Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen So finden Sie Ihr Wunschziel
Folgen:
Mein R&P

Foto:

Peru Inka Trail nach Machu Picchuim Februar geschlossen

Der Inka-Trail nach Machu Picchu in Peru ist im Februar wegen Wartungsarbeiten geschlossen.Rund 60 Spezialisten kümmern sich in dem Monat unter anderem um die Restaurierung der Campingplätze und den Erhalt der Denkmäler und archäologischen Stätten in der Umgebung, berichtet »Agência Latinapress«. Der Inka-Trail ist einer der berühmtesten Wanderwege Südamerikas. Er führt vom Ufer des Rio Urubamba zur ehemaligen Inkastadt Machu Picchu. Weitere Inka-Ruinen liegen entlang des Weges. Der Pfad darf nur im Rahmen einer geführten Tour be

Foto:

Mexiko Flughafen in Mexiko Citysoll besetzt werden

Nach den anhaltenden Unruhen in Mexiko soll am 20. November der internationale Flughafen in Mexiko City besetzt werden.Die Studenten-Vereinigung, die wegen der entführten und vermutlich ermordeten 43 Kommilitonen auf den "Barrikaden" ist, hat zu einen Generalstreik aufgerufen, bei dem auch der Airport in Mexiko City besetzt werden soll, berichtet Travel One. Reisende müssen möglicherweise mit Verzögerungen rechnen. Das Auswärtige Amt rät dazu, sich von den häufig gewalttätigen Demonstrationen und Protestaktionen fern zu halten.(17.11.14, rp

Foto:

Mexiko Gewaltsame Proteste wegender entführten 43 Studenten

In Chilpancingo, der Hauptstadt der Provinz Guerrero, kommt es immer wieder zu gewalttätigen Demonstrationen.Am Montag besetzten Demonstranten den Flughafens Acapulco. Dabei kam es zu mindestens 18 Verletzten. Dienstag drangen mehrere hundert Studenten und Lehrer in den Sitz der Regionalregierung ein und setzten ihn in Brand. Grund für den Unmut sind die seit September vermissten 43 Studenten. Die Angehörigen und Freunde sind mit den Ermittlungsergebnissen alles andere als zufrieden und fordern endlich Aufklärung. Einige Mitglieder einer Drogengang haben inzwischen zugege

Foto:

Panamakanal Passage bei Nacht - Passagierebekommen Geld zurück

Die Fahrt durch den Panamakanal sollte ein Höhepunkt der Kreuzfahrt sein. Doch das Schiff fuhr bei Nacht durch die Wasserstraße. Die Urlauber sahen nichts. In dem Fall ist ein geminderter Reisepreis gerechtfertigt.Fällt bei einer Kreuzfahrt der Höhepunkt der Reise weg, steht den Passagieren eine Minderung des Reisepreises zu. Schadenersatz wegen vertaner Urlaubszeit bekommen sie jedoch nicht, entschied das Amtsgericht München (Az.: 182 C 15953/13).In dem verhandelten Fall hatte der Kläger eine Schiffsreise nach Mittelamerika gebucht. In der Reisebeschreibung w

Foto:

Bolivien Ein- und Ausreise ist am 12. Oktobernur eingeschränkt möglich

Am 12. Oktober könnte die Reise nach Bolivien oder aus dem Land heraus schwierig werden.An diesem Tag finden dort Präsidenschafts- und Parlamentswahlen statt. Von 0.00 bis 24.00 Uhr wird die Ein- und Ausreise von Personen und Fahrzeugen an den Grenzen daher eingeschränkt, teilt das Auswärtige Amt in Berlin mit. Es rät Reisenden, für ihre An- oder Abreise einen anderen Tag zu wählen. Internationale Flüge sollen zwar planmäßig abgefertigt werden. Allerdings wird an diesem Tag auch ein allgemeines Fahrverbot gelten: Weil nur wenige eine Au

Foto:

Mexiko-Stadt Neuer Flughafen mit 50 Jahren Bauzeit

Mexikos Hauptstadt bekommt einen neuen Flughafen. Doch die Planer lassen sich Zeit – 50 Jahre.Erst 2065 sollen alle sechs Bahnen für die dann erwarteten jährlich 120 Millionen Passagiere betriebsbereit sein. Der neue Flughafen mit seinem riesigen X-förmigen Terminal entsteht neben dem bisherigen Airport Benito Juárez, auf dem aktuell 32 Millionen Fluggäste abgefertigt werden.Insgesamt verschlingt die neue Drehschreibe des mexikanischen Luftverkehrs umgerechnet sieben Milliarden Euro, der Spatenstich soll bereits Mitte nächsten Jahres erfolgen. Die Pl&au

Foto:

BRASILIEN In Rio de Janeirostreikt das Bodenpersonal

Die drei Flughäfen von Rio werden bestreikt.Rios internationaler Flughafen Galeão, der Inlandsflughafen Santos Dumont und der Flughafen Jacarepaguá für Charterflüge sind von diesem Streik – pünktlich zur Fußball-Weltmeisterschaft – betroffen. Die Gewerkschaft verlangt für ihre Mitglieder bis zu zwölf Prozent mehr Lohn, Bonuszahlungen während der WM und bessere Arbeitsbedingungen. Da aber durch ein Gerichtsurteil 80 % der Mitarbeiter zur Arbeit gehen müssen, werden „nur“ ein Fünftel der Mitarbeiter 24 Stu

Foto:

Brasilien Einige Airports sind bis zurWM nicht fertiggestellt

Flughäfen in mehreren brasilianischen WM-Austragungsstätten sind noch nicht bereit für den Sport-Wettbewerb und werden nicht vor dem Kick-off am 12. Juni fertig, berichtet die brasilianische Zeitung Folha de São Paulo.Folha Reporter besuchten die Airports und fanden nur 10 Tage vor dem Start der WM chaotische Zustände vor. Die schlimmsten Flughäfen sind lt. Folha Belo Horizonte (wo sechs Spiele werden gespielt werden, darunter ein Halbfinale) und Manaus im Amazonas-Dschungel (4 Spiele).»Nur Gott könnte dies rechtzeitig beheben«, sagt ein Tech

Foto:

Brasilien Vor der WM - Kampf gegenWaffen- und Drogenschmuggel

Das brasilianische Verteidigungsministerium hat einen Monat vor der WM den Waffen- und Drogenschmugglern den Kampf angesagt.Etwa 30.000 Soldaten sind entlang der Landesgrenzen stationiert worden, um illegale Einwanderung, Waffen- und Drogenschmuggel zu bekämpfen. Eingesetzt werden dafür z. B. Schiffe und Hubschrauber der Marine, Einheiten der Polizei und der Dschungel-Infanterie, berichtet die faz. Die Aktion ist mit den zehn Nachbarländern abgesprochen worden.(13.05.14, rp)

Toogle Right