Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen So finden Sie Ihr Wunschziel
Folgen:
Mein R&P

USA Fast 100.000 deutsche Touristen weniger

Der Deutschen Lieblingsziel in Übersee verliert an Attraktivität: Nur noch 1,686 Millionen Bundesbürger reisten 2009 dienstlich oder privat in die USA – 96.000 weniger als im Jahr zuvor. Das sei »angesichts der Wirtschaftskrise kein schlechtes Ergebnis«, kommentiert Rita Hille vom Visit USA Committee Germany (VUSA), einem Zusammenschluss von Fachleuten aus der Reisebranche.

Im vierten Quartal 2009 hätten die Einreisezahlen im Vorjahresvergleich bereits wieder um 0,8 Prozent angezogen. Und für 2010 sei von einem Wachstum »um zwei Prozent« auszugehen.

Insgesamt reisten im vergangenen Jahr 54,8 Millionen Touristen in die Vereinigten Staaten von Amerika, 5,3 Prozent weniger als in den vorangegangenen zwölf Monaten. Aus Europa ebbte der Reisestrom um zehn Prozent auf knapp elf Millionen Besucher ab.
(30.3.10, tdt)
Toogle Right