Mein RP
Finde die besten Reiseangebote
Alle Veranstalter vergleichen
Fair buchen: Finde die besten Reiseangebote
1 Erwachsener
hin und zurück
oneway
Gabelflug
Kampfpreise sollen Touristen nach Ägypten und Tunesien locken##Foto: dpa

Kampfpreise sollen Touristen nach ?gypten und Tunesien locken

Foto: dpa

Ägypten und Tunesien Kampfpreise sollen locken

Ägypten und Tunesien sind mit dem Umsturz schon ein paar Schritte weiter - und hoffen auf die rasche Rückkehr der Touristen. Kampfpreise sollen sie herbeilocken. Es war an einem Freitagabend: Husni Mubarak hatte gerade seinen Rücktritt als Präsident Ägyptens erklärt, da läuteten in den Reisebüros schon die Telefone. Noch am selben Tag hätten die ersten Urlauber wieder Reisen ans Rote Meer gebucht, erzählt Nils Jenssen, Vertriebsleiter des Ägypten-Spezialanbieters ETI in Frankfurt/Main. Und drei Tage später seien die Buchungen fü

Das östliche Mittelmeer erwärmt sich nur langsam.

Das östliche Mittelmeer erwärmt sich nur langsam.

Foto: dpa

Mittelmeer Temperaturen steigen langsam

Noch müssen Badeurlauber mindestens bis ans Rote Meer reisen, um in mehr als 20 Grad warmem Wasser zu baden. Doch das östliche Mittelmeer wird nach Monaten des Abkühlens wieder wärmer.Für diese Woche meldet der Deutsche Wetterdienst für das östliche Mittelmeer bereits Höchstwerte von 19 Grad. Die Kanarischen Inseln, Ausweichziel vieler Ägypten-Umbucher, liegen mit 19 bis 21 Grad knapp darüber. Richtig angenehm lässt es sich in der Ferne planschen: in Thailand, Tahiti und auf den Seychellen bei 29 Grad oder auf Mauritius bei 31 Grad. 

Die führenden Reiseveranstalter nehmen Reisen nach Ägypten und Tunesien wieder auf.

Die führenden Reiseveranstalter nehmen Reisen nach Ägypten und Tunesien wieder auf.

Foto: dpa

Ägypten und Tunesien Reisen wieder möglich

Ägypten und Tunesien kehren nach den wochenlangen Unruhen als Reiseziele in die Veranstalterprogramme zurück. Nun entfallen auch die kostenlosen Stornierungen. Mit der Rewe-Pauschaltouristik und Studiosus haben weitere Unternehmen angekündigt, Touren nach Nordafrika wieder aufzunehmen. Die Rewe mit den Marken ITS, Jahn Reisen und Tjaereborg will am 22. Februar die ersten Urlauber nach Tunesien fliegen, am 1. März wird auch Ägypten wieder angeflogen. Studiosus nimmt am 26. März zumindest ein eingeschränktes Tunesien-Programm wieder auf.Mit den ersten Abfl&uum

Wie man die Aviophobie in den Griff bekommt

Wie man die Aviophobie in den Griff bekommt

Foto: www.flugangst.de

Angstfrei abheben Seminare gegen Flugangst

... oder wie man die Aviophobie in den Griff bekommt. Millionen haben Angst vorm Fliegen: 15 Prozent aller Menschen – so zeigt eine Allensbach-Studie – leiden unter Flugangst. Sie sind nervös und angespannt, wenn sie einen Flughafen überhaupt nur sehen. Doch Aviophobie, so der wissenschaftliche Begriff, lässt sich bekämpfen – zum Beispiel durch Flugangstseminare, wie sie von vielen Airlines angeboten werden.Die Deutsche Lufthansa (LH) beispielsweise offeriert seit 1981 spezielle Kurse (www.flugangst.de/) an 13 deutschen und internationalen Flugh&aum

Die führenden Reiseveranstalter haben alle Reisen nach Ägypten und Tunesien abgesagt.

Die führenden Reiseveranstalter haben alle Reisen nach Ägypten und Tunesien abgesagt.

