Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen So finden Sie Ihr Wunschziel
Folgen:
Mein R&P

Thailand Rothemden gewinnen Wahl

Die thailändische Opposition hat bei den vorgezogenen Wahlen haushoch gewonnen. Die Pheu-Thai-Partei erlangte nach den vorläufigen amtlichen Ergebnissen 265 der 500 Mandate und somit die absolute Mehrheit. Die bisher regierenden Demokraten erreichten lediglich 167 Sitze. Neue Ministerpräsidentin und erste Frau an der Regierungsspitze wird wohl die 44-jährige Yingluck Shinawatra. Sie ist die Schwester des umstrittenen Ex-Premiers Thaksin Shinawatra, der sich momentan noch in Dubai im Exil befindet. Er wurde wegen Amtsmissbrauchs zu zwei Jahren Haft verurteilt.

Der bisherige Präsident Abhisit Vejjajiva erkannte seine eindeutige Niederlage an. Das thailändische Militär, das Thaksin Shinawatra 2006 aus dem Amt putschte, erklärte sich bereit der neuen Regierung zu dienen. besonders prekär, das Militär putschte Thaksin Shinawatra 2006 aus dem Amt und bekannte sich bisher öffentlich zu dem scheidenden Abhisit Vejjajiva. Es bleibt also abzuwarten, wie sich das Verhältnis zwischen dem Militär und der neuen Regierung entwickelt.

Die Pheu-Thai-Partei will für eine gerechtere Verteilung im Land sorgen. Vor allem die arme Landbevölkerung Thailands erhofft sich viel. Wahlsiegerin Yingluck Shinawatra holt, trotz absoluter Mehrheit, vier Koalitionspartner ins Boot.

Die sogenannten Rothemden hatten seit einem Jahr für einen Machtwechsel in Thailand demonstriert. Bei Auseinandersetzungen in der Innenstadt Bangkoks kamen dabei mehrere Demonstranten ums Leben.

(04.07.11, rp)
1136239264
Toogle Right