Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen So finden Sie Ihr Wunschziel
Folgen:
Mein R&P

Foto:

KUBA Nur noch mit Auslands-Krankenversicherung

Havanna, 11.5.10 (tdt) – Kuba-Urlauber müssen jetzt bei der Einreise den Nachweis einer Auslands-Krankenversicherung erbringen. Dazu ist es notwenig, Versicherungspolice, Versicherungsschein oder Versicherungskarte der jeweiligen Reisekrankenversicherung mitzuführen.Es ist aber auch möglich, auf dem Flughafen eine kubanische Krankenversicherung abzuschließen: Die Kosten liegen bei 3,40 US-Dollar – umgerechnet rund 2,60 Euro - pro Tag und decken medizinische Ausgaben bei Krankheit und Unfall bis 28 000 Dollar und Transportkosten bis 7840 Dollar ab. Das Land z

Foto:

GRENADA Höhere Ausreisesteuer

St. George´s, 17.5.10 (tdt) – Grenada verteuert seine Ausreisesteuer: Es werden nun 60 statt 50 ostkaribische Dollar fällig, oder 22,35 statt 20,00 US-Dollar – umgerechnet 17,75 Euro. Gleichzeitig werden nun die Airlines angehalten, die Departure Tax einzuziehen und in den Ticketpreis zu inkludieren. Der – etwa 200 Kilometer nordöstlich vor der Küste Venezuelas gelegene - Inselstaat zählte im vergangenen Jahr 113.370 Touristen aus dem Ausland. ttsgg{jvotesystem poll=|1|} 

Foto:

Karibik Touristen bleiben aus

Das Erdbeben auf Haiti versetzt auch dem Tourismus in der gesamten Karibik einen schweren Schlag: Fast zeitgleich mit der Katastrophe hatten Fachleute auf der – am 12. Januar zu Ende gegangenen - Reisemesse »Caribbean Marketplace« die Zukunft der Region schwarz gemalt. Nun gehen die führenden Tourismusverbände - Caribbean Hotel and Tourism Association (CHTA) und Caribbean Tourism Organization (CTO) – davon aus, dass die Angst vor einem neuerlichen Erdbeben in der Karibik noch mehr Touristen von einem Besuch abhält.Nachdem 2008 die Zahl der Einreisen ber

Foto:

Dom. Rep. Besucherzahlen halbiert

Der Dominikanischen Republik droht eine »katastrophale Sommersaison 2010«. Auch schon 2010, so der aus Österreich stammende Hotelier Mark Wischenbart, sei schlecht gelaufen: Aus Deutschland beispielsweise seien erstmals weniger als 200.000 Touristen gekommen. Damit haben sich die Besucherzahlen aus der Bundesrepublik seit 2000, als noch mehr als 450.000 Deutsche kamen, mehr als halbiert.Nacht Ansicht des Experten hat nicht zuletzt der Qualitätsschwund den Rückgang verursacht. Anstatt mangelnde Nachfrage mit einer Verbesserung des Angebots zu beantworten, hätte

Toogle Right