Foto: dpa

Ägypten und Tunesien Reisen bis März abgesagt

Keine Reisen mehr nach Ägypten und Tunesien in diesem Monat: Mehrere führende Reiseveranstalter haben am Dienstag (8.2.) weitere Touren in die beiden nordafrikanische Länder gestrichen. Wegen der jüngsten Unruhen sagen sie ihren Gästen mit Buchungen jeweils bis Ende Februar ab. Betroffenen Touristen sollen nun Alternativangebote unterbreitet werden. Auch die Fristen für kostenlose Umbuchungen wurden bei mehreren Anbietern verlängert.Für Reisen nach Ägypten gelten jetzt folgende Regelungen:TUI, Thomas Cook und die Rewe-Pauschaltouristik (ITS, Jahn R

Dem Deutschen Reiseverband zufolge gibt es derzeit keine Engpässe bei den Flügen aus Ägypten nach Deutschland

Dem Deutschen Reiseverband zufolge gibt es derzeit keine Engp?sse bei den Fl?gen aus ?gypten nach De

Foto: dpa

ÄGYPTEN-Rückkehrer Keine Engpässe bei Maschinen

Bei den Flügen mit Rückkehrern aus den ägyptischen Urlaubszentren gibt es derzeit keine Engpässe. Touristen, die wegen der Unruhen ihren Ägypten-urlaub abbrechen möchten, haben keine Probleme. Touristen, die wegen der Unruhen im Land ihren Ägyptenurlaub abbrechen möchten, haben keine Probleme zurückzukommen. »Auch wenn viele Veranstalter ihre Reisen nach Ägypten abgesagt haben, heißt das ja nicht, dass es keine Flüge mehr dorthin gibt«, sagte DRV-Sprecherin Sibylle Zeuch am Freitag (4. Februar) in Berlin. Die Masch

Wegen der gewaltsamen Auseinandersetzungen in Ägypten hat das Auswärtige Amt seine Reisehinweise nochmals verschärft##Foto: dpa

Wegen der gewaltsamen Auseinandersetzungen in ?gypten hat das Ausw?rtige Amt seine Reisehinweise noc

Foto: dpa

Ägypten Jetzt teilweise Reisewarnung

Das Auswärtige Amt (AA) hat seine Sicherheitshinweise für Ägypten noch einmal verschärft. Es hat jetzt eine teilweise Reisewarnung für Kairo, Alexandria und Suez ausgesprochen. »Aufgrund der gewaltsamen Auseinandersetzungen in Ägypten wird vor Reisen nach Kairo, Alexandria und Suez gewarnt«, teilte das Außenamt am Donnerstagabend (3. Februar) in Berlin mit. Diese ausdrückliche Warnung gilt aber nicht für die übrigen Landesteile einschließlich der Urlaubsgebiete am Roten Meer. Von Reisen in diese Regionen rät das Amt gle

Tourismusexperte Born geht davon aus, dass sich die Proteste in Ägypten auf die Hauptstadt Kairo und andere Großstädte konzentrieren

Tourismusexperte Born geht davon aus, dass sich die Proteste in ?gypten auf die Hauptstadt Kairo und

Foto: dpa

Proteste Keine gezielte Gewalt gegen Urlauber

Trotz der derzeit unsicheren Lage in Ägypten rechnet ein Tourismusexperte nicht mit Gewalt gegen Urlauber. Er geht davon aus, dass sich die Proteste auf die Hauptstadt und andere Großstädte konzentrieren. »Es spricht einiges dafür, aus Erfahrungen in anderen Ländern, dass solche Proteste sich in der Regel auf die Hauptstadt und andere Großstädte konzentrieren, dass sie aber ganz gezielt nicht gegen Touristen gehen«, sagt Tourismusexperte Prof. Karl Born. Reisende neigten dazu, den Wert ihres Urlaubs danach zu beurteilen, wie ungestört

Eine Woche Fuerteventura gibt es schon ab 387 Euro.

Eine Woche Fuerteventura gibt es schon ab 387 Euro.

Foto: Segbers/dpa/tmn

Ägypten Ausweichziele günstig buchen

Sonne und Strand müssen sein: Die meisten Touristen mit Buchungen für Ägypten möchten wegen der Unruhen nicht zu Hause bleiben und weichen auf andere Ziele aus. Wegen der Unruhen in Ägypten zu Hause bleiben - für die meisten Touristen ist das keine Alternative. »Die wenigsten wollen jetzt ihren Urlaub an den Nagel hängen«, sagt Anja Braun, Sprecherin des Marktführers Tui in Hannover. »Viele wollen jetzt am Anfang des Jahres in die Sonne« - und buchen kurzerhand auf andere Ziele wie die Kanarischen Inseln und die Türkei um.

Toogle Right