Mein RP
Finde die besten Reiseangebote
Alle Veranstalter vergleichen
Fair buchen: Finde die besten Reiseangebote
1 Erwachsener
hin und zurück
oneway
Gabelflug

Foto:

HIV-INFIZIERTE China hebt Einreiseverbot auf

Peking, 30.4.10 (tdt) – China weist HIV-infizierte Touristen nicht mehr an seinen Grenzen ab. Ein Einreiseverbot, so der Staatsrat in Peking, habe nur eine »sehr begrenzten Einfluss« auf die Ausbreitung der Krankheit. Insgesamt gibt es weltweit mehr als 70 Länder mit Einreisebeschränkungen für HIV-Infizierte, Informationen dazu lassen sich auch online (www.hivtravel.org) abrufen. 

Foto:

Burj Khalifa Souvenirs tragen alten Namen

In Dubai stehen die Besucher des 828 Meter hohen Burj Khalifa Schlange, um auf die Aussichtsplattform im 124. Stockwerk zu gelangen. Doch ebenso begehrt sind Souvenirs aus dem Laden im Turm, denn die meisten tragen noch die Aufschrift »Burj Dubai«. So sollte der Bau ursprünglich heißen.Doch zur Eröffnung des höchsten Gebäudes der Welt am 4. Januar gab der Herrscher von Dubai einen neuen Namen bekannt – Scheich Mohammed bin Raschid al-Maktum wollte damit den Monarchen des benachbarten ölreichen Abu Dhabi und Präsidenten der Vereinigten Ara

Foto:

Service-Gebühr Dubai verbietet Aufschläge

Dubais Regierung hat mit Beginn des neuen Jahres allen Restaurants untersagt, eine Service-Gebühr zu erheben. Bei Verstößen werden Strafen von umgerechnet fast 1000 bis 20:000 Euro fällig. Verstoßen Wirte öfter dagegen, kann ihr Lokal sogar geschlossen werden.Dennoch, so berichten es die »Gulf News«, schlagen weiterhin viele Gastbetriebe zwischen fünf und 15 Prozent auf ihre Getränke und Speisen auf. Allerdings sei es so, dass diverse »Touristen-Restaurants« weiter den Aufschlag erheben dürfen. (Dubai, 12.1.10, tdt

Toogle Right