Wohin möchten Sie reisen?

Reiseziel Hotel
Bilderbuchkulisse: Positano liegt an der italienischen Amalfi-Küste.

Bilderbuchkulisse: Positano liegt an der italienischen Amalfi-Küste.

Foto: flickr.com Will Clayton

Mittelmeerparadiese

Positano - Juwel an der Amalfi-Küste

Direkt am Meer, an einem steilen Küsteneinschnitt, kleben die pastellfarbenen Häuser von Positano, einem der mondänsten Badeorte Italiens. Positano ist ein touristisches Bilderbuchdorf, gepflegt und makellos. Blühende Bougainvilleen, duftende Zitronen- und Orangenbäumchen gedeihen hier an der Amalfi-Küste prächtig. In das fantastisch gelegene Positano zieht es seit über hundert Jahren Künstler, Reiche und Schöne. Der kleine Strand zu Füßen der steilen Hänge ist gepflegt, geharkt - und natürlich kostenpflichtig. Positano ist ein teures Pflaster. Doch wer sich zu Fuß über steile Gassen und Treppengänge auf den Weg macht in höher gelegene Ortsteile, entdeckt auch die bescheidenere, ursprünglichere Seite des Promi-Orts. Unbedingt lohnend ist die Wanderung zum stillen Bergdorf Montepertuso. Jahrhundertealte Treppenwege führen auch ins nahe Nocelle, wo sich ein fantastischer Panoramablick auf Positano, Küste und Meer bietet.

Die schönsten Hotels vor Ort

Pauschalreise

CONCA D'ORO  
»Conca d'Oro«   ***
100 % Weiterempfehlung
Positano, Neapel & Umgebung, Italien
7 Tage, ÜF ab € 978,-


Individuell buchen

  »Villa Flavio Gioia Piazza«
Komfortable Studios und Apartments mit Meerblick hat die stilvolle »Villa«, am Kirchplatz. Im Untergeschoss befindet sich eine kleine Wellness-Oase.
  Mein Preis 


  »Hotel Montemare«
Auf den Klippen über Positano liegt das Hotel mit 52 Zimmern. Der Blick von der Restaurantterrasse ist traumhaft.
  Mein Preis 


Reisenews »
Droht ein Streik, ist er aber noch nicht offiziell verkündet, sollten Urlauber Ruhe bewahren und nicht frühzeitig selbst umbuchen oder stornieren. Sie könnten auf den Kosten sitzen bleiben.

Droht ein Streik, ist er aber noch nicht offiziell verkündet, sollten Urlauber Ruhe bewahren und nicht frühzeitig selbst umbuchen oder stornieren. Sie könnten auf den Kosten sitzen bleiben. Foto: Boris Roessler/dpa/dpa-tmn

Drohender Piloten-Streik Nicht voreilig stornieren oder umbuchen

Wird ein Flug aufgrund eines Streiks gestrichen, haben Urlauber das Recht auf einen Ausgleich. Anders sieht es aus, wenn der Streik noch nicht bestätigt, aber sehr wahrscheinlich ist.