Mein RP
Finde die besten Reiseangebote
Alle Veranstalter vergleichen
Fair buchen: Finde die besten Reiseangebote
1 Erwachsener
hin und zurück
oneway
Gabelflug

Foto:

UMFRAGE Wo die meisten Urlaubsmuffel wohnen

In Westeuropa fahren in diesem Jahr 37 Prozent der Menschen nicht in den Urlaub, in Osteuropa sind es sogar 61 Prozent. Am reisefreudigsten sind die Schweden und Niederländer: Dort packen nur 13 und 15 Prozent der Bevölkerung 2010 nicht den Ferienkoffer. In Belgien bleiben 23 Prozent der Menschen zu Hause, in Großbritannien 29 Prozent, in Tschechien 30 Prozent und in Frankreich und Deutschland jeweils 38 Prozent.Die meisten Reisemuffel gibt es in Bulgarien – 71 Prozent fliegen nicht aus – sowie in Rumänien (70 Prozent), Portugal (66), Ungarn (65) und Polen (

Foto:

Flugreisen Jetzt auch für Handgepäck löhnen

In den USA sollen jetzt Passagiere auch fürs Handgepäck zahlen. Wer ab August mit dem Low Cost Flieger Spirit Airlines unterwegs ist, zahlt auch für sein Handgepäck. Und zwar bis zu 30 Dollar für alle Taschen und Koffer, die im Gepäckraum über den Sitzen verstaut werden. Nur was unter den Sitz passt, wird weiter gratis mitgenommen. »Das beschleunigt das Boarding und macht Fliegen sicherer«, verteidigt Airline-Chef Ken McKenzie die neue Gebühr gegen Kritik von Verbraucherschützern und Politikern. Wir erinnern uns: Auch die Einführung

BRÜCKENTAGE Aus vier mach neun

Wer über Allerheiligen zwischen 30. Oktober und 7. November Urlaub nimmt, macht aus vier Urlaubstagen neun Reisetage. Das geht allerdings nur in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland. In Sachsen spart man zum Buß- und Bettag in der Woche vom 13. bis 21. November ebenfalls einen Urlaubstag. Grund genug, für ein paar Tage auszusteigen, zumal beide Termin in die günstigste Reisezeit des Jahres fallen. Schlecht sieht es dagegen in diesem Jahr über Weihnachten aus, der 1. und der 2. Weihnachtstag fallen auf ein Wochenende, Neujahr ebenfalls.

Wer über Allerheiligen zwischen 30. Oktober und 7. November Urlaub nimmt, macht aus vier Urlaubstagen neun Reisetage. Das geht allerdings nur in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland. In Sachsen spart man zum Buß- und Bettag in der Woche vom 13. bis 21. November ebenfalls einen Urlaubstag. Grund genug, für ein paar Tage auszusteigen, zumal beide Termin in die günstigste Reisezeit des Jahres fallen. Schlecht sieht es dagegen in diesem Jahr über Weihnachten aus, der 1. und der 2. Weihnachtstag fallen auf ein Wochenende, Neujah

Fliegen Neue Luftstraßen-Struktur

Im deutsch-niederländischen Luftraum, einem der meistbeflogenen der Welt, gilt eine neue Luftstraßen-Struktur. Die Experten erwarten dadurch eine Kapazitätssteigerung von 15 Prozent, die den wachsenden Luftverkehr mindestens bis 2015 ausgleicht. Überdies sollen die Jets pünktlicher werden und dank kürzerer Flugrouten weniger Kerosin verbrauchen, was die Umwelt entlastet.

Das neue Verfahren namens Amrufra – was für Amsterdam-Ruhrgebiet–Frankfurt steht - wurde seit 2006 von den beteiligten Ländern einschließlich ihrer Militärs entwickelt. Dabei galt es auch, mittels Computersimulationen die optimalen Flugwege und Leitverfahren zu ermitteln. Über das Einzugsgebiet führen ein Großteil des Transatlantikverkehrs sowie die An- und Abflüge für Düsseldorf, Frankfurt, Köln, Amsterdam und Brüssel.
(26.4.10, rp)_ Im deutsch-niederländischen Luftraum, einem der meistbeflogenen der Welt, gilt eine neue Luftstraßen-Struktur. Die Experten erwarten dadurch eine Kapazitätssteigerung von 15 Prozent, die den wachsenden Luftverkehr mindestens bis 2015 ausgleicht. Überdies sollen die Jets pünktlicher werden und dank kürzerer Flugrouten weniger Kerosin verbrauchen, was die Umwelt entlastet.Das neue Verfahren namens Amrufra – was für Amsterdam-Ruhrgebiet–Frankfurt steht - wurde seit 2006 von den beteiligten Ländern einschließlich ihrer Militärs entwickelt. Dabei galt es auch, mittels Computersimulationen die opti

