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Schlichtungsstelle Chaos-Sommer sorgt für deutlich mehr Flugreise-Beschwerden

Lange Warteschlangen, verspätete oder gestrichene Flüge: Der holprige Start in den Urlaub hat so manchen Flugreisenden in diesem Sommer verärgert.