Mein RP
Finde die besten Reiseangebote
Alle Veranstalter vergleichen
Fair buchen: Finde die besten Reiseangebote
1 Erwachsener
hin und zurück
oneway
Gabelflug
NEBENKOSTEN MALEDIVEN

Bildunterschrift

Foto: pixabay.com

NEBENKOSTEN MALEDIVEN All inclusive am Ende oft günstiger als Halbpension

Vergleichen Sie vor der Buchung die Preise für Halbpension, Vollpension und all inclusive. Happig sind meist die Getränkepreise. In der Mittelklasse kostet ein Liter Wasser US$ 4–5, im Luxusresort auch gern US$ 10 und mehr. Ins Geld gehen Softdrinks (ab US$ 4), Bier (US$ 8–12), Wein (Glas ab US$ 12, Flasche ab US$ 50) und Cocktails (ab US$ 10). Wer mittags essen geht, zahlt für einen Salat oder eine Pizza US$ 15–20, mal weniger, mal mehr. Fisch und Meeresfrüchte stehen für US$ 40–60 auf der Karte. Halbpensionsgäste kommen so pro Tag schnell auf US$ 80–100! Überprüfen Sie daher vor der Buchung

MALEDIVEN INDIVIDUELL

Bildunterschrift

Foto: pixabay.com

MALEDIVEN INDIVIDUELL Auf eigene Faust auf die Malediven

Gleich mehrere Guesthouses gibt es auf dem runden, 1,2 x 1 km großen Thoddoo, rund 90 Speedboatminuten westlich von Male (ca. US$ 70 return; Fähre: 7 Std., US$ 10 return). Auf der Insel werden Obst wie Papayas und Wassermelonen und Gemüse angebaut. Im 1.500-Einwohner-Dorf um die Moschee gibt’s ein paar Shops, zwei Tauchbasen sowie Cafés und Restaurants. Am Ortsrand, fünf bis sieben Minuten vom Bikini Beach, stehen die einfachen »Holiday Cottages«, die leckeres Essen anbieten (auch Dinner am Strand). Das Hotel organisiert Fahrräder, Inselausflüge und Bootstrips (00960-7787904, www.holidaycotta

Malediven

Malediven

Malediven

Die besten Malediven-Inseln So findest Du Dein persönliches Malediven-Paradies

Die Malediven bestehen aus 26 Atollen mit 1.190 Inseln, auf jeder zehnten steht ein Resort.

Kuramathi

Kuramathi

Foto: kuramathi.com

KURAMATHI — RASHDOO-ATOLL Malediven-Paradies mit All-inclusive-Service

Mehr als Sand und Meer: Das tropfenförmige Kuramathi ist dicht mit Palmen und Bäumen bewachsen und bietet schicke Villen in elf Kategorien. Sandige Fuß- und Radwege führen über die zwei Kilometer lange, durchschnittlich nur etwa 50 Meter breite Insel. Am westlichen Ende ragt eine lange Sandbank in die Lagune hinein.

Kanuhura

Kanuhura

Foto: kanuhura.com

VILAMENDHOO – SÜD-ARI-ATOLL Malediven-Tipp - Schnorcheln und Tauchen am nahen Hausriff

Zum Hausriff schnorchelt man direkt vom Strand aus, an den drei Dutzend Tauchplätzen in der Nähe tummeln sich Haie und Rochen – das 900 x 250 Meter große Vilamendhoo ist ein Paradies für Wasserratten mit Strandvillen und Overwater-Bungalows. Hier fühlen sich besonders Paare wohl.

Vilamendhoo

Vilamendhoo

Foto: vilamendhoo.com

KANUHURA – LHAVIYANI ATOLL Malediven: Traumhaftes Barfuß-Resort für Individualisten

Ein frisch renoviertes, lässiges Barfuß-Resort der Luxusklasse unter deutscher Leistung. Die Insel Kanuhura ist vollständig von einem sehr schönen Strand umgeben, auf dem man die 1.000 x 200 Meter große Insel schnell zu Fuß oder mit dem Fat-Bike umrundet hat. Sie liegt in einer flachen Lagune mit guten Bademöglichkeiten.

Makundudu

Makundudu

Foto: makundudu.com

MAKUNUDU – NORD-MALE-ATOLL Die kleine, charmante Trauminsel Makunudu

Mit nur 400 mal 100 Metern ist Makunudu recht klein – aber äußerst charmant. Das Inselinnere ist üppig bewachsen und von einem breiten, hellen Sandstrand umrandet. Die Lagune ist sehr groß und von einem endlos scheinenden, fischreichen Riff (Schildkröten!) umgeben, also ideal zum Schnorcheln.

Finolhu

Finolhu

Foto: finolhu.com

KANAFUSHI – BAA-ATOLL Malediven-Designresort mit Beach-Club-Feeling

Lieben Sie Beach Clubs, Ibiza und Miami Beach und möchten trotzdem einmal auf die Malediven? Dann sind Sie auf Kanafushi richtig. Herzstück des erst 2016 eröffneten Design-Resorts »Finolhu Resort« ist der »1 of a Kind«-Beachclub mit Pool, schicken Liegen und zweistöckiger Lounge-Terrasse mit Musik.

Bandosmaldives

Bandosmaldives

Foto: istockphoto.com/narvikk

BANDOS – NORD-MALE-ATOLL Toller Familien-Urlaub auf den Malediven

Hier ist vielleicht was los: Auf der nur 400 mal 500 Meter großen, sehr schön grün bewachsenen und blütenreichen Insel urlauben viele europäische und asiatische Familien mit Kindern, dazu kommen Tagesgäste vom nahen Male. Kids-Club, Restaurants und sogar die Tauchschule sind voll auf kleine Gäste eingestellt.

Toogle Right