Foto:

REISEMARKT Flugverbot beschert Milliardenverlust

Madrid, 26.4.10 – Die Aschewolke hat auf dem Reisemarkt viel Geld verbrannt: Europas Touristikbranche verlor rund 1,7 Milliarden Euro. Nach diesen nun von der Welttourismusorganisation UNWTO veröffentlichten Zahlen summierten sich pro Tag Einbussen in Höhe von 300 Millionen Euro.Wer dafür nun gerade stehen soll, wisse niemand, so UNWTO-Generalsekretär Taleb Rifai. In dieser Hinsicht herrsche »ein absolutes Durcheinander«. An normalen Tagen besteigen weltweit rund 700 000 Touristen ein Flugzeug Richtung Europa. Daraus resultieren Einnahmen von rund 150 Mi

Vulkanausbruch Die Aschewolke in Zahlen

Rund eine Woche war am europäischen Himmel kein Flugzeug zu sehen. Seit gestern fliegen sie wieder. Die Aschewolke hat sich über den Atlantik verzogen und der Flugverkehr normalisiert sich zunehmend.

Nun gibt es die Aschewolke in Zahlen. Auf 313 europäischen Flughäfen herrschte allein am Sonntag absoluter Stillstand. Damit waren 80 Prozent der Airports in Europa dicht. Rund 95.000 Flüge mussten auf Grund der Aschewolke gestrichen werden. Betroffen waren nicht nur innereuropäische Flüge sondern auch Intercontinental Verbindungen mit dem Ziel Europa oder einem europäischen Startflughafen. Wichtige Drehkreuze für Fernreisen wie London-Heathrow, Frankfurt am Main und Paris-Carles de Gaulle waren tagelang gesperrt

1,26 Milliarden Euro hat die Aschekrise allein die Airports gekostet, das berichtet der Verband der europäischen Flughäfen. Behörden und Unternehmen im Bereich der Flugsicherungen verloren nach eigenen Angaben insgesamt 25 Millionen Euro pro Tag.

Die Fluggesellschaften machten ähnlich viel Verlust wie die Airports, nach Angaben des internationalen Luftfahrtverbandes IATA kostete die Aschewolke die Airlines 1,3 Milliarden Euro. Europas größter Reiseveranstalter TUI hatte schon Sonntag einen Schaden von 22,6 Millionen Euro.
(22.04.2010, rp)
Rund eine Woche war am europäischen Himmel kein Flugzeug zu sehen. Seit gestern fliegen sie wieder. Die Aschewolke hat sich über den Atlantik verzogen und der Flugverkehr normalisiert sich zunehmend.Nun gibt es die Aschewolke in Zahlen. Auf 313 europäischen Flughäfen herrschte allein am Sonntag absoluter Stillstand. Damit waren 80 Prozent der Airports in Europa dicht. Rund 95.000 Flüge mussten auf Grund der Aschewolke gestrichen werden. Betroffen waren nicht nur innereuropäische Flüge sondern auch Intercontinental Verbindungen mit dem Ziel Europa oder einem e

Foto:

Studie Urlaub macht glücklicher als ein neues Auto

New York, 19.04.10 – Ferien machen glücklicher als Einkäufe. Selbst bei teuren Objekten wie etwa Fernsehern oder Autos verblasst die Euphorie schnell, spätestens dann aber, wenn jemand anderes mit ähnlichen noch kostspieligeren Anschaffungen daher kommt.Erfahrungen, die man im Urlaub macht, seien dagegen »einzigartig und unvergleichlich«, so der Psychologe Thomas Gilovich von der amerikanischen Cornell University nach einer jetzt abgeschlossenen Studie. Sie blieben erhalten und stärkten das Glücksgefühl. Wer es suche, sei »gut berate

Foto:

Umfrage Kinder im Hotel unerwünscht

Nicht wenige Hotelgäste fühlen sich durch Kinder gestört. 37 Prozent sagen, umherlaufende und spielende Kids beeinträchtigten im Restaurant »wenig bis sehr« ihr kulinarisches Erlebnis. Und mehr als jeder zweite Gast empfindet Kinder im Wellnessbereich als lästig. Bei den kinderlosen Gästen wollen sogar 70 Prozent keine Kinder in den Wohlfühl-Oasen antreffen.Heraus kamen die Werte bei einer - vom Hotelreservierungsportal HRS in Auftrag gegebenen - Umfrage unter 600 Touristen, die Ende März durchgeführt wurde.(13.04.10, rp)

Toogle Right