Flüge Hotels Pauschalreise Pauschal Mietwagen Rundreisen Kataloge
Abheben im Ferienflieger: Reisende können sich über neue Flugverbindungen aus Deutschland freuen.

Abheben im Ferienflieger: Reisende können sich über neue Flugverbindungen aus Deutschland freuen. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Von Deutschland aus Neue Flüge in die USA und zu den Pyramiden

Von Frankfurt, München und Berlin in die Welt: Delta, Condor und Easyjet nehmen neue Strecken ins Programm.

Am Himmel ist immer Bewegung. Drei neue Flugverbindungen, die Reisende interessieren könnten:

Delta: New-York-Flüge ab München

Delta Air Lines fliegt bald ab München nach New York. Die neue Strecke zum John-F.-Kennedy-Airport wird ab 11. April dreimal in der Woche bedient, teilt die Airline mit. Bislang fliegt Delta von München mit Atlanta und Detroit zwei US-Städte an.

Condor: Von Frankfurt nach Texas

Condor nimmt San Antonio in sein Streckennetz auf. Von Mai bis September 2024 fliegt die Airline jeweils montags, mittwochs und freitags von Frankfurt in die texanische Stadt. Texas sei erstmals Teil des Flugplans, hieß es. Es sei auch die einzige Direktverbindung einer Airline ab Europa nach San Antonio.

Easyjet: Aus der Hauptstadt nach Kairo

Der Billigflieger verbindet ab 17. Dezember den Flughafen Berlin Brandenburg mit dem Sphinx International Airport in Kairo. Das teilt Easyjet mit. Der Flughafen liegt westlich der ägyptischen Hauptstadt, gut 30 Kilometer von den Pyramiden von Gizeh entfernt.

Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Mehr Reisespecials ...
REISE und PREISE aktuelle Ausgabe
AKTUELLES HEFT kaufen
ABO SHOP
Newsletter
E-Paper freischalten

ÜBERSICHT

SHOP | ABO
Einzelheft | Archiv seit 